Privates Unternehmensnetzwerk

Was ist ein privates Unternehmensnetzwerk?

Ein privates Unternehmensnetzwