Transparenz

Bärenmarkt (Bearish, Baisse)

Was ist ein Bärenmarkt?

Der Begriff „Bärenmarkt“ (auch „Baisse“ oder engl. „Bearish“) bezieht sich auf eine Börsensituation, bei der die Preise für Aktien, Anleihen, Kryptowährungen oder sonstige Anlagen kontinuierlich fallen oder voraussichtlich fallen werden.

Diese Markttendenz wird metaphorisch mit dem Verhalten eines Bären verglichen, der mit seiner Tatze nach unten schlägt, was als Symbol für den Rückgang der Kurse gilt.

Ein Bärenmarkt ist durch Pessimismus, mangelndes Vertrauen und negative Erwartungen der Investoren gekennzeichnet.

Bärenmarkt einfach erklärt

Ein Bärenmarkt tritt auf, wenn die Preise über einen längeren Zeitraum, typischerweise mindestens zwei Monate, um mindestens 20 % fallen.

Dieser Markt ist oft das Ergebnis wirtschaftlicher Abschwünge, politischer Unsicherheit oder Katastrophen.

Während eines Bärenmarktes herrscht meist eine negative Stimmung, die Investoren dazu veranlasst, ihre Bestände zu verkaufen, was zu weiteren Preisrückgängen führt.

Eine Baisse bezieht sich nicht nur auf Märkte im Allgemeinen, sondern kann auch auf bestimmte Anlageklassen oder Branchen angewendet werden.

Ein Investor könnte zum Beispiel „bearish“ bezüglich der Technologiebranche sein, was bedeutet, dass er einen zukünftigen Rückgang der Aktienkurse in diesem Sektor erwartet.

Die Unterscheidung zwischen einer kurzfristigen Marktkorrektur und einem echten Bärenmarkt ist wichtig.

Eine Marktkorrektur ist ein kurzfristiger Kursrückgang von weniger als 20 %, der oft als eine gesunde Anpassung in einem sonst bullischen Markt gesehen wird.

Im Gegensatz dazu stellt ein Bärenmarkt einen langfristigen, tiefgreifenden Abwärtstrend dar.

Historisch gesehen folgen auf Baisse oft bullische Märkte, in denen die Preise steigen.

Gelingt es Investoren, das Ende eines Bärenmarktes zu berechnen und noch vor der Markterholung einzusteigen, können sie von den niedrigen Preisen profitieren. Allerdings ist es äußerst schwierig, den genauen Wendepunkt vorherzusagen.

Zusammenfassend ist ein bärischer Markt ein Börsenumfeld, das durch fallende Kurse und eine pessimistische Stimmung gekennzeichnet ist.

Es ist wichtig für Investoren, die Zeichen einer Baisse zu erkennen und ihre Anlagestrategie entsprechend anzupassen, um Verluste zu minimieren und potenzielle Gewinne in einer zukünftigen Markterholung zu maximieren.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.