Transparenz

AirPods Max 2: Release-Termin, Funktionen, Preis und Farben

Der Nachfolger und die 2. Generation der beliebten und einzigen von Apple produzierten Over-Ear-Kopfhörer – die AirPods Max 2 – werden voraussichtlich noch in diesem Jahr auf den Markt kommen.

Gerüchte über die neuen AirPods Max 2 kursieren bereits seit einem Jahr im Internet und erreichten einen neuen Höhepunkt, als Mark Gurman für Bloomberg schrieb, dass die neuen AirPods Max Ende 2024 erscheinen sollen.

Obwohl Apple keine offiziellen Angaben zu den Kopfhörern gemacht hat, ist es Techopedia gelungen, einige Teile dieses Puzzles auf der Grundlage von AirPods Max 2 Nachrichten, Dokumenten und externen Quellen zusammenzustellen.

Wichtigste Erkenntnisse

  • Offiziell hat Apple noch keine Ankündigung zu den AirPods Max 2 gemacht.
  • Basierend auf Analysen, Quellen und Untersuchungen scheinen bestimmte Änderungen für die AirPods Max 2, wie neue Farben und der Wechsel zu einem USB-C-Anschluss, unvermeidlich zu sein.
  • Außerdem deuten die Patente darauf hin, dass Apple das „Crown Dial“ – das primäre Bedienelement der AirPods Max – radikal verändern und durch eine Handgesten- und Touch-Surface-Technologie ersetzen könnte.
  • Es ist zu vermuten, dass Apple die AirPods Max 2 mit einem H2-Chip ausstatten wird, wobei die Wahrscheinlichkeit groß ist, dass der H1-Chip unverändert bleibt.
  • Sollte sich Apple jedoch dazu entschließen, den Chip für die neuen AirPods Max 2 zu aktualisieren, könnten die Kopfhörer neue Funktionen und eine bessere Leistung bieten.

Wann kommen die AirPods Max 2 auf den Markt?

Voraussichtlicher Release-Termin: 2. Hälfte 2024–1. Hälfte 2025

Es gibt zwar keine offizielle Bestätigung für das Erscheinungsdatum der AirPods Max 2, aber es wird erwartet, dass die AirPods Max 2 zusammen mit den neuen Apple AirPods irgendwann zwischen 2024 und 2025 vorgestellt werden.

Nach Ansicht des Analysten Ming-Chi Kuo werden die neuen AirPods Max und AirPods wahrscheinlich in der 2. Hälfte 2024 oder in der 1. Hälfte 2025 weltweit ausgeliefert werden.

Er sagt, dass Luxshare-ICT und Hon Teng in China die AirPods Max zusammenbauen werden. Luxshare ist ein wichtiger Zulieferer in der Apple-Lieferkette und hat mehrere Apple-Produkte wie das iPhone, die Apple Watch und den neuen Vision Pro gefertigt.

Viele Technologieprodukte sind heute von Engpässen in der Lieferkette und Defiziten bei wichtigen Komponenten wie Chips betroffen, so dass jeder Rückschlag die Markteinführung der AirPods Max 2 bis 2025 verzögern könnte.

Als Techopedia einen Apple-Mitarbeiter im Laden fragte, antwortete er: „Wir haben die Gerüchte gehört, dass ein neues Modell [AirPods Max] kommt, aber nichts Offizielles.“

Welche Probleme der 1. Generation sollen die AirPods Max 2 beheben?

Die AirPods Max werden als Premium-Kopfhörer mit einem Preisschild von 549 $ vermarktet. Allerdings wurde das Case weithin für sein Design und seinen Mangel an Funktionalität kritisiert.

Es bietet nur minimalen Schutz und deckt den Kopfbügel nicht ab. Daher wünschen sich die Nutzer eine praktischere Lösung, ohne noch mehr Geld für Nachrüstungsoptionen auszugeben.

Hinzu kommt, dass das Fehlen eines Standard-Audiokabels für das kabelgebundene Hören auf den Unterhaltungssystemen der Fluggesellschaften bei den gefürchteten „Red-Eye“-Flügen eine zusätzliche Unannehmlichkeit darstellt.

