Internetprotokoll Version 6

Was ist das Internetprotokoll Version 6?

Internet Protocol Version 6 (IPv6) ist ein Internetprotokoll (IP), das für die Übertragung von Daten in Paketen von einer Quelle zu einem Ziel über verschiedene Netzwerke verwendet wird. IPv6 ist die erweiterte Version von IPv4 und kann im Vergleich zu IPv4 eine sehr große Anzahl von Knoten unterstützen. Es ermöglicht 2128 mögliche Knoten- bzw. Adresskombinationen.

IPv6 ist auch als Internet Protocol Next Generation (IPng) bekannt.

Techopedia erklärt das Internetprotokoll Version 6

Das am 6. Juni 2012 veröffentlichte IPv6 wurde im hexadezimalen Format entwickelt und enthält 8 Oktette, um eine große Skalierbarkeit zu ermöglichen. Wie IPv4 befasst sich auch IPv6 mit dem Adress-Broadcasting, ohne Broadcast-Adressen in irgendeiner Klasse zu enthalten.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.