Transparenz

Nasdaq-100 Index

Was ist der Nasdaq-100?

Der Nasdaq-100 ist ein Börsenindex, der sich aus den 100 größten US-amerikanischen und internationalen Nicht-Finanzunternehmen an der Nasdaq-Börse auf Basis ihrer Marktkapitalisierung zusammensetzt.

Er enthält die bedeutendsten Unternehmen aus den Bereichen Technologie und Nicht-Basiskonsumgüter und gilt als wichtige Benchmark für den Technologiesektor.

Der Nasdaq-100 im Überblick

7 Hauptfakten über den NASDAQ-100

Im Folgenden werden die Eckdaten des Nasdaq-100 zusammengefasst:

  • Er umfasst die 100 größten an der Nasdaq-Börse notierten Nicht-Finanzunternehmen.
  • Die Aufnahme in den Index setzt die Erfüllung bestimmter Mindestanforderungen an das Handelsvolumen, den Börsenwert und andere Kriterien voraus.
  • Der Index enthält führende Unternehmen aus wichtigen Branchengruppen wie Technologie, Einzelhandel, Gesundheitswesen, Biotechnologie, Industrie und Telekommunikation. Real Estate Investment Trusts (REITs) können nicht in den Index aufgenommen werden.
  • Zu den Hauptwerten gehören große Technologiekonzerne wie Apple, Microsoft, Amazon, Alphabet, Meta und Tesla.
  • Der Index verwendet eine modifizierte Methode zur Bewertung der Marktkapitalisierung mit Obergrenzen für die Gewichtung der einzelnen Aktien.
  • Seit seiner Einführung im Jahr 1985 wird er in großem Umfang über Optionen, Futures, ETFs und andere Finanzprodukte gehandelt.
  • Die Gewichtung des Index wird vierteljährlich angepasst und die Zusammensetzung wird jährlich neu festgelegt. Damit werden Veränderungen berücksichtigt, die die einzelnen Aktien in diesen Zeiträumen erfahren.
  • Der Index befindet sich im Besitz der Nasdaq Inc. und wird von ihr verwaltet und veröffentlicht.

Die Zusammensetzung des Nasdaq-100

Der Index umfasst verschiedene Arten von Wertpapieren, darunter Stammaktien und American Depositary Receipts (ADRs) für ausländische Titel.

Um aufgenommen zu werden, müssen die Firmen ein durchschnittliches tägliches Handelsvolumen von mindestens 200.000 Aktien aufweisen.

Hier ist die Aufschlüsselung nach Branchen für den Nasdaq-100 (Stand: Oktober 2023):

Sektor Prozentualer Anteil
Technologie 58,06 %
Nicht-Basiskonsumgüter 18,44 %
Gesundheitswesen 6,95 %
Telekommunikation 5,38 %
Basiskonsumgüter 3,84 %
Industrie 4,81 %
Versorgungsunternehmen 1,26 %
Energie 0,7 %
Grundstoffe 0,29 %
Immobilien 0,28 %

Die folgenden Einzelaktien hatten im September 2023 die höchste Gewichtung im Nasdaq-100:

Unternehmen Prozentualer Anteil
Apple 10,8 %
Microsoft Corp 9,5 %
Amazon 5,3 %
NVIDIA Corporation 4,3 %
Meta Platforms 3,8 %
Tesla 3,2 %
Alphabet Class A 3,1 %
Alphabet Class C 3,1 %
Broadcom 3 %
Costco Wholesale 2,2 %

Derzeit setzt sich der Nasdaq-100 aus insgesamt 101 Einzelwerten zusammen.

Der Index ist stark im Technologiesektor gewichtet, was den hohen Anteil von Technologieunternehmen an der Nasdaq-Börse widerspiegelt.

Die Sektoren Nicht-Basiskonsumgüter, Gesundheitswesen und Kommunikation haben ebenfalls eine beachtliche Gewichtung. Um in den Index aufgenommen zu werden, müssen die Aktien Liquiditäts- und andere Zulassungskriterien erfüllen.

