256-Bit-Verschlüsselung

Transparenz

Was bedeutet 256-Bit-Verschlüsselung?

Die 256-Bit-Verschlüsselung ist eine Daten-/Datei Verschlüsselungstechnik, die einen 256-Bit-Schlüssel zum Ver- und Entschlüsseln von Daten oder Dateien verwendet.

Sie ist nach der 128- und 192-Bit-Verschlüsselung eine der sichersten Verschlüsselungsmethoden und wird in den meisten modernen Verschlüsselungsalgorithmen, -protokollen und -technologien wie AES und SSL verwendet.

Techopedia erklärt die 256-Bit-Verschlüsselung

Die 256-Bit-Verschlüsselung bezieht sich auf die Länge des Verschlüsselungsschlüssels, der zur Verschlüsselung eines Datenstroms oder einer Datei verwendet wird. Ein Hacker oder Cracker benötigt 2256 verschiedene Kombinationen, um eine 256-Bit-verschlüsselte Nachricht zu knacken, was selbst für die schnellsten Computer praktisch unmöglich ist.

In der Regel wird die 256-Bit-Verschlüsselung für Daten verwendet, die sich im Transit befinden oder über ein Netzwerk oder eine Internetverbindung übertragen werden. Sie wird jedoch auch für sensible und wichtige Daten wie Finanz-, Militär- oder Regierungsdaten eingesetzt. Die US-Regierung verlangt, dass alle sensiblen und wichtigen Daten mit 192- oder 256-Bit-Verschlüsselungsmethoden verschlüsselt werden.

Margaret Rouse
Redaktion
Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.