Transparenz

Initial Coin Offering ICO

Was ist ein Initial Coin Offering?

Ein Initial Coin Offering (ICO) ist in der Welt der Kryptowährungen ein Ereignis, bei dem eine Gemeinschaft Mittel für ein neues Kryptowährungsprojekt aufbringt. Es handelt sich dabei um die Kryptowährungsversion eines Börsengangs ohne einen Großteil der Regulierung und des Prozesses, der ähnliche Bemühungen in der regulierten Finanzwelt begleitet.

Techopedia erklärt Initial Coin Offering

Bei einem Initial Coin Offering beginnt der Prozess mit dem Design. Startups können Whitepapers und andere Ressourcen in Umlauf bringen, um potenziellen Investoren Projektdetails zu zeigen. Die Gründer legen fest, welcher Anteil des virtuellen Werts einer Währung an die Investoren ausgeschüttet wird.

Bei einem ICO gibt es einen Schwellenwert für die Finanzierung, ab dem das Projekt erfolgreich ist oder scheitert. Bei einem Misserfolg wird das Geld an die ursprünglichen Eigentümer zurückgegeben.

Wie andere Arten von Frühinvestitionen ist auch ein ICO grundsätzlich riskant. ICOs, die manchmal auch als “Crowdsales” bezeichnet werden, sind berüchtigt dafür, dass sie das Prinzip “Ideen sind billig” veranschaulichen und dass der Aufbau einer erfolgreichen Kryptowährung leichter gesagt als getan ist. Kritiker sprechen über die Rechtmäßigkeit von Token und die Herausforderungen für diese Art von finanziellen Unternehmungen.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.