Petaflop

Was ist ein Petaflop?

Ein Petaflop bedeutet tausend Billionen oder eine Billiarde Operationen pro Sekunde und stellt eine extrem hohe Rechengeschwindigkeit für eine einzelne Maschine dar. “Flop” steht für Gleitkommaoperationen pro Sekunde (englisch: “floating-point operations per second”).

Im Hinblick auf die heutige praktische Rechengeschwindigkeit kann man sich den Petaflop auch als eine Million Gigaflops vorstellen, wobei der Gigaflop 1 Milliarde Gleitkommaoperationen pro Sekunde entspricht.

Während einige neue Supercomputer mehrere Petaflops erreichen können, haben gängige Maschinen diesen Standard noch nicht erreicht.

Techopedia erklärt Petaflop

Fließkommaoperationen verwenden große reelle Zahlen auf eine für den Computer effiziente Weise. In der Fließkommadarstellung helfen exponentielle Bezeichnungen dabei, die große reelle Zahl auf einfache Weise auszudrücken. Dies ermöglicht einen größeren Wertebereich als bei Festkommaoperationen, bei denen die reelle Zahl als einfache Ganzzahl ausgedrückt wird.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.