Eine weitere unerfreuliche Wahrheit ist, dass die erste Version der AirPods Max Over-Ear-Kopfhörer lächerlich schwer ist und bei mehrstündigem Tragen schnell unangenehm wird.

Und schließlich ist die Verwendung eines proprietären Lightning-Steckers anstelle des universalen USB-C-Anschlusses bereits bei der ersten Version zu beobachten.

Dies sind einige offensichtliche Beispiele, die das Benutzererlebnis bei zukünftigen Modellen der Apple AirPods Max drastisch verbessern könnten.

Was kann man also von den AirPods Max 2 erwarten?

AirPods Max 2: Funktionen, technische Daten und Besonderheiten

Der USB-C-Anschluss

Eines ist sicher: Um den Gesetzen der Europäischen Union zu entsprechen, müssen die neuen AirPods Max 2 einen USB-C-Anschluss anstelle eines Lightning-Steckers haben.

Damit sollen Nutzer in Europa die Möglichkeit haben, alle mobilen Geräte mit einem einzigen Netzteil aufzuladen – und zwar über einen USB Typ-C-Anschluss.

Doch das ist nicht die einzige Änderung. Die von Apple eingereichten Patente deuten auf etwas Anderes hin.

Werden Gesten und Touch-Oberflächen das Kronen-Drehrad ersetzen?

Die ersten und einzigen AirPods Max – die im Dezember 2020 auf den Markt kamen – könnten sich radikal verändern, wenn ein von Patently Apple entdecktes Patent vom Konzept zur Realität für die kommenden Max 2 wird.

Die ursprünglichen AirPods Max hatten eine „Digital Crown“ (dt. digitale Krone) als Hauptsteuerungszentrum – ein Apple-Konzept, das auch für das Design der Apple Watch entscheidend ist.

Digital Crown bei den AirPods von Apple
Die Digital Crown der AirPods (Apple)

Bei den originalen AirPods Max 2 wird die Digital Crown wie eine Taste gedreht und gedrückt, um alle möglichen Aktionen auszuführen, z. B. Musik abspielen oder stoppen, die Stummschaltung bei Anrufen aufheben, Anrufe beenden oder durch Lieder springen und die Lautstärke regeln.

Die Apple-Patentanmeldung mit der Nummer 20220038820 zeigt jedoch, dass das Unternehmen möglicherweise daran gearbeitet hat, die Digital Crown in den neuen AirPods Max 2 durch Touch- und Gesten-Technologie zu ersetzen.

Im Patent wird eine Technologie enthüllt, die mehrere Komponenten zur Verarbeitung von Gesten und berührungsempfindlichen Oberflächen einsetzt.

Sollte dieses Patent auf die AirPods Max 2 angewendet werden, wird das Headset über eine berührungsempfindliche Oberfläche, Sensoren, mindestens einen Prozessor, Speicherplatz sowie neue Software verfügen.

Durch einfache Gesten oder das Tippen auf eine bestimmte Oberfläche könnten Nutzer alle möglichen Dinge tun – vom Aufrufen von Siri bis zum Aufdrehen der Lautstärke oder Ignorieren eines Anrufs.

Wird diese Technologie auch bei den AirPods Max 2 zum Einsatz kommen? Das ist nicht bekannt. Da es sich jedoch um ein Patent aus dem Jahr 2022 handelt, hatte Apple genug Zeit, um diese Technologie für seine zukünftige Produktpalette zu entwickeln.

Hoffentlich ein H2-Chip

Die aktuelle Generation der AirPods Max wird von zwei H1-Chips angetrieben, wobei sich ein Chip in jeder Ohrmuschel befindet. Im Gegensatz dazu hat Apple in der 2. Generation der AirPods Pro den H2-Chip eingeführt.

Mit dem H2-Chip werden die Audioverarbeitung, die Energieeffizienz sowie die Gesamtleistung deutlich verbessert.

Mit wachsender Vorfreude wird online darüber spekuliert, ob Apple den H2-Chip in die nächste Iteration der AirPods Max integrieren wird.

