Transparenz

5 Arten von APIs und ihre Unterschiede

API steht für eine Anwendungsprogrammierschnittstelle, die eine Art Kommunikationskanal zwischen verschiedenen Softwaresystemen darstellt.

“Sie ermöglichen es einem System, Daten an ein anderes zu senden, was die Erstellung und Verbindung verschiedener Teile einer Softwareanwendung erleichtert”, so Bryant Schuck, leitender Produktmanager bei Checkmarx, einem Unternehmen für Anwendungssicherheitstests.

APIs spielen eine entscheidende Rolle für Kleinunternehmer, Entwickler und Ingenieure sowie für API-Designer und -Architekten.

Mit API-Software können Geschäftsinhaber beispielsweise ihre Buchhaltungssoftware mit ihren CRM-Systemen, ihre E-Commerce-Plattformen mit ihren Bestandsverwaltungssystemen oder ihre Websites mit Zahlungsgateways verbinden. Diese Integration verringert die manuelle Arbeit, steigert die Effizienz und rationalisiert die Geschäftsabläufe.

Was sind also die wichtigsten Arten von APIs und wie wählen Sie die für Ihr Projekt und Ihre geschäftlichen Anforderungen geeignete aus?

Wichtigste Erkenntnisse

  • APIs bieten eine flexible Architektur, die für ein wachsendes Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist, insbesondere wenn Sicherheit und Datenkonsistenz oberste Priorität haben.
  • APIs können die Arbeit von API-Designern und -Architekten vereinfachen, da sie eine standardisierte Methode zur Entwicklung, Erstellung und Verwaltung von Software-Schnittstellen bieten.
  • Unabhängig davon, ob Sie Inhaber eines kleinen Unternehmens oder ein Entwickler sind, ist es wichtig, Ihre Anforderungen zu bewerten, bevor Sie eine API auswählen.
  • Bevor Sie Ihre Wahl treffen, sollten Sie die Vor- und Nachteile der verschiedenen API-Typen und -Protokolle kennen.

APIs für Inhaber kleiner Unternehmen

APIs helfen Kleinunternehmern, in der heutigen digitalen Welt effektiver zu konkurrieren, indem sie ihnen den Zugang, die Integration und die Nutzung einer breiten Palette von Tools, Diensten und Funktionalitäten ermöglichen, um ihre geschäftlichen Anforderungen zu erfüllen und ihr Wachstum zu fördern.

Bryant Schuck sagte zu Techopedia:

“APIs sind ein entscheidender Faktor für kleine Unternehmen. Sie können die Entwicklung beschleunigen, indem sie APIs von Drittanbietern verwenden, anstatt alles von Grund auf neu zu entwickeln. Eine Kartenanwendung kann beispielsweise die Google Maps API verwenden. Außerdem bieten APIs eine flexible Architektur, was für ein wachsendes Unternehmen von entscheidender Bedeutung ist, insbesondere wenn Sicherheit und Datenkonsistenz oberste Priorität haben.”

APIs ermöglichen es auch kleinen Unternehmen, verschiedene Softwaresysteme und -dienste zu integrieren.

Justin Carlson, Sales Solution Engineer bei Hyland, einem Anbieter von intelligenten Content-Lösungen, fügte hinzu:

“Wenn man eine neue Anwendung entwickelt und extern zugängliche APIs zu einer Kernfunktion macht, ist das sehr wertvoll. Als kleines Unternehmen oder Startup sind Sie in der Lage, Ihr Produkt schnell zu erweitern, aber mit einem starken API-Set geben Sie auch anderen außerhalb Ihres Unternehmens die Möglichkeit, Ihr Produkt zu erweitern oder den Wert auf andere Weise zu steigern, die Sie intern vielleicht noch nicht entwickeln konnten.”

In der modernen Softwarewelt sind Web-APIs das Mittel der Wahl, aber es gibt keine perfekte Antwort auf die Frage, welche Art von Web-API zu verwenden ist.

“REST-APIs sind am weitesten verbreitet und wahrscheinlich die sicherste Option, aber bevor man sich für einen API-Typ entscheidet, sollte man sich eingehend mit den verschiedenen Optionen befassen”, sagte er.

APIs für Entwickler und Ingenieure

APIs spielen auch in der modernen Softwareentwicklung eine entscheidende Rolle. Sie ermöglichen es Entwicklern und Ingenieuren, skalierbare und innovative Lösungen zu erstellen, die zusammenarbeiten können, um die sich ständig ändernden Anforderungen von Benutzern und Unternehmen zu erfüllen.

