Transparenz

ERC-20

Was ist ERC-20?

ERC-20, kurz für Ethereum Request for Comments 20, ist ein bekannter Standard für die Erstellung von Token auf der Ethereum-Blockchain. Einfach ausgedrückt definiert er eine Reihe von Regeln und Richtlinien, die Entwickler befolgen können, um ihre ERC-20-Token auf Ethereum auszugeben.

ERC-20 ist zu einem weithin anerkannten Begriff in der Kryptowährungsbranche geworden. Es ist derzeit der beliebteste Standard für fungible Token auf Ethereum und einer der am häufigsten verwendeten Standards in der Blockchain-Branche.

Techopedia erklärt ERC-20

Fabian Vogelsteller, ein Entwickler und Vordenker der Blockchain-Technologie, schlug den Standard erstmals Ende 2015 vor. Er reichte den Vorschlag für den Standard über die GitHub-Seite des Projekts ein. Ihm wurde die Bezeichnung ERC-20 zugewiesen, da es sich um den zwanzigsten Kommentar handelte.

Der Standard wurde im September 2017 offiziell als Ethereum Improvement Proposal (EIP) angenommen. In der Folge bot er Entwicklern einen universellen Token-Standard, der eine bessere Interaktion und eine einfachere Integration in verschiedene Projekte und Anwendungen ermöglichte.

ERC-20-Token

ERC-20-Token sind digitale Vermögenswerte, die unter Verwendung des ERC-20-Standards erstellt werden. Diese Token werden auf der Ethereum-Blockchain erstellt und betrieben, wodurch sie von dem großen und florierenden dezentralen Finanz-Ökosystem (DeFi) von Ethereum profitieren können.

Diese Token können zahlreiche Vermögenswerte repräsentieren, von Kryptowährungen über Utility-Token bis hin zu digitalen Repräsentationen von realen Vermögenswerten wie Gold oder Immobilien.

Es ist erwähnenswert, dass alle ERC-20-Token gemeinsame Funktionalitäten und Schnittstellen haben. Dadurch sind sie problemlos mit anderen ERC-20-kompatiblen Verträgen und Wallets kompatibel.

Außerdem sind diese Token fungibel, d. h. jeder Token ist austauschbar und hat den gleichen Wert. Dies steht im Gegensatz zu nicht-fungiblen Token (NFTs), die ERC-721- und ERC-1155-Standards umfassen und einzigartige Merkmale und unterschiedliche Werte aufweisen.

Beliebte ERC-20 Token auf Ethereum

  • Tether (USDT): Tether ist der größte Stablecoin der Welt, dessen Preis an den US-Dollar gekoppelt ist. Neben Ethereum wird USDT auch in anderen Netzwerken ausgegeben, darunter Tron, EOS, Algorand und OMG Network.
  • Chainlink (LINK): Chainlink ist ein dezentralisiertes Orakelnetzwerk, das Smart Contracts mit realen Daten verbindet und es Smart Contracts ermöglicht, mit externen APIs und Off-Chain-Datenquellen zu interagieren.
  • Uniswap (UNI): Uniswap ist ein dezentrales Tauschprotokoll, das es Nutzern ermöglicht, ERC-20-Token direkt von ihren Wallets aus zu tauschen, wobei ein automatisches Market-Making-System (AMM) zum Einsatz kommt.
  • Maker (MKR): Maker ist der Governance-Token des MakerDAO-Projekts, das darauf abzielt, einen dezentralen Stablecoin namens DAI zu schaffen.
  • Aave (AAVE): Aave ist ein dezentralisiertes Verleih- und Ausleihprotokoll, das es Nutzern ermöglicht, ERC-20-Token auf erlaubnisfreie Weise zu verleihen und auszuleihen.

Vorteile von ERC-20

Der ERC-20-Standard bietet mehrere Vorteile, die dazu beigetragen haben, dass er im Ethereum-Ökosystem weit verbreitet ist. Hier sind die 5 wichtigsten Vorteile:

