Transparenz

Advanced Research Projects Agency Netzwerk

Was ist das Advanced Research Projects Agency Network?

Das Advanced Research Projects Agency Network (ARPANET) ist ein Vorläufer des modernen Internets. Es wurde in den 1950er Jahren konzipiert, als Informatiker etwas Besseres brauchten als die damals verfügbaren, aber unzuverlässigen Vermittlungsknoten und Netzverbindungen.

Außerdem gab es nur eine begrenzte Anzahl großer, leistungsfähiger Forschungscomputer, und die Forscher, die Zugang hatten, waren geografisch voneinander getrennt. Die Advanced Research Projects Agency (ARPA) gab die Entwicklung einer fortschrittlichen und zuverlässigen Methode in Auftrag, um diese Computer über ein neu konzipiertes Paketvermittlungsnetz zu verbinden, das als ARPANET bekannt wurde.

Techopedia erklärt das Advanced Research Projects Agency-Netzwerk

Das ARPANET war ein Projekt, das während des Kalten Krieges von der US-Regierung finanziert wurde, um ein robustes und zuverlässiges Kommunikationsnetz aufzubauen. Zu diesem Zweck wurden verschiedene Computer miteinander verbunden, die gleichzeitig in einem Netzwerk kommunizieren konnten, das auch bei Ausfall eines einzelnen Knotens nicht zusammenbrechen und weiterlaufen würde.

Die ersten Grundlagen für ein Computernetz wurden von Joseph C. R. Licklider von Bolt Beranek and Newman (BBN) geschaffen. Licklider wurde im Oktober 1963 Leiter der Programme für Verhaltenswissenschaften und Befehls- und Kontrollsysteme bei der ARPA.

Er überzeugte Ivan Sutherland und Bob Taylor, an diesem Konzept zu arbeiten. In seinem Büro hatte Bob Taylor drei Computerterminals, die mit den drei von der ARPA gesponserten Computern verbunden waren:

  • Die System Development Corporation (SDC) Q-32 in Santa Monica
  • Projekt Genie an der Universität von Kalifornien, Berkeley
  • Multics am Massachusetts Institute of Technology

Wenn Taylor mit jemandem an einem anderen Computer sprechen wollte, musste er für jede Verbindung zu einem anderen Terminal wechseln. Dies war frustrierend und führte zu dem Konzept eines Terminals/Computers, der mit einer Reihe anderer Terminals verbunden war. Diese Idee ebnete den Weg für das ARPANET und schließlich für das moderne Internet.

Paul Baran von der Rand Corporation kam zu dem Schluss, dass die stärkste Art von Netzwerk ein paketvermitteltes Netzwerk sein würde, das jede verfügbare Kommunikationsleitung nutzen würde, unabhängig vom Status anderer Leitungen. Das ARPANET verband ursprünglich vier Computer, und zwar wie folgt:

  1. Ein Honeywell DDP 516 Computer an der Universität von Kalifornien, Los Angeles
  2. Ein SDS-940-Rechner am Stanford Research Institute
  3. Ein IBM 360/75 an der Universität von Kalifornien, Santa Barbara
  4. Eine DEC PDP-10 an der Universität von Utah

Kompatibilitätsprobleme traten auf, als immer mehr Computer an das Netz angeschlossen wurden. Diese Probleme wurden 1982 durch die Entwicklung des Transfer Control Protocol/Internet Protocol (TCP/IP) gelöst.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.