Um die besten APIs für ihre Projekte auszuwählen, sollten Softwareentwickler einen systematischen Ansatz verfolgen und die von den APIs benötigten Funktionen klar umreißen, so Taylor Dolezal, Leiter des Ökosystems bei der Cloud Native Computing Foundation, einer Open Source Software Stiftung, die die Einführung von Cloud-Native Computing fördert.

Dolezal zufolge umfasst dieser Ansatz die folgenden Schritte:

  • Recherchieren und Evaluieren: Die Entwickler sollten gründlich recherchieren, um APIs zu finden, die den Anforderungen ihrer Projekte entsprechen. Sie sollten die APIs auf der Grundlage von Funktionalität, Leistung, Sicherheit und Kosten bewerten.
  • Testen: Entwickler sollten Testversionen oder Sandbox-Umgebungen verwenden, um die Integration und Leistung der APIs in ihren Anwendungen zu testen.
  • Dokumentation prüfen: Entwickler sollten sicherstellen, dass die von ihnen ausgewählten APIs über eine umfassende Dokumentation verfügen, die eine einfache Integration und Fehlerbehebung ermöglicht.
  • Zukünftige Bedürfnisse berücksichtigen: Entwickler sollten APIs auswählen, die den aktuellen Anforderungen entsprechen und auch zukünftige Erweiterungs- und Entwicklungsanforderungen unterstützen können.

APIs für Designer und Software-Architekten

Darüber hinaus können APIs die Arbeit von API-Designern und -Architekten vereinfachen, indem sie ihnen einen standardisierten Weg zur Entwicklung, Erstellung und Verwaltung von Software-Schnittstellen bieten.

APIs ermöglichen die nahtlose Kommunikation zwischen verschiedenen Systemen, erlauben API-Designern und -Architekten die Wiederverwendung von Code und Funktionalitäten und erleichtern die Integration neuer Technologien in bestehende Systeme.

Fünf Arten von APIs und wie sie sich unterscheiden

Laut Dolezal lassen sich APIs anhand ihrer Zugänglichkeit und Anwendungsfälle in verschiedene Typen einteilen. Dazu gehören:

Öffentliche APIs

Öffentliche APIs, die auch als offene APIs bezeichnet werden, sind für die Öffentlichkeit ohne jegliche Einschränkungen zugänglich. Diese APIs werden von Unternehmen häufig bevorzugt, da sie es Entwicklern von Drittanbietern ermöglichen, neue und kreative Ideen einzubringen, um die Benutzererfahrung zu verbessern. Unternehmen können ihre APIs sogar an die Bedürfnisse von Entwicklern anpassen und so die Innovation fördern.

Die Entwicklergemeinschaft befürwortet im Allgemeinen die Veröffentlichung von APIs, da dies zu einer höheren Anzahl von Integrationen führt. Solche Integrationen machen sowohl die API als auch die Anwendung, mit der sie Daten austauscht, wertvoller und nützlicher.

Taylor Dolezal sagte:

“Öffentliche APIs sind so konzipiert, dass sie für externe Nutzer und Entwickler mit minimalen Einschränkungen zugänglich sind und Dienste und Anwendungen von Drittanbietern erleichtern.”

Web-APIs

Web-APIs ermöglichen es verschiedenen Anwendungen, über das Internet miteinander zu kommunizieren und zu interagieren. Diese APIs bieten Entwicklern eine Möglichkeit, auf die Funktionen eines Webdienstes oder einer Anwendung zuzugreifen und diese zu nutzen, indem sie Anfragen stellen und Antworten in einem standardisierten Format erhalten, in der Regel über das Hypertext Transfer Protocol (HTTP).

“Web-APIs ermöglichen die Übertragung von maschinenlesbaren Daten und Funktionen zwischen webbasierten Systemen über HTTP”, so Dolezal. “Beispiele für Web-APIs sind REST-, SOAP- und GraphQL-APIs.”

Partner-APIs

Partner-APIs sind nicht für die öffentliche Nutzung verfügbar. Der Zugang zu diesen APIs ist beschränkt, und die Benutzer benötigen spezielle Lizenzen, um sie zu nutzen.

Diese APIs werden in der Regel von Geschäftspartnern, z. B. einem Unternehmen und seinen Kunden, für einen kostenpflichtigen Online-Dienst verwendet.

Ein weiteres Beispiel für eine Partner-API ist ein wiederkehrender Abonnementdienst. Wenn ein Unternehmen mehr Kontrolle über den Datenzugriff und die Nutzung haben möchte, sind Partner-APIs eine gute Option.

