Transparenz

Atomic Swap

Was ist ein Atomic Swap?

Ein Atomic Swap ist der Cross-Chain-Tausch von Kryptowährungen, der auf Peer-to-Peer (P2P)-Weise unter Verwendung eines Hash-Timelock Smart Contract erfolgt.

Atomic Swaps gelten als eine der dezentralsten und vertrauenslosesten Möglichkeiten, Kryptowährungen über verschiedene Blockchains hinweg zu handeln, da sie nicht von einer Kryptobörse oder einem Liquiditätspool abhängig sind.

Wie funktionieren Atomic Swaps?

Atomic Swaps verwenden spezielle Smart Contracts, die Hash Timelock Contracts genannt werden, um den vertrauenslosen Peer-to-Peer-Handel über die gesamte Kette hinweg zu ermöglichen. Diese Verträge fungieren als Tresore oder Treuhandkonten, auf denen die Handelsteilnehmer ihre Token hinterlegen. Der Handel wird nur ausgeführt, wenn vorher festgelegte Bedingungen erfüllt sind, wie die Hinterlegung einer bestimmten Menge an Kryptowährungen.

Sobald die Kryptowährungen im Hash-Timelock-Vertrag hinterlegt sind, muss jede Partei kryptographische Beweise vorlegen, um den Vertrag auszuführen. Werden die Beweise nicht innerhalb der festgelegten Frist vorgelegt, gibt der intelligente Vertrag die hinterlegten Krypto-Token automatisch an ihre jeweiligen Eigentümer zurück.

Hash Timelock-Vertrag

Um ein besseres Verständnis für die Definition von atomaren Tauschgeschäften zu bekommen, lassen Sie uns ein wenig mehr über Hash-Timelock-Verträge lesen.

Ein Hash-Timelock-Vertrag ist ein zeitgebundener Smart Contract, der durch einen privaten Schlüssel und einen kryptografischen Hash gesteuert wird. Um den Vertrag auszuführen, müssen die Handelsparteien alle vorgegebenen Bedingungen innerhalb eines bestimmten Zeitrahmens erfüllen, andernfalls werden die hinterlegten Token an ihre Besitzer zurückgeschickt.

Atomic Swaps mit Beispielen erklärt

Hier ist ein Beispiel für einen atomaren Swap, wie der kettenübergreifende Handel mit Kryptowährungen auf Peer-to-Peer-Basis durchgeführt werden kann:

  • Beth möchte B-Token, hat aber nur A-Token. Sie wendet sich an Charlie, der B-Münzen besitzt. Sie einigen sich auf einen Wechselkurs von 2:1 und vereinbaren, dass Beth 10 A-Münzen für Charlies 5 Münzen gibt.
  • Beth erstellt einen Hash-Timelock-Vertrag, der am 21. September, 13 Uhr BST, abläuft, und zahlt 10 A-Token ein. Dabei erhält Beth einen privaten Schlüssel für den Vertrag. Sie erstellt einen kryptografischen Hash des privaten Schlüssels und sendet ihn an Charlie.
  • Charlie verwendet den kryptografischen Hash, um zu überprüfen, ob Beth die vereinbarte Menge an Token in den Vertrag eingezahlt hat. Da Charlie nicht im Besitz des privaten Schlüssels für den Vertrag ist, hat er keinen Zugriff auf die von Beth eingezahlten Token.
  • Charlie verwendet den von Beth erhaltenen kryptografischen Hash, um eine neue Vertragsadresse zu erstellen, bei der er 5 B-Token hinterlegt. Da die neue Adresse mit dem Hash von Beths privatem Schlüssel erstellt wurde, kann sie die von Charlie hinterlegten 5 B-Token einfordern. Wenn Beth die Gelder einfordert, werden die privaten Schlüssel des Vertrags an Charlie weitergegeben.
  • Charlie kann nun die von Beth hinterlegten 10 A-Münzen einfordern und den Tausch abschließen. Wenn Charlie die Transaktion nicht innerhalb des Zeitlimits abschließt, gehen die von Beth eingeforderten Jetons an Charlie zurück.

Wird der Atomtausch innerhalb des Zeitrahmens abgeschlossen, kann der Vertrag nicht rückgängig gemacht werden, und die Transaktion ist endgültig.

