Netzwerk Speicher (NAS)

Was ist Network Attached Storage?

Network Attached Storage (NAS) ist ein dedizierter Server, auch als Appliance bezeichnet, der für die Speicherung und gemeinsame Nutzung von Dateien verwendet wird. NAS ist eine an ein Netzwerk angeschlossene Festplatte, die zur Speicherung dient und auf die über eine zugewiesene Netzwerkadresse zugegriffen wird.

Er fungiert als Server für die gemeinsame Nutzung von Dateien, ermöglicht aber keine anderen Dienste (wie E-Mails oder Authentifizierung). Es ermöglicht das Hinzufügen von mehr Speicherplatz zu verfügbaren Netzwerken, auch wenn das System während der Wartung heruntergefahren ist.

NAS ist ein komplettes System, das für umfangreiche Netzwerksysteme entwickelt wurde, die Millionen von Transaktionen pro Minute verarbeiten können. NAS ist ein weithin unterstütztes Speichersystem für jedes Unternehmen, das ein zuverlässiges Netzwerksystem benötigt.

Techopedia erklärt Network Attached Storage

Unternehmen, die auf der Suche nach den besten und zuverlässigsten Datenspeichermethoden sind, die mit ihren bestehenden Netzwerksystemen verwaltet und gesteuert werden können, entscheiden sich häufig für Network Attached Storage.

NAS ermöglicht es Unternehmen und privaten Computernetzwerken, Daten in großen Mengen zu einem erschwinglichen Preis zu speichern und abzurufen.

Die folgenden drei Komponenten spielen bei NAS eine wichtige Rolle:

  • NAS-Protokoll: NAS-Server werden vollständig vom Netzwerk-Dateisystem und dem Common-Interface-Dateisystem unterstützt. NAS unterstützen auch verschiedene Arten von Netzwerkprotokollen wie SCP und File Transfer Protocol (FTP). Über TCP/IP kann die Kommunikation jedoch effizienter und zuverlässiger erfolgen. Der ursprüngliche Zweck des NAS-Designs war nur die gemeinsame Nutzung von Dateien über UNIX in einem LAN. NAS unterstützt auch HTTP in hohem Maße. So können Benutzer/Clienten problemlos Daten direkt aus dem Web herunterladen, wenn der NAS mit dem Internet verbunden ist.
  • NAS-Verbindungen: Für die Herstellung von Verbindungen mit NAS-Servern werden verschiedene Medien verwendet, darunter: Ethernet, Glasfaserkabel und drahtlose Medien mit 802.11-Standards.
  • NAS-Laufwerke: Jede Technologie kann für diesen Zweck verwendet werden, standardmäßig wird jedoch SCSI eingesetzt. ATA-Festplatten, optische Disks und magnetische Medien werden ebenfalls von NAS unterstützt.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.