“Obwohl Partner-APIs extern freigegeben werden, werden sie nur mit Geschäftspartnern geteilt”, so Dolezal. “Sie erleichtern Business-to-Business-Interaktionen und sind kontrollierter als [öffentliche] APIs.

Private APIs

Private APIs, die auch als Unternehmens-APIs oder interne APIs bezeichnet werden, werden ausschließlich innerhalb eines einzelnen Unternehmens verwendet.

Ihr Hauptzweck besteht darin, verschiedene Dienste innerhalb des Unternehmens zu verbinden und Arbeitsabläufe zu verbessern.

Hier ein Beispiel für eine private API: Das Intranet eines Unternehmens kann sich auf eine private API stützen. Diese APIs sind für die Öffentlichkeit nicht zugänglich und werden nicht für die öffentliche Nutzung dokumentiert. Sie dienen in erster Linie der Erleichterung des Datentransfers zwischen internen Systemen und sind in der Regel für externe Entwickler nicht von Nutzen.

“Interne oder private [APIs] werden von Organisationen verwendet, damit verschiedene interne Systeme miteinander kommunizieren und Daten austauschen können”, so Dolezal. “Sie helfen dabei, die Produkte und Dienstleistungen einer Organisation zu verbessern.

Zusammengesetzte APIs

Eine zusammengesetzte API ist eine API, die mehrere APIs in einer einzigen Schnittstelle kombiniert.

Diese Art von API ermöglicht es Entwicklern, auf verschiedene Funktionen oder Daten aus mehreren Quellen über einen einheitlichen Endpunkt zuzugreifen, anstatt jede API einzeln zu integrieren.

Dies vereinfacht die Entwicklung, verringert die Komplexität und steigert die Effizienz, indem eine einzige Schnittstelle für die Interaktion mit verschiedenen Diensten oder Ressourcen bereitgestellt wird.

Mark O’Neill, Vizepräsident und Analyst beim Marktforschungsunternehmen Gartner, erklärte gegenüber Techopedia:

“Zusammengesetzte APIs bringen APIs zusammen. Wenn ein Entwickler eine API verwendet, verwendet er normalerweise nicht nur eine API. Sie verwenden vielleicht eine API, um Bestandsdaten abzurufen, und eine andere API, um Steuerinformationen abzurufen, und eine weitere für Zahlungen und so weiter.

 

“Sie können also eine zusammengesetzte Anwendung erstellen, indem Sie mehrere APIs zusammen verwenden. Das ist sehr üblich, da die meisten Anwendungen heutzutage mehrere APIs verwenden. Sie können sogar sehr viele APIs verwenden.”

Wichtige API-Protokolle

“Zu den wichtigsten API-Protokollen, die jeweils für unterschiedliche Anforderungen geeignet sind, gehören REST, das sich hervorragend für Webdienste eignet, GraphQL, das sich hervorragend für komplexe Abfragen eignet, SOAP, das für seine Sicherheitsfunktionen bekannt ist, und gRPC, das einen effizienten Datenaustausch gewährleistet”, so Schuck.

REST

Das REST- oder RESTful-Protokoll (Representational State Transfer) ist eine Reihe von Grundsätzen und Anweisungen für die Erstellung von Webservices, die die Interaktion verschiedener Softwareanwendungen über das Internet ermöglichen.

REST-APIs werden häufig verwendet, um Webdienste, mobile Anwendungen und eine Vielzahl von Softwaresystemen nahtlos miteinander zu verbinden. Diese APIs verwenden standardmäßige HTTP-Methoden, um eine breite Palette von Aktionen mit Ressourcen durchzuführen.

REST-API-Protokolle bieten eine unkomplizierte und skalierbare Methode, die die Kommunikation und den Datenaustausch zwischen verschiedenen Anwendungen über das Internet vereinfacht.

SOAP

Simple Object Access Protocol (SOAP) ist ein Kommunikationsprotokoll, mit dem Anwendungen, die auf verschiedenen Betriebssystemen laufen, über das Internet kommunizieren können.

Es verwendet die Extensible Markup Language (XML), um das Format der Nachrichten festzulegen, die zwischen diesen Anwendungen ausgetauscht werden.

SOAP ist ein häufig verwendetes Protokoll für Webdienste und ermöglicht die Integration verschiedener Plattformen und Systeme.

GraphQL

GraphQL ist eine Sprache für die Abfrage von APIs und dient gleichzeitig als Laufzeitumgebung für die Ausführung dieser Abfragen unter Verwendung der aktuellen Daten eines Unternehmens.