Während der Konsens unter den meisten Tech-Reportern auf das Fehlen des H2-Chips im neuen Modell hindeutet, gibt es ein bemerkenswertes Argument, dass der Verzicht auf diese Weiterentwicklung als Fehltritt betrachtet werden könnte.

Diese Sichtweise wird von einigen Mitgliedern der Tech-Community geteilt und unterstreicht die potenziell verpassten Möglichkeiten zur Optimierung der Benutzerfreundlichkeit und der Geräteleistung.

Die Integration des H2-Chips in die AirPods Max 2 könnte die Fähigkeiten des Geräts verbessern und es an die neuesten technologischen Standards seiner In-Ear-Pendants anpassen.

Dieses Upgrade wäre eine attraktive technische Ergänzung und ein strategischer Schritt zur Aufrechterhaltung der Konsistenz in Apples Audio-Produktpalette.

H1-Chips bei AirPods Max
Die Apple AirPods Max enthalten zwei H1-Chips in jedem Ohrteil. (Apple)

Die AirPods Max 2 benötigen H2, wenn sie mit ihren kleineren AirPods Pro-Geschwistern vergleichbar sein sollen, einschließlich:

  • Adaptive Rauschunterdrückung: Eine Mischung aus aktiver Geräuschunterdrückung und Transparenzmodus. Dank dieser Funktion können die Benutzer ihre Musik genießen, ohne die sich verändernden Geräusche in ihrer Umgebung zu vernachlässigen.
  • Personalisierte Lautstärke: Eine weitere Funktion, die dank des H2-Chips möglich ist. Mit dieser Besonderheit können AirPods-Nutzer die Medienlautstärke je nach Umgebungsbedingungen und Lautstärkevorlieben anpassen. Interessanterweise kann die Technologie die Präferenzen eines Users erlernen, um die Einstellungen je nach Situation besser abstimmen zu können.
  • Gesprächserkennung: Dieses H2-gesteuerte Feature erkennt, wenn ein Nutzer mit jemandem spricht, während er die AirPods trägt. Sie senkt automatisch die Lautstärke und hebt die Stimme hervor. Sobald die Technologie merkt, dass das Gespräch beendet ist, stellt sie die Lautstärke automatisch wieder her und kehrt zu den vordefinierten Lärmschutzeinstellungen zurück.

Weitere Funktionserweiterungen, die der H2 optimieren kann, sind Spatial Audio.

Das bieten die AirPods Max bereits dank winziger Gyroskope und Sensoren, die in ein dynamisches Head-Tracking-System einfließen, um den Klang anzupassen.

Obwohl es offensichtlich ist, dass eine Chipverbesserung den Nutzern zugute käme, hält Apple seine Chips unter Verschluss.

Analyse von Apples „Neue Farbe“-Strategie für die AirPods Max 2

Es gibt keine kostengünstigere Strategie bei der Einführung einer überarbeiteten Generation von Technologiemodellen, als das Angebot einiger neuer Farbvarianten.

Apple AirPods Max Farben
Quelle: MacRumors

Das Hinzufügen neuer Farben zu einem Produkt erfordert keine Änderungen der Konstruktion oder der Komponenten. Außerdem können Farbvariationen, wenn sie an der richtigen Stelle ansetzen, bei den Nutzern sehr beliebt werden und den Absatz ankurbeln.

Apple hat diese Strategie immer wieder angewandt, z. B. bei der Einführung des iPhone 15 und 15 Plus, der Vorstellung des iPhone 14 und 14 Plus, der Apple Watch, der Mac-Computer und vieler anderer Produkte.

In Anbetracht der historischen „Neue-Farben“-Geschäftsstrategie, auf die Apple immer wieder zurückgegriffen hat, ist die Wahrscheinlichkeit hoch, dass die neuen AirPods Max 2 sowie ihr Zubehör in verschiedenen Farben auf den Markt gebracht werden.

Das Gehäuse der neuen AirPods Max 2

Wenn es etwas gibt, worüber sich die Nutzer der AirPods Max beschwert haben, dann ist es ihr Gehäuse.

Die Kritikpunkte reichen vom ästhetischen Design über die Tatsache, dass die Hülle nicht das gesamte Headset abdeckt (und somit die Kopfhörer nicht vollständig schützt), bis hin zu Problemen beim Aufladen des Akkus.

