Informationssicherheit

Was ist Informationssicherheit?

Die Informationssicherheit soll die Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit von Computersystemdaten vor böswilligen Absichten schützen. Vertraulichkeit, Integrität und Verfügbarkeit werden manchmal auch als die CIA-Trias der Informationssicherheit bezeichnet.

Dieser Dreiklang hat sich zu dem weiterentwickelt, was gemeinhin als Parker’sche Hexade bezeichnet wird, die Vertraulichkeit, Besitz (oder Kontrolle), Integrität, Authentizität, Verfügbarkeit und Nutzen umfasst.

Techopedia erklärt die Informationssicherheit

Die Informationssicherheit befasst sich mit dem Risikomanagement. Alles kann ein Risiko oder eine Bedrohung für die CIA-Triade oder die Parkersche Hexade darstellen. Sensible Informationen müssen aufbewahrt werden – sie dürfen nicht ohne Erlaubnis verändert, umgewandelt oder weitergegeben werden.

So könnte beispielsweise eine Nachricht während der Übertragung verändert werden, indem jemand sie abfängt, bevor sie den vorgesehenen Empfänger erreicht. Gute Kryptographie-Tools können dazu beitragen, diese Sicherheitsbedrohung zu entschärfen.

Digitale Signaturen können die Informationssicherheit verbessern, indem sie die Authentizitätsprozesse verbessern und Personen auffordern, ihre Identität nachzuweisen, bevor sie Zugang zu Computerdaten erhalten können.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.