Der Vorteil von GraphQL besteht darin, dass es den Kunden ermöglicht, nur die erforderlichen Daten abzufragen, was es zu einer effizienteren und anpassungsfähigeren Alternative zu herkömmlichen REST-APIs macht.

Daher ist GraphQL bei Entwicklern und Unternehmen für die Erstellung moderner Web- und Mobilanwendungen sehr beliebt.

gRPC

Google Remote Procedure Call (gRPC) erleichtert die Kommunikation zwischen verschiedenen Diensten durch die Bereitstellung eines modernen Open-Source-RPC-Frameworks.

gRPC verwendet ein sprachunabhängiges Protokoll und unterstützt mehrere Programmiersprachen, was es effizient und vielseitig für den Aufbau verteilter Systeme macht.

REST vs. SOAP vs. GraphQL vs. gRPC Vergleichstabelle

Feature REST SOAP GraphQL gRPC
Protocol Representational State Transfer Simple Object Access Protocol Query language for APIs Google Remote Procedure Call
Einsatz Webdienste, mobile Anwendungen, HTTP-basierte APIs Integrationen auf Unternehmensebene, Webdienste Client-gesteuerte API-Abfragen, Abruf von Daten Leistungsstarke, dienstübergreifende Kommunikation
Language Agnostic
Transport Protocol HTTP HTTP, SMTP, others HTTP HTTP/2.0
Message Format JSON, XML, HTTP, plain text XML JSON Protocol buffers

API-Architektur

Die API-Architektur bezieht sich auf die Struktur und das Design der Schnittstellen, über die verschiedene Softwaresysteme miteinander kommunizieren. Sie besteht aus den Regeln, Protokollen und Werkzeugen, die zur Entwicklung und Integration von APIs in Softwareanwendungen und -systemen verwendet werden.

Zu den Arten der API-Architektur gehören:

Monolithische APIs

Monolithische APIs beziehen sich auf eine Art von API-Architektur, bei der alle Funktionen und Dienste in einem großen und eng gekoppelten System gebündelt sind. Bei dieser Architektur sind die verschiedenen Module und Komponenten der API miteinander verbunden und voneinander abhängig.

Microservices-APIs

Das architektonische Design einer Microservices-API umfasst die Organisation einer Anwendung in einzelne Dienste, die klein sind und lose Verbindungen haben. Diese Dienste sind für unterschiedliche Geschäftsfunktionen zuständig und können separat erstellt, implementiert und skaliert werden.

Vereinheitlichte (Unified) APIs

Eine einheitliche API-Architektur bezieht sich auf einen Designansatz, bei dem mehrere APIs zu einer einzigen, einheitlichen Schnittstelle konsolidiert werden. Eine einheitliche API zielt darauf ab, die Integration und Interaktion zwischen verschiedenen Systemen, Diensten oder Anwendungen zu vereinfachen, indem sie einen standardisierten und konsistenten Weg für den Zugriff auf ihre Funktionalitäten bietet.

Unified APIs sind eine neue Art von APIs, die heute verwendet werden und als Übersetzer von APIs in eine standardisierte API fungieren, so Romain Sestier, Mitbegründer und CEO von StackOne, einem Anbieter von Embedded Integration Platform as a Service.

Sestier erklärte gegenüber Techopedia:

“Sie integrieren viele der Tools von Drittanbietern, die Ihre Kunden bereits verwenden, und erleichtern so die gleichzeitige Integration mit mehreren Tools. Mit vereinheitlichten APIs integrieren Sie nicht nur eine Plattform, sondern eine ganze Softwarekategorie zur gleichen Zeit. Anstatt sich beispielsweise in ein einziges CRM zu integrieren, integrieren Sie sich in alle auf dem Markt befindlichen CRMs.”

“Das macht es viel kosteneffizienter und bedeutet, dass kleine Unternehmen, die einheitliche APIs verwenden, einen unverhältnismäßigen Vorteil auf dem Markt haben, weil sie jetzt vom ersten Tag an ein super breites Ökosystem von Integrationen haben können”, fügte Sestier hinzu.

Wichtige API-Nutzungsfälle für Unternehmen

Laut Dolezal sind APIs für die Softwareentwicklung und digitale Dienste von entscheidender Bedeutung, da sie es Entwicklern ermöglichen, neue Produkte zu erstellen, die auf die sich ändernden Bedürfnisse der Nutzer eingehen, und sie werden in vielen Bereichen eingesetzt.