AirPods Max Tragetasche
Eine leicht freizügige Hülle schützt die Original AirPods Max nicht vollständig. (Apple)

Andererseits lieben die Fans der AirPods Pro, dass ihre AirPods und das Gehäuse staub-, schweiß- und wasserfest sind. Die AirPods Max 2 bieten diese Schutzfunktionen jedoch nicht.

Eine wasser- und staubdichte Umrüstung des Max 2-Headsets würde eine erhebliche und kostspielige Änderung des Designs erfordern.

Hätte Apple jedoch auf das Feedback der Nutzer gehört und sich für ein Update des Gehäuses entschieden, das dem klassischen AirPods-Gehäuse ähnlicher ist, wären viele Menschen zufrieden gewesen.

Wie ist die Akkulaufzeit der AirPods Max 2?

Im Vergleich zu den AirPods der 3. Generation mit 30 Stunden Hördauer und den AirPods der 2. Generation mit über 24 Stunden sind die 20 Stunden Akkulaufzeit der AirPods Max nicht besonders beeindruckend.

Eine längere Akkulaufzeit der neuen AirPods ist unter anderem dem H2-Chip zu verdanken, der Berechnungsalgorithmen für eine effiziente Akkuleistung verwendet.

Die AirPods Max verfügen zwar über zwei H1-Chips, können aber dennoch nicht die Batterieleistung wie die H2-Chips bieten.

Sollte das Apple Max 2 mit dem H2-Chip ausgestattet sein, würde sich die Akkulaufzeit natürlich drastisch erhöhen.

Allerdings gibt es neben verbesserten Prozessoren auch andere Möglichkeiten, die Laufzeit bei der nächsten Produktgeneration zu verlängern – und zwar gegebenenfalls auch einfach durch den Einbau eines größeren Akkus.

Der Preis der AirPods Max 2

Geschätzter Preis: 449 $–549 $

Derzeit verkauft Apple die AirPods Max für 549 $ – ein stolzer Preis im Vergleich zu den 169 $, die die AirPods der 3. Generation kosten.

Aus verschiedenen Gründen, wie z. B. den Komponenten und der Größe des Produkts, wird der Preis der AirPods Max 2 höher sein als der aller AirPods.

Der Preis für die neuen Apple-Over-Ear-Kopfhörer könnte jedoch leicht sinken.

In den letzten Jahren hat Apple auch Low-Entry-Versionen (Billigvarianten) seiner ikonischen Produktlinien produziert, um neue Kunden und Märkte zu gewinnen – mit Erfolg.

Wie Bloomberg im September 2023 berichtete, funktioniert diese Strategie für Apple sehr gut.

Die Verkäufe des günstigsten iPhone 15 stießen auf eine große Nachfrage.

Darüber hinaus hat Apple bei zahlreichen Gelegenheiten eine Niedrigpreisstrategie zur Steigerung des Absatzes der AirPods Max eingesetzt.

Wie Yahoo im Jahr 2022 schrieb, bot Apple sie zu einem Aktionspreis von 449 $ an. Laut Variety gab es im Jahr 2023 den gleichen Aktionspreis für die AirPods Max.

Diese Serie von AirPods Max-Werbepreisaktionen hat mehrere Experten zu der Vermutung veranlasst, dass die neuen AirPods Max 2 billiger sein könnten als das Modell der 1. Generation.

Da die Verkaufszahlen der AirPods Max trotz des stolzen Preises von 549 $ konstant blieben, ist ein günstiger AirPods Max 2 mehr als unwahrscheinlich.

Wie unter anderem Sound Guys berichtet, hat Apple den Preis für die 1. und 2. Generation der AirPods Pro beibehalten, „ …also würde es Sinn machen, dass die 1. und 2. Generation der AirPods Max auch den gleichen Preis haben“.

Dies schließt nicht aus, dass es in Zukunft „Sonderpreisaktionen“ für die Apple AirPods Max 2 geben wird.

