Border Gateway Protokoll

Was ist Border Gateway Protocol?

Border Gateway Protocol (BGP) ist ein Routing-Protokoll, das zur Übertragung von Daten und Informationen zwischen verschiedenen Host-Gateways, dem Internet oder autonomen Systemen verwendet wird. BGP ist ein Path Vector Protocol (PVP), das Pfade zu verschiedenen Hosts, Netzwerken und Gateway-Routern unterhält und darauf basierend die Routing-Entscheidung trifft.

Es verwendet keine IGP-Metriken (Interior Gateway Protocol) für Routing-Entscheidungen, sondern entscheidet die Route ausschließlich auf der Grundlage von Pfad-, Netzrichtlinien und Regelsätzen.

Manchmal wird BGP auch als Erreichbarkeitsprotokoll und nicht als Routing-Protokoll bezeichnet.

Techopedia erklärt das Border Gateway Protokoll

BGP hat folgende Aufgaben:

  • Da es sich um einen PVP handelt, kommuniziert BGP die gesamte Topologie des autonomen Systems/Netzes an andere Netze
  • Es führt seine Routing-Tabelle mit den Topologien aller extern angeschlossenen Netze
  • Unterstützt das klassenlose Interdomain-Routing (CIDR), das den angeschlossenen Internet-Geräten IP-Adressen zuweist.

Wird BGP zur Erleichterung der Kommunikation zwischen verschiedenen autonomen Systemen verwendet, so wird es als External BGP (EBGP) bezeichnet. Bei der Verwendung in Host-Netzen/autonomen Systemen wird BGP als Internal BGP (IBGP) bezeichnet.

BGP wurde geschaffen, um das Exterior Gateway Protocol (EGP) zu erweitern und zu ersetzen.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.