Compliance

Was ist Compliance?

Compliance bezieht sich bei der digitalen Rechteverwaltung (engl. Digital Rights Management, DRM) auf die Einhaltung des Kopierschutzes durch einen Hersteller.

Jeder Anbieter von DRM-Geräten muss die Kopierschutzvorschriften (einschließlich Schutzmaßnahmen) erfüllen. Diese Mechanismen und Technologien verhindern, dass Hacker unbefugtes Material kopieren.

Zu diesem Zweck werden technische Dokumente in privaten Lizenzverträgen festgelegt, die für die Geräte gelten, die DRM einsetzen.

In Verbindung mit Compliance-Regeln müssen sich die Hersteller an Robustheitsbestimmungen halten, die einen weiteren Schutz gegen Hacker gewährleisten, die versuchen, unbeschränkte Kopien zu erstellen. Üblicherweise sind sie privater Natur, während andere öffentlich sind.

Die Compliance-Vorschriften für DRM-Geräte beziehen sich ebenfalls auf Software und sind ähnlich wie Verhaltensregeln.

Die Einhaltung dieser Richtlinien sollte in Verbindung mit Robustheitsregeln erfolgen, die beide unter dem Dach der DRM-Gesetze und -Vorschriften stehen.

Compliance einfach erklärt

Die Gewährleistung des Kopierschutzes bei Videokarten und Secure Digital (SD)-Speicherkarten sind zwei Beispiele für die Einhaltung der DRM-Vorschriften durch die Hersteller. Wenn ein Anbieter die Konformitätsregeln beachtet, erhält er eine Art von Gerätezertifikat.

Wenn ein Gerät auf diese Weise zertifiziert ist, kann es mit der Weitergabe der Inhalte an ein anderes zertifiziertes Gerät beauftragt werden.

Compliance-Regeln helfen, akzeptable Schnittstellen zu bestimmen, wenn geschützte Inhalte auf potenziell gemeinsam genutzten Geräten gefunden werden. Technische Spezifikationen können diese Aufgabe nicht erfüllen, daher sind Konformitätsvorschriften erforderlich.

Es ist kaum möglich, sich die Einhaltung von Vorschriften ohne Bezugnahme auf die Robustheitsbestimmungen vorzustellen. Im Bereich des DRM sind die beiden Begriffe miteinander verbunden und werden offiziell als Compliance und Robustheit (engl. Compliance and Robustness, C und R) bezeichnet.

Es gibt eine C- und R-Gruppe, die sich aus verschiedenen Unternehmen zusammensetzt, die proaktive Maßnahmen ergreifen, um sich ohne Interessenkonflikte an das Kartellrecht zu halten.

Darüber hinaus sind sie für die Stärkung des Vertrauens der Eigentümer von Originalinhalten verantwortlich, indem sie ihnen garantieren, dass ihre rechtlich geschützten Inhalte sicher von einem DRM-System auf ein anderes übertragen werden.

Verwandte Begriffe

Neueste Aufstrebende Technologie Begriffe

Verwandte Themen

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.