Kanonisch

Was bedeutet kanonisch?

In der Computerwissenschaft bezeichnet kanonisch (auch als Kanonizität bekannt) den Standardzustand oder das Standardverhalten eines Attributs.

Der Begriff stammt aus der Mathematik, wo er für Konzepte verwendet wird, die einzigartig und/oder natürlich sind.

Kanonizität einfach erklärt

Der Begriff kanonisch beschreibt den Standardzustand oder die Standardform von etwas.

So definiert die XML-Signatur die Kanonisierung als einen Prozess zur Umwandlung von XML-Inhalten in eine kanonische Form.

Bei der Integration von Unternehmensanwendungen hingegen ist das kanonische Modell ein Entwurfsmuster, das für die Kommunikation zwischen verschiedenen Datenformaten verwendet wird, wenn ein anderes Format, das kanonische Format, eingeführt wird.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.