So ermöglichen beispielsweise Zahlungs-APIs durch Integrationen mit PayPal und Stripe E-Commerce-Websites die Abwicklung von Zahlungen. Darüber hinaus ermöglichen die von Facebook und X (ehemals Twitter) bereitgestellten Social Media APIs die Integration von Social Media-Funktionen in andere Anwendungen.

“Außerdem verbessern Cloud-Service-APIs, wie die von AWS und Google Cloud, die Cloud-Speicherung und das Computing”, so Dolezal. “Karten- und Standort-APIs, wie Google Maps, stellen Anwendungen detaillierte geografische Daten und Kartenfunktionen zur Verfügung. Und Kommunikations-APIs wie Twilio oder SendGrid erleichtern den Versand von SMS, E-Mails und anderen Kommunikationsformen.”

Wie man eine API-Lösung auswählt

Bei der Auswahl einer API muss ein Unternehmen mehrere Faktoren berücksichtigen, so Dolezal. Zunächst muss geprüft werden, ob die API gut mit dem spezifischen Technologie-Stack, den Anforderungen und den Anwendungsfällen des Unternehmens zusammenpasst. Unternehmen sollten auch die Betriebszeiten und Leistungskennzahlen der API prüfen, um sicherzustellen, dass sie zuverlässig ist und ihren Standards entspricht.

“Unternehmen sollten auch die Sicherheitsfunktionen der API bewerten und sicherstellen, dass sie den einschlägigen Standards entspricht”, fügte er hinzu. “Berücksichtigen Sie auch die Preisstruktur der API und ob sie in Ihr Budget passt. Und schließlich sollten Sie auf eine qualitativ hochwertige Dokumentation und eine aktive Entwicklergemeinschaft achten, da dies gute Indikatoren für eine gut unterstützte API sind”.

Wenn es darum geht, die richtigen APIs für ihre Projekte auszuwählen, müssen Softwareentwickler und Ingenieure die Anwendungsfälle für ihre APIs und die allgemeinen Branchentrends verstehen, so Carlson. Er sagte:

“Die einfachste Antwort ist, einfach die Technologie zu wählen, die man für die beste hält. Dies ist ein Schlüsselfaktor, aber es dauert nicht lange, bis man merkt, dass es viele Meinungen darüber gibt, welche Technologie die beste ist. Eine Sache, die ich gerne im Hinterkopf behalte, ist, dass der Zweck einer API darin besteht, anderen Programmen zu ermöglichen, mit Ihrem Programm zu kommunizieren.”

Carlson erklärte:

“Die Wahl einer großartigen Technologie für einen API-Stack ist möglicherweise nicht hilfreich, wenn niemand sie aufruft, weil sie schwer zu verstehen oder zu programmieren ist.”

“Ebenso verfügen viele Prozessautomatisierungstools heute über Out-of-the-Box-Funktionen zum Aufrufen von REST-APIs, ohne dass ein Code geschrieben werden muss, was die Wahrscheinlichkeit, dass Ihre API genutzt wird, erheblich erhöht”, fügte er hinzu.

Die Quintessenz

Unabhängig davon, ob Sie Inhaber eines kleinen Unternehmens oder ein Entwickler sind, ist es wichtig, Ihre Anforderungen zu bewerten, bevor Sie eine API auswählen.

Außerdem ist es wichtig, die Vor- und Nachteile der verschiedenen API-Typen und -Protokolle zu kennen. So können Sie Ihre API auf Ihre Bedürfnisse zuschneiden, anstatt Ihre Strategie an ein bequemes oder beliebtes Protokoll anzupassen.

Verwandte Begriffe

Linda Rosencrance
Redakteurin

Linda Rosencrance ist freiberufliche Schriftstellerin/Redakteurin/Autorin im Großraum Boston. Rosencrance verfügt über mehr als 30 Jahre Erfahrung als investigative Reporterin und schrieb für viele Zeitungen im Großraum Boston. Seit 1999 schreibt sie über Informationstechnologie und ihre Artikel sind in Publikationen wie MSDynamicsworld.com, TechTarget, TechBeacon, IoT World Today, Computerworld, CIO Magazine und anderen erschienen. Rosencrance war Redakteurin einer Technologie-Nachrichtenseite und leitete und redigierte einen Blog, der sich mit Datenanalyse befasste. Außerdem schreibt sie White Papers, Fallstudien, E-Books und Blogbeiträge für viele Firmenkunden. Rosencrance ist Autorin von fünf Büchern über wahre Verbrechen für Kensington Publishing Corp: "Murder at Morses Pond", "An Act of…