Fernzugriff

Transparenz

Was ist Fernzugriff?

Unter Fernzugriff versteht man die Möglichkeit, von einem entfernten Standort aus auf einen Computer zuzugreifen, z. B. einen Computer zu Hause oder einen Computer im Büronetz. Auf diese Weise können Mitarbeiter außerhalb ihres Arbeitsplatzes, z. B. zu Hause oder an einem anderen Ort, arbeiten und haben dennoch Zugriff auf einen entfernten Computer oder ein Netzwerk, z. B. das Büronetzwerk.

Der Fernzugriff kann über ein lokales Netz (LAN), ein Weitverkehrsnetz (WAN) oder sogar ein virtuelles privates Netz (VPN) eingerichtet werden, so dass der Zugriff auf Ressourcen und Systeme aus der Ferne möglich ist.

Der Fernzugriff wird auch als Fernanmeldung bezeichnet.

Techopedia erklärt den Fernzugriff

Der Fernzugriff kann über eine Leitung hergestellt werden, die zwischen einem Computer und dem lokalen Netzwerk (LAN) eines Unternehmens verläuft. Eine Verbindung kann auch zwischen dem LAN eines Unternehmens und einem entfernten LAN über eine Standleitung hergestellt werden. Diese Art von Leitung bietet höhere Geschwindigkeiten, hat aber den Nachteil, dass sie teurer ist.

Eine andere Methode für den Fernzugriff ist die Einrichtung eines VPN, eines Netzwerks, das normalerweise das Internet nutzt, um entfernte Standorte und Benutzer miteinander zu verbinden. Diese Art von Netzwerk verwendet Verschlüsselung und Tunneling, um auf das Netzwerk eines Unternehmens zuzugreifen.

Dies kann eine gute Wahl für eine relativ kleine Organisation sein. Andere Möglichkeiten für den Fernzugriff sind ein diensteintegrierendes digitales Netz, ein drahtloses Netz, ein Kabelmodem oder ein digitaler Teilnehmeranschluss.

Um eine Fernverbindung herzustellen, müssen sowohl der lokale Rechner als auch der entfernte Computer/Server über eine Fernzugriffssoftware verfügen. Alternativ dazu gibt es Dienstanbieter, die einen Fernzugriff über das Internet anbieten.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse
Redaktion
Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.