Human or Not? (KI-Spiel)

Was ist Human or Not?

Human or Not? ist ein Online-Spiel, das sich selbst als soziales Turing-Spiel bezeichnet.

In Anlehnung an den vom Mathematiker Alan Turing formulierten Turing-Test soll das Spiel herausfinden, ob Maschinen intelligentes Verhalten zeigen können, das von dem eines Menschen nicht zu unterscheiden ist.

Die Teilnehmer führen zweiminütige Textchats mit einem unbekannten Wesen, das entweder ein Mensch oder ein KI-Bot sein kann. Ziel ist es, die Natur des Gesprächspartners zu bestimmen.

Beim Spiel kommen verschiedene Large Language Models (LLMs) zum Einsatz, darunter GPT-4, Claude, Cohere und Jurassic-2 von AI21 Labs, die den neuesten Stand der Technologie zur Verarbeitung natürlicher Sprache präsentieren.

Das Originalspiel Human or Not? wurde von AI21Labs im Rahmen eines zeitlich begrenzten Forschungsprojekts entwickelt und dann eingestellt.

Aufgrund seiner großen Beliebtheit hat Humans & Ai Inc. es komplett neu konzipiert. Auf diese Weise kann die Community weiterhin die Spannung und den Nervenkitzel des Spiels erleben.

Wie spielt man Human or Not?

Die Teilnahme an Human or Not? ist ganz einfach: Nach dem Besuch der Website des Projekts kann das Spiel mit einem einzigen Klick gestartet werden.

Das System bringt den Spieler nach dem Zufallsprinzip mit einem anderen Gamer oder einem KI-Bot zusammen, wobei auch der Initiator des Gesprächs zufällig zugewiesen wird.

Jeder Teilnehmer hat einen 20-Sekunden-Timer für seine Nachrichten. Nach Ablauf der Zeit wird der Text so gesendet, wie er ist. Wird keine Nachricht geschrieben, endet das Gespräch vorzeitig.

Nach dem zweiminütigen Dialog müssen die Spieler entscheiden, ob sie mit einem Menschen oder einer KI interagieren, wobei sie sofort eine Rückmeldung über die Richtigkeit ihrer Vermutung erhalten.

Das Spiel stand zwar allen offen, war jedoch nicht für Kinder unter 18 Jahren gedacht, was das Engagement von AI21 Labs für verantwortungsvolles Gaming unterstreicht.

Warum ist Human or Not? so beliebt?

Die Popularität von Human or Not? ist auf verschiedene Faktoren zurückzuführen: Erstens greift das Spiel die wachsende Neugier der Öffentlichkeit und die Debatte über KI und ihre Fähigkeiten auf und bietet eine direkte, interaktive Plattform zur Erforschung.

Mehr als 2 Millionen Personen haben an der ersten Version des Spiels teilgenommen. Sie wurden von der Herausforderung angezogen, zwischen Menschen und KI zu unterscheiden.

Die Ergebnisse des Spiels, bei dem fast ein Drittel der Teilnehmer falsch rät, verdeutlichen die Raffinesse der modernen KI und regen Diskussionen über die Rolle der KI in der Gesellschaft und ihre ethischen Auswirkungen an.

Der Aspekt des sozialen Experiments verleiht dem Spiel eine zusätzliche, faszinierende Note, die eine Teilnahme sinnvoll erscheinen lässt und zu einem besseren Verständnis der KI beiträgt.

Was war das Ergebnis des Experiments Human or Not?

Nach der Beendigung des Experiments Human or Not? ist eine riesige Menge an Daten aus mehr als 15 Millionen Gesprächen im Turing-Testspiel entstanden.

Bisher hat AI21 Studios die Ergebnisse der ersten zwei Millionen geprüften Gespräche und Vermutungen veröffentlicht.

Insgesamt wurde festgestellt, dass 68 % der Personen richtig raten, wenn sie gefragt werden, ob sie mit einem KI-Chatbot interagieren.

Allerdings wurde auch herausgefunden, dass es in 73 % der untersuchten Fälle einfacher war, einen menschlichen Gesprächspartner zu identifizieren.

Was die geographische Verteilung anbelangt, so erzielte Frankreich mit 71,3 % die höchste Rate, verglichen mit einem weltweiten Durchschnitt von 68 %. In Indien wurden mit 63,5 % die niedrigsten Werte ermittelt.

Human or Not? richtige Schätzungen nach Ländern

In Bezug auf die demografische Zusammensetzung übertrafen die Frauen die Männer um eine knappe Mehrheit, während die jüngeren Nutzer tendenziell etwas besser abschnitten als die älteren Teilnehmer.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass Human or Not? eine faszinierende Reflexion über den aktuellen Stand der KI und ihre Wechselwirkung mit der Gesellschaft darstellt.

Durch die Bereitstellung einer direkten, interaktiven Plattform zur Auseinandersetzung der Öffentlichkeit mit KI hat AI21 Labs nicht nur eine virale Sensation geschaffen, sondern auch einen Beitrag zum laufenden Diskurs über die Fähigkeiten von KI und ethische Überlegungen geleistet.

Die Ergebnisse des Spiels bestätigen Alan Turings Prognosen und zeigen, dass wir an einem Punkt angelangt sind, an dem KI die menschliche Konversation überzeugend nachahmen kann.

Dies stellt unsere Annahmen in Frage und regt zu kritischen Reflexionen darüber an, wie wir uns die Rolle der KI in unserer Zukunft vorstellen.

Ob aus Neugierde, zur Diskussion oder zur wissenschaftlichen Untersuchung, Human or Not? hat sich als zentrales Instrument zum Verständnis und zur Navigation in der komplexen Welt der KI und ihrer gesellschaftlichen Auswirkungen etabliert.

Das neue von Humans & Ai Inc. entwickelte Spiel ist nun für jedermann zugänglich.

Man hat die Möglichkeit, sich sowohl mit der KI als auch mit der menschlichen Interaktion auseinanderzusetzen, was zu einem besseren Verständnis und einer stärkeren Einbindung in diese sich entwickelnde Technologie führt.

FAQ

Kann man immer noch Human or Not? spielen?

Woran erkennt man, ob man mit einer KI oder einem Menschen spricht?

Verwandte Begriffe

Sam Cooling

"Sam ist ein in London ansässiger Technologiejournalist mit Schwerpunkt auf Nachrichten über Kryptowährungen und den KI-Markt. Seine Arbeiten wurden in Yahoo News, Yahoo Finance, Coin Rivet, CryptoNews.com, Business2Community und Techpedia veröffentlicht. Sam hat einen Master-Abschluss in Entwicklungsmanagement von der London School of Economics und hat zuvor als Data Technology Consultant für die Fairtrade Foundation und als Junior Research Fellow für die Defence Academy of the UK gearbeitet. Er handelt seit 2020 aktiv mit Kryptowährungen und hat aktiv zu Fetch.ai und Landshare.io beigetragen. Sams Leidenschaft für den Kryptobereich wird durch das Potenzial der Dezentralisierungstechnologie angeheizt, marginalisierte Gemeinschaften auf der ganzen Welt…