Dezentrales Finanzwesen (DeFi)

Was sind dezentrale Finanzdienstleisungen?

Decentralized Finance (DeFi) ist ein Blockchain-basiertes Finanzsystem, das unabhängig von zentralen Institutionen wie Banken operiert. Anstatt sich auf Banken oder Makler zu verlassen, um Finanztransaktionen zu validieren, verwenden DeFi-Dienste intelligente Verträge (sogenannte Smart Contracts).

Intelligente Verträge sind selbstausführende Programme, die die Bedingungen einer Finanzvereinbarung zwischen zwei Parteien durchsetzen. Die automatisierte Technologie macht nicht nur Vermittler überflüssig, sondern senkt auch die mit herkömmlichen Finanztransaktionen verbundenen Kosten.

Techopedia erklärt die dezentrale Finanzierung

Ein DeFi-Ökosystem ist dezentralisiert und wird durch die Gemeinschaft überwacht. Die Nutzer haben in diesem System die volle Kontrolle über ihre Gelder, ohne eine Bank, die Gebühren für Finanztransaktionen erhebt, oder einen Makler, der den Handel einschränken könnte, in Anspruch nehmen zu müssen.

Stattdessen tätigen die Nutzer ihre Transaktionen direkt und ohne Beteiligung Dritter. Das Konzept eines dezentralisierten Finanzsystems ist relativ neu, doch es gewinnt zunehmend an Bedeutung und Akzeptanz.

DeFi-Anwendungen bieten eine breite Palette an Finanzdienstleistungen wie Kreditvergabe, Kreditaufnahme, Handel und Versicherung. Diese Dienstleistungen sind besonders wichtig für Menschen ohne Bankverbindung. Sie sind überall verfügbar, wo es eine Internetverbindung und eine kompatible digitale Geldbörse gibt.

Die Komponenten eines DeFi-Systems

Jede DeFi-Plattform benötigt zwei Kernelemente: eine Infrastruktur, auf der sie funktioniert, und eine Währung, mit der sie funktioniert.

  • DeFi-Infrastruktur: Eine Infrastruktur für DeFi muss ein dezentrales Blockchain-Netzwerk sein, das intelligente Verträge unterstützt. Entwickler können dezentralisierte Programme auf Plattformen wie Ethereum oder Polkadot schreiben und es Händlern ermöglichen, Verträge zur Verwaltung ihrer Finanzen und Transaktionen zu erstellen. Zu den Projekten, die die Dezentralisierungskraft von DeFi mit Blockchain Technologien kombinieren, gehören Solana, Terra Luna und Avalanche.
  • DeFi Währung: Die DeFi Währung muss mit der Infrastruktur und dem System der intelligenten Verträge kompatibel sein. (Zum Beispiel ist Bitcoin, trotz seiner Bedeutung als Kryptowährung, nicht direkt mit der Ethereum-Infrastruktur kompatibel, da es eine eigenständige Blockchain darstellt.) Stablecoins wie Tether, Paxos Standard, Dai und Binance USD sind häufig genutzte Währungen in DeFi-Systemen, da sie an stabile Werte wie Fiat-Währungen gebunden sind und so weniger volatil als andere Kryptowährungen sind.

Vor- und Nachteile der dezentralen Finanzierung

Für ein umfassendes Verständnis von DeFi ist es wichtig, sowohl die positiven als auch die negativen Aspekte dieses Finanzkonzepts zu betrachten.

Vorteile von DeFi:

  • Dezentralität und Unabhängigkeit: DeFi ermöglicht es Nutzern, Transaktionen direkt und ohne Beteiligung von Mittelsmännern durchzuführen.
  • Transparenz und 24/7 Zugänglichkeit: Alle Verträge sind unveränderlich und im Code festgehalten, was Transparenz schafft und Nutzern rund um die Uhr Zugang ermöglicht.

