Hash-Rate

Was ist eine Hash-Rate?

Im Bereich von Blockchain und Kryptowährungen bezeichnet die Hash-Rate die Anzahl der Hash-Operationen, die in einer bestimmten Zeitspanne durchgeführt werden, oder die Geschwindigkeit der Leistung eines Miners.

Die Hash-Rate ist eine wichtige Größe in den Logistikprozessen des Krypto-Minings und der Blockchain-Operationen. Sie wird in den Krypto-Communities häufig bewertet und diskutiert.

Hash-Rate einfach erklärt

Eine der gängigsten Methoden zur Messung der Hash-Rate wird als „Hash pro Sekunde“ bezeichnet. Sie entspricht der Anzahl der SHA-256-Algorithmen, die pro Sekunde ausgeführt werden.

SHA-256 ist ein Hash-Algorithmus, der einen Informationsblock in einen Hash-Wert umwandelt, und zwar in einem System, das mit verschiedenen Arten von Komprimierungssystemen vergleichbar ist.

Man kann sich das so vorstellen: Während Miner einen Block schürfen, erzeugen sie Textstrings, die der SHA-256-Algorithmus bearbeitet und in Hashes umwandelt.

So werden Informationen, die den Block darstellen, verdichtet. Durch Zählen der Häufigkeit, mit der SHA-256 eine Datenkette hasht, erhält man die Hash-Rate.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.