Vor- und Nachteile von Atomic Swaps

Vorteile

  1. Beseitigung des Risikos Dritter: Atomic Swaps beziehen keine Drittanbieter-Kryptobörsen oder zentralisierte Einrichtungen für den Handel ein. Händler haben die vollständige Kontrolle über die Transaktion.
  2. Liquidität für exotische Paare: Händler an Krypto-Börsen finden es oft schwierig, exotische Token-Paare zu handeln, da die Liquidität an der Börse gering ist. Atomic Swaps sind nicht auf Liquiditätspools angewiesen, um den Handel zu erleichtern.
  3. Geringere Kosten: Bei der Nutzung von Drittanbieter-Börsen entstehen den Nutzern versteckte Kosten. Daher ist es billiger, mit Atomic Swaps zu handeln als an Drittanbieterbörsen.
  4. Direkte Swaps: Bei der Nutzung von dezentralen Kryptobörsen (DEX) müssen Händler oft ihre Token in Stablecoins umwandeln oder ihre Kryptos überbrücken, um einen gewünschten Handel abzuschließen. Mit Atomic Swaps entfallen diese zusätzlichen Schritte.
  5. Garantie und Sicherheit: Atomic Swaps sind so kodiert, dass sie nur ausgeführt werden, wenn alle erforderlichen Bedingungen erfüllt sind. Wird der Tausch nicht innerhalb des festgelegten Zeitrahmens abgeschlossen, werden die Token an ihre Besitzer zurückgegeben. Einmal abgeschlossen, können atomare Swaps jedoch nicht mehr rückgängig gemacht werden.

Nachteile

  • Komplexität: Der größte Nachteil atomarer Swaps ist, dass sie schwierig und komplex zu benutzen sind. Die Benutzer müssen wissen, wie man Hash-Timelock-Verträge erstellt. Bedingungen wie Wechselkurse und Fristen müssen im Voraus vereinbart werden. Die meisten Krypto-Nutzer bevorzugen zentralisierte und dezentralisierte Krypto-Börsen, da sie einfach und leicht zu bedienen sind.
  • Angriffe: Die Kryptowelt ist voll von böswilligen Akteuren, die das schnelle Geld machen wollen. Dies ist ein großes Problem bei atomaren Tauschgeschäften, da diese Tauschgeschäfte mehrere Blöcke in Anspruch nehmen können, so dass ein Angreifer die Vertragsadressen verfolgen und den Handel ins Visier nehmen kann.
  • Kettenübergreifende Kompatibilität: Kettenübergreifende atomare Swaps können nur zwischen zwei kompatiblen Blockchains durchgeführt werden, die denselben Hashing-Algorithmus verwenden.

Sind Atomic Swaps besser als Bridges?

Atomic Swaps werden oft mit kettenübergreifenden Bridges verglichen. Die beiden Technologien erleichtern die Bewegung von Kryptowährungen zwischen verschiedenen Blockchains. Sie lösen das allgegenwärtige Problem der Isolation, unter dem Blockchain-Netzwerke leiden.

Die Art und Weise, wie Atomic Swaps und Bridges den kettenübergreifenden Token-Transfer erleichtern, ist jedoch völlig unterschiedlich.

Bridges sind einfach zu verwenden. Sie müssen lediglich Ihre Krypto-Brieftasche mit einer kettenübergreifenden Brücke verbinden und Transaktionsgebühren bezahlen, und schon können Sie Ihre Kryptowährungen von einer Blockchain zur anderen übertragen.

Das Verfahren ist so einfach, dass Krypto-Wallets wie MetaMask für die Nutzer kettenübergreifende Brücken bereitstellen, die einen kettenübergreifenden Tausch direkt auf der Oberfläche des Wallets ermöglichen.

Bridges leiden jedoch unter Zentralisierungsrisiken und werden häufig von Hackern angegriffen. Bridges werden oft durch externe Validierer gesichert, was sie riskant macht. Bis September 2023 wurden über 2,66 Milliarden Dollar an Kryptowährungen von Cross-Chain gestohlen.

Im Gegenteil, der Peer-to-Peer-Charakter von Cross-Chain-Swaps, der durch Atomic Swaps erleichtert wird, macht sie zur ersten Wahl, wenn die Sicherheit die größte Sorge eines Nutzers ist.

Noch wichtiger ist, dass atomic swaps den Transfer von nativen Token ermöglichen, während Bridges kettenübergreifende Transaktionen durch die Schaffung von Wrapped Token und Lock-and-Mint-Mechanismen erleichtern.

Fazit

Atomic Swap ist eine wenig genutzte Technologie in der Kryptoindustrie. Je mehr Menschen sich dieser Technologie bewusst werden und je mehr die Krypto-Gemeinschaft auf Sicherheit achtet, desto mehr könnte der Einsatz von Atomic Swap zunehmen.

Wir beobachten bereits die Entwicklung dezentraler Börsen, die die Atomic-Swap-Technologie nutzen, wobei die Börse ein dezentrales Orderbuch und keinen Liquiditätspool verwendet, um den Handel zu erleichtern.

Verwandte Begriffe

Mensholong Lepcha
Editor

Mensholong Lepcha ist ein Finanzjournalist, der sich auf Kryptowährungen und globale Aktienmärkte spezialisiert hat. Er hat für renommierte Unternehmen wie Reuters und Capital.com gearbeitet. Mensholong ist fasziniert von Blockchain-Technologie, NFTs und der Contrarian-Schule des Investierens und hat Erfahrung in der Analyse von Tokenomics, Preisbewegungen und technischen Details von Bitcoin, Ethereum und anderen Blockchain-Netzwerken. Er hat auch Artikel zu einer Vielzahl von Finanzthemen geschrieben, darunter Rohstoffe, Devisen, die Geldpolitik der Zentralbanken und andere Wirtschaftsnachrichten.