  1. Standardisierung: ERC-20 ist ein weithin akzeptierter Token-Standard im Blockchain-Ökosystem. Er vereinfacht die Entwicklungs- und Integrationsprozesse für die Ersteller und Nutzer von Token.
  2. Kompatibilität: ERC-20-Token können auf jeder Ethereum-Wallet oder Plattform, die die Ethereum-Blockchain unterstützt, problemlos gespeichert und übertragen werden. Diese breite Kompatibilität ermöglicht eine nahtlose Integration mit verschiedenen dezentralen Anwendungen (dApps), Börsen und anderen Blockchain-Lösungen.
  3. Austauschbarkeit: ERC-20-Token sind austauschbar, d. h. sie haben ein einheitliches Format, das einen einfachen Austausch und Liquidität ermöglicht. Diese Standardisierung macht es für Nutzer einfacher, Token auf dezentralen Börsen oder Tauschplattformen zu handeln, ohne sich Gedanken über Kompatibilitätsprobleme oder zusätzliche technische Anforderungen zu machen.
  4. Unterstützung durch die Gemeinschaft: ERC-20 hat eine starke Gemeinschaft von Entwicklern, Nutzern und Token-Enthusiasten. Diese aktive Gemeinschaft bietet eine Fülle von Ressourcen, Dokumentation und Unterstützung für Token-Ersteller und -Nutzer.
  5. Smart-Contract-Funktionalität: Da ERC-20-Token auf der Ethereum-Blockchain aufgebaut sind, verfügen sie über alle fortschrittlichen Funktionen und Möglichkeiten der Smart-Contract-Technologie von Ethereum. Dies ermöglicht es den Schöpfern von Token, programmierbare Funktionen zu ihren Token hinzuzufügen, wie z. B. automatisierte Transaktionen, komplexe Tokenomics und die Integration mit anderen Smart Contracts.

Nachteile von ERC-20

Obwohl ERC-20-Token zahlreiche Vorteile bieten, gibt es auch einige potenzielle Nachteile zu beachten:

  1. Mangelnde Flexibilität: ERC-20 bietet zwar einen standardisierten Rahmen für die Erstellung von Token, schränkt aber auch die Flexibilität für Entwickler ein, einzigartige und benutzerdefinierte Token-Funktionen zu erstellen.
  2. Anfälligkeit für Bugs und Sicherheitsrisiken: ERC-20-Token basieren auf intelligenten Verträgen, und jede Schwachstelle oder jeder Fehler im Code kann zu Sicherheitsrisiken führen. Es hat zahlreiche Fälle von Token-Hacks und Smart-Contract-Exploits gegeben, die zu erheblichen finanziellen Verlusten für Token-Inhaber geführt haben.
  3. Herausforderungen bei der Skalierbarkeit: Da die Ethereum-Blockchain, auf der ERC-20-Token basieren, mit Skalierbarkeitsproblemen, hohen Transaktionsgebühren und Netzwerküberlastung zu kämpfen hat, können diese Probleme die Effizienz und Nutzbarkeit der Token beeinträchtigen. In Zeiten hoher Netzwerkaktivität kann es bei Transaktionen zu Verzögerungen, höheren Kosten und einer insgesamt geringeren Leistung kommen.
  4. Governance und Protokoll-Upgrades: ERC-20-Token sind für ihren Betrieb und ihre Weiterentwicklung auf die Governance und Protokoll-Upgrades des Ethereum-Netzwerks angewiesen. Jegliche Änderungen an der Ethereum-Blockchain können sich auf die Token auswirken, und Token-Inhaber müssen möglicherweise Migrations- oder Upgrade-Prozesse durchlaufen.

Fazit

ERC-20 ist ein wichtiger Bestandteil des boomenden Ethereum-Ökosystems geworden. Es hat die Tokenisierungslandschaft innerhalb der Blockchain standardisiert und erleichtert die Interoperabilität, die Zusammenarbeit und die einfache Integration zwischen Entwicklern und Projekten.

ERC-20-Token haben zwar ihre Vor- und Nachteile, erfreuen sich aber seit Jahren einer stetig wachsenden Beliebtheit. Sie sind derzeit der beliebteste Token-Standard auf Ethereum, gefolgt von ERC-721, ERC-777 und anderen.

 

 

 

Verwandte Begriffe

Ruholamin Haqshanas
Krypto Journalist

Ruholamin Haqshanas ist ein Kryptowährungs- und Finanzjournalist mit über drei Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Mechatronik und ein starkes Interesse an der FinTech-Branche. Er begann als freiberuflicher Technologiejournalist, wandte sich aber der Kryptowährung zu, nachdem er 2019 in die Branche eintauchte. Ruholamin wurde in einer Reihe von Finanz- und Krypto-Nachrichten veröffentlicht, darunter CryptoNews, Investing.com, 24/7 Wall St, The Tokenist, Business2Community, ZyCrypto, EthereumPrice.org, Milk Road, und andere. Er hat auch mit einigen großen Krypto- und DeFi-Projekten als Inhaltsersteller gearbeitet, darunter Midas Investments, BullPerks/GamesPad und Equalizer Finance.