Die neuen AirPods Max 2: Erwartungen und Realität im Einklang

Wer sich auf die neuesten Gerüchte und Spekulationen um die AirPods Max 2 freut, sollte seine Begeisterung zunächst einmal zügeln, um Enttäuschungen zu vermeiden.

Experten gehen davon aus, dass die AirPods Max zusammen mit dem iPhone 16 im September auf den Markt kommen könnten.

Während der Übergang zu einem USB-C-Anschluss ein Schritt in Richtung universeller Ladekompatibilität ist, sollte man sich darüber im Klaren sein, dass bedeutende Technologiesprünge, wie z. B. Adaptive Audio, mit dieser Version möglicherweise nicht stattfinden werden.

Viele sind der Meinung, dass die AirPods Max 2 den H1-Chip doch behalten werden.

Daraus kann man schließen, dass diese innovative Funktion, die den Klang auf der Grundlage von Außengeräuschen fein abstimmt, wahrscheinlich nur in der 2. Generation der AirPods Pro zu finden sein wird.

Das Fehlen einer solchen Funktion in den kommenden AirPods Max 2 könnte als eine verpasste Gelegenheit zur Verbesserung angesehen werden.

Aber es ist wichtig, die Strategie im Spiel zu erkennen. Apple scheint die Konsistenz und Zufriedenheit mit den bestehenden AirPods Max-Spezifikationen zu priorisieren und sich für ein konservativeres Update zu entscheiden.

Auch wenn einige sich nach dem bahnbrechenden Erlebnis sehnen, das Adaptive Audio verspricht, deutet Apples Schritt auf eine allgemeine Zufriedenheit mit der aktuellen Leistung und Marktposition der AirPods Max hin.

Während eine Änderung des Anschlusstyps und potenzielle neue Farbvarianten eine Reaktion auf die Wünsche der Verbraucher widerspiegeln, könnte die Kernfunktion der AirPods Max unverändert bleiben.

Fazit

Wie bei den meisten Apple-Produkten wird auch bei den AirPods Max 2 die Entwicklung und das Design unter strengster Geheimhaltung verborgen.

Offiziell ist nur den Mitarbeitern des Projekts bekannt, wie die neuen Kopfhörer aussehen und was sie können. Was im Apple-Hauptquartier in Cupertino passiert, bleibt in Cupertino.

Einige Änderungen scheinen jedoch unvermeidlich zu sein, darunter ein USB-C-Ladegerät, eine einheitliche Preisstrategie sowie neue Zubehörfarben.

Wenn Apple den Sprung wagt und die H1- durch H2-Chips ersetzt, könnte der neue Max 2 erhebliche Modernisierungen mit sich bringen, darunter eine längere Akkulaufzeit und bestehende Funktionen für AirPods-Nutzer, wie adaptive Geräuschkontrolle, personalisierte Lautstärke und Gesprächserkennung.

Ob Apple das Gehäuse der AirPods Max ändern wird, ist nicht bekannt. Sollte dies jedoch der Fall sein, wäre es ein wesentlicher Fortschritt, der seine Nutzer erfreuen würde.

Schließlich könnte Apple auch alle überraschen, indem es eine neue Technologie für das Max 2 vorstellt, die Nutzern Vorteile durch Gesten und innovative Touch-Oberflächen bietet.

Das endgültige offizielle Wort zu all diesen Upgrades wird kommen, wenn Apple beschließt, die AirPods Max 2 auf den Markt zu bringen.

Bis dahin müssen sich Apple-Fans und alle Anderen noch gedulden.

FAQ

Kommen die AirPods Max 2 auf den Markt?

Sollte man sich die AirPods Max holen oder auf die AirPods Max 2 warten?

Lohnt sich der Kauf der AirPods Max?

Wie funktionieren die AirPods Max 2?

Verwandte Begriffe

Ray Fernandez
Senior Tech Journalist

Ray ist ein Journalist mit über 15 Jahren Erfahrung, der derzeit als Tech-Reporter für Techopedia und TechRepublic arbeitet. Seine Arbeiten wurden u. a. von Microsoft, Moonlock, Venture Beat, Forbes, Solutions Review, The Sunday Mail, The FinTech Times, Bloomberg, Horasis und der Nature Conservancy veröffentlicht.