Kryptowährung 2.0

Transparenz

Was bedeutet Kryptowährung 2.0?

Kryptowährung 2.0 ist ein allgemeiner Begriff, der für den Prozess der Innovation mit Kryptowährungen nach frühen Adoptern wie Bitcoin verwendet wird. Bitcoin, eine bahnbrechende digitale Währung, und Blockchain, ihr unveränderliches Finanzbuch, waren die Vorreiter im sehr frühen Prozess der Anwendung von Kryptowährungen auf wichtige Finanzfunktionen auf der ganzen Welt.

Techopedia erklärt Kryptowährung 2.0

Insbesondere Bitcoin und Blockchain haben begonnen, zu Standards für Regierungsbehörden und Privatunternehmen zu werden. Regierungen haben damit begonnen, Kryptowährungsmethoden mit Bitcoin und Blockchain auf Finanztransaktionen anzuwenden, um Sicherheit und Transparenz zu gewährleisten. In der Privatwirtschaft wird viel darüber gesprochen, wie Bitcoin- und Blockchain-Innovationen die Märkte verändern können.

In diesem Zusammenhang beinhaltet Kryptowährung 2.0 Bemühungen, die Verwendung von Kryptowährungen zu erweitern, ihre Funktion zu verbessern oder ihre Möglichkeiten zu erweitern. Dazu zählen auch Web3 Kryptos, die mit ihren innovativen Plattformen als Gamechanger auftreten.

Technikexperten könnten von Kryptowährungs-2.0-Anwendungen sprechen, die die Eigenschaften von Bitcoin nutzen und sie für neue Anwendungen oder neue Zwecke einsetzen. Eine gängige Idee ist, dass Bitcoin-ähnliche Transaktionstechnologien zur Überwachung digitaler Systeme verwendet werden können, um Cyberangriffe zu verhindern.

Andere Arten von Innovationen können darin bestehen, mehr mit Internet Währungen im Finanzbereich zu tun oder den Kryptowährungsmarkt vor Blasen oder anderen finanziellen Problemen zu schützen. In jedem Fall ist Kryptowährung 2.0 wahrscheinlich etwas, über das viele Menschen sprechen werden, wenn sich diese neuen Technologien weiterentwickeln.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse
Redaktion
Margaret Rouse
Redaktion

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.