Nachteile von DeFi:

  • Sicherheitsrisiken: DeFi-Plattformen können anfällig für Sicherheitslücken sein, was Nutzer gefährdet.
  • Rechtliche Herausforderungen: Die Vereinheitlichung gesetzlicher Bestimmungen ist eine große Herausforderung und könnte zu einer Fragmentierung der Branche führen.

Die aktuellen und zukünftigen Anwendungen von DeFi

DeFi steckt noch in den Kinderschuhen und Experten sind sich einig, dass die Technologie ihr volles Potenzial erst noch erreichen muss.

Künstliche Intelligenz (KI) und maschinelles Lernen (ML) werden voraussichtlich eine wichtige Rolle bei der Weiterentwicklung von DeFi spielen werden. Es ist daher wichtig, auch die potenziellen Herausforderungen und ethischen Bedenken zu berücksichtigen, die mit dem Einsatz von KI und ML in Finanzsystemen einhergehen können.

Es wird erwartet, dass KI nicht nur dazu beiträgt, die Technologie effizienter und sicherer zu machen und sie einem größeren Nutzerkreis zugänglich zu machen, sondern auch bei folgenden Aufgaben hilft:

  • Risikomanagement: Mithilfe des maschinellen Lernens lassen sich Muster erkennen, die auf potenzielle Risiken für ein DeFi-Ökosystem hinweisen. Dieses Wissen kann genutzt werden, um Investoren zu schützen und Sicherheitslücken und betrügerische Aktivitäten wie Geldwäsche zu verhindern.
  • Smart Contract Optimierung: KI-Algorithmen können eingesetzt werden, um den Code von Smart Contracts zu analysieren und zu optimieren, Tests zu automatisieren und das Design und die Struktur von Smart Contracts zu optimieren, um die Komplexität zu reduzieren und die Funktionalität zu verbessern.
  • Prädiktive Analytik: Mithilfe von ML-Algorithmen können aktuelle Markttrends analysiert, künftige Marktbewegungen vorhergesagt und Investoren dabei unterstützt werden, fundierte Entscheidungen beim Kauf oder Verkauf digitaler Vermögenswerte zu treffen.
  • Betrugsaufdeckung: KI und ML können eingesetzt werden, um betrügerische Aktivitäten im DeFi Ökosystem aufzudecken, wie z. B. gefälschte Asset Listings, Geldwäsche und Pump-and-Dump Systeme.

Beispiele für DeFi-Plattformen

Dezentralisierte Finanzierung (DeFi) ist extrem populär geworden, insbesondere nachdem das umfangreiche Potenzial der Blockchain-Technologien erkannt wurde.

Jedoch ist es wichtig zu beachten, dass nicht alle Plattformen, die mit Kryptowährungen handeln, als DeFi-Plattformen im engeren Sinne gelten. Beispielsweise ist eToro eher eine Handelsplattform und weniger eine typische DeFi-Plattform, die auf Smart Contracts basiert.

Dies sind die beliebtesten DeFi-Plattformen, die im Zuge der Popularität des Konzepts gewachsen sind:

  • Crypto.com: Diese Plattform bietet neben DeFi-Handel auch eigene Produkte wie eine dezentralisierte Wallet an. Sie listet eine Vielzahl von DeFi-Kryptowährungen, darunter auch neuere Markteintritte.
  • Aave: Ursprünglich als ETHLend gestartet, unterstützt Aave mehrere Blockchains und bietet Dienstleistungen wie Kreditvergabe und -aufnahme an. Mit einem hohen Total Value Locked ist es eine wichtige DeFi-Plattform.
  • Maker: Bekannt für das Maker-Protokoll und den Stablecoin DAI, konzentriert sich Maker auf Lending und Borrowing auf der Ethereum-Blockchain. Mit einem hohen Total Value Locked trägt Maker zur Stabilität im DeFi-Bereich bei.

Diese Plattformen bieten verschiedene Dienstleistungen im DeFi-Bereich und ermöglichen den Nutzern, auf vielfältige Weise von der Blockchain-Technologie zu profitieren.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.