Netzwerkinfrastruktur

Was ist Netzwerkinfrastruktur?

Die Netzwerkinfrastruktur ist die Hardware- und Softwareressourcen eines gesamten Netzwerks, die Netzwerkkonnektivität, Kommunikation, Betrieb und Verwaltung eines Unternehmensnetzwerks ermöglichen. Sie stellt den Kommunikationspfad und die Dienste zwischen Benutzern, Prozessen, Anwendungen, Diensten und externen Netzen bzw. dem Internet bereit.

Techopedia erklärt die Netzwerkinfrastruktur

Die Netzwerkinfrastruktur ist typischerweise ein Teil der IT-Infrastruktur, die in den meisten IT-Umgebungen von Unternehmen zu finden ist. Die gesamte Netzwerkinfrastruktur ist miteinander verbunden und kann für die interne Kommunikation, die externe Kommunikation oder beides genutzt werden. Eine typische Netzwerkinfrastruktur umfasst:

    • Vernetzungs-Software:
      • Netzbetrieb und -verwaltung
      • Betriebssysteme
      • Firewall
      • Anwendungen der Netzsicherheit
  • Netzdienste:
    • T-1 Leitung
    • DSL
    • Satellit
    • Drahtlose Protokolle
    • IP-Adressierung

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.