Internet Protocol Private Branch Exchange

Was ist Internet Protocol Private Branch Exchange?

Internet Protocol Private Branch Exchange (IP PBX) ist ein PBX-System, das auf einer IP-basierten Architektur für die Bereitstellung und Verwaltung von Sprachkommunikationsdiensten aufbaut.

IP PBX bietet IP-Telefonie und Vermittlungsdienste zwischen einem IP-Telefonnetz und einem öffentlichen Telefonnetz (PSTN).

Techopedia erklärt Internet Protocol Private Branch Exchange

IP PBX ist so konzipiert, dass sie ähnliche Funktionen wie herkömmliche PSTN-basierte PBX-Systeme bietet. IP-PBX kann von einem Telekommunikationsbetreiber oder einem Drittanbieter von Internetdiensten gebaut oder bereitgestellt werden, oder sie kann intern gehostet werden.

Im Gegensatz zur PSTN-Telefonanlage kann die IP-Telefonanlage Anrufe zwischen VoIP-Netzen und PSTN sowie zwischen PSTN und VoIP vermitteln, weiterleiten und weiterleiten. IP-PBX-Dienste werden größtenteils über speziell entwickelte Software mit unterstützenden Switches und Netzwerkgeräten bereitgestellt und verwaltet. Hosted PBX und virtuelle PBX gehören zu den Bereitstellungsmodi von IP-PBX-Systemen.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.