Berechnung des Nasdaq-100

Beim Nasdaq-100 wird eine modifizierte Methode zur Gewichtung der Marktkapitalisierung verwendet.

Im Gegensatz zur reinen Gewichtung nach Marktkapitalisierung setzt der Index eine Obergrenze zur Vermeidung einer Überkonzentration bei den größten Unternehmen ein.

Die Obergrenzen sind wie folgt festgelegt:

  • Kein Einzeltitel darf mehr als 24 % des Gesamtgewichts des Index ausmachen.
  • Das kumulierte Gewicht aller Aktien über 4,5 % darf 48 % des Gesamtindex nicht überschreiten.

Wenn ein Unternehmen mehrere Aktienklassen hat, werden sie alle separat erfasst, sofern sie die Zulassungskriterien erfüllen.

Der genaue Indexwert wird in folgenden Schritten berechnet:

  • Bestimmung der Marktkapitalisierung der einzelnen Aktien.
  • Anpassung der Gewichtung der Marktkapitalisierung auf der Grundlage der Obergrenzenregeln.
  • Multiplikation der angepassten Gewichte mit den Kursen der einzelnen Aktien.
  • Summierung der gewichteten Aktienkurse.
  • Teilung der Gesamtsumme durch den Indexdivisor.

Mit dem Divisor wird die Kontinuität des Index im Laufe der Zeit gewahrt, wenn neue Indexkomponenten hinzukommen oder einige der bestehenden herausgenommen und an Unternehmensmaßnahmen angepasst werden.

Beispiel für die Gewichtung eines neuen Nasdaq-100-Komponenten

Die Ermittlung der Gewichtung der Komponenten des Nasdaq-100 erfolgt nach einer modifizierten Methode der Marktkapitalisierungsbewertung.

Kommt eine neue Aktie in den Index, wird ihr Gewicht auf der Grundlage ihrer Marktkapitalisierung im Verhältnis zur gesamten Marktkapitalisierung des Index berechnet.

Um jedoch eine übermäßige Konzentration bei den größten Unternehmen zu vermeiden, werden Gewichtungsobergrenzen angewandt:

  • Einzeltitel dürfen nicht mehr als 24 % des gesamten Indexgewichts ausmachen.
  • Aktien mit einem Gewicht von mehr als 4,5 % dürfen zusammen nicht mehr als 48 % repräsentieren.

Ein Beispiel: Angenommen, der Nasdaq-100 hat eine Gesamtmarktkapitalisierung von 5 $ Billionen.

Eine neue Aktie, Aktie A, wird mit den folgenden Daten hinzugefügt:

Marktkapitalisierung der Aktie A – 500 $ Milliarden
Aktienkurs – 100 $

Die anfängliche Gewichtung der Marktkapitalisierung von Aktie A wäre wie folgt:

Marktkapitalisierung der Aktie A / Marktkapitalisierung des gesamten Index = 500 $ Milliarden / 5 $ Billionen = 10 %.

Da dies jedoch 4,5 % übersteigt, muss die Gewichtung begrenzt werden. So wird sichergestellt, dass die kumulative Gewichtung von Aktien über 4,5 % unter 48 % bleibt.

Das endgültige Höchstgewicht der neuen Aktie würde entsprechend nach unten korrigiert werden.

Die genaue Gewichtung würde von der Verteilung der Gewichte für die bestehenden Komponenten abhängen.

Hier wird deutlich, wie die Indexierungsregeln des Nasdaq-100 den Einfluss größerer Neuaufnahmen zur Aufrechterhaltung der Diversifizierung und zur Verringerung des Konzentrationsrisikos begrenzen.

Die Gewichtung der neuen Aktie wird durch diese Indexierungsmethode eingeschränkt.

Wie kann man in den Nasdaq-100 Index investieren?

Da der Nasdaq-100 selbst kein handelbarer Vermögenswert ist, können sich Anleger mit den folgenden Instrumenten und Ansätzen an der Benchmark beteiligen:

  • Zugrunde liegende Aktien erwerben: Anleger können Aktien der einzelnen Unternehmen kaufen, aus denen sich der Index zusammensetzt, und manuell berechnen, in wie viele Aktien sie jeweils investieren müssten, um die Gewichtung des Index zu erreichen. Dies erfordert eine häufige Neugewichtung und ist der schwierigste Weg, die Performance des Nasdaq-100 nachzuahmen.
  • In Index-ETFs investieren: Viele börsengehandelte Fonds bilden den Nasdaq-100 ab, wie der Invesco QQQ ETF (QQQ) – der beliebteste von allen – und der Global X Nasdaq-100 Risk-Managed Income ETF (NQRMII).
  • Optionen und Futures handeln: Mit Optionen und Futures-Kontrakten auf den Nasdaq-100 können Anleger auf die Kursentwicklung des Index spekulieren.
  • Nasdaq-100-Investmentfonds: Einige Investmentfonds sind so konzipiert, dass sie die Nasdaq-100-Unternehmen und deren Gewichtung genau nachbilden. Eines der bekanntesten Beispiele ist der Victory Nasdaq-100 Index Fund (USNQX) von Fidelity Investments.

Für die meisten Privatanleger bietet die Investition in einen Nasdaq-100-ETF eine einfache Möglichkeit, eine diversifizierte Position in den wichtigsten an der Nasdaq notierten Nicht-Finanzunternehmen einzugehen.

Aufgrund der Beliebtheit des Index sind im Laufe der Jahre eine Vielzahl von Nasdaq-100-Finanzprodukten entstanden.

Nasdaq-100 vs. andere große Indizes

Der Nasdaq-100 unterscheidet sich von anderen wichtigen Marktindizes.

Hier ist eine Zusammenfassung der Besonderheiten, die diesen Index im Vergleich zu weiteren etablierten Benchmarks auszeichnen:

  • S&P 500: Der S&P 500 umfasst 500 große US-Unternehmen aus allen Sektoren, einschließlich der Finanzbranche. Der Nasdaq-100 konzentriert sich auf die an der Nasdaq-Börse notierten Nicht-Finanzunternehmen.
  • Dow Jones: Der Dow Jones Industrial Average enthält nur 30 große, nach dem Aktienkurs gewichtete US-Unternehmen. Beim Nasdaq-100 wird eine Gewichtung nach Marktkapitalisierung vorgenommen, wobei 100 Unternehmen, hauptsächlich aus dem Technologiebereich, vertreten sind.
  • Russell 2000: Der Russell 2000 Index verfolgt die Aktien von 2000 US-Unternehmen mit geringer Marktkapitalisierung, während der Nasdaq-100 Index mittelgroße und großkapitalisierte Konzerne abbildet.
  • Nikkei 225: Der japanische Nikkei 225 Index ähnelt eher dem Dow Jones Industrial Average mit einer kursgewichteten Methode und konzentriert sich auf große Blue-Chip-Aktien.

Verwandte Begriffe

Alejandro Arrieche Rosas
Finanz Reporter

Alejandro hat sieben Jahre Erfahrung im Schreiben von Inhalten für die Finanzbranche und insgesamt mehr als 17 Jahre Berufserfahrung in verschiedenen Funktionen in verschiedenen Geschäftsbereichen, einschließlich Technologie und Finanzdienstleistungen. Bevor er zu Techopedia kam, arbeitete Alejandro mit zahlreichen Online-Publikationen wie Seeking Alpha, The Modest Wallet, Capital.com, Business2Community, EconomyWatch.com und anderen zusammen, wo er über Finanzen, Wirtschaftsnachrichten, Bewertungen von Handelsplattformen und Bildungsartikel für Investoren berichtete. Alejandro hat einen Bachelor-Abschluss in Betriebswirtschaftslehre von UNITEC, Venezuela, und einen Master-Abschluss in Unternehmensfinanzierung von der EUDE Business School, Spanien. Seine Lieblingsthemen sind Value Investing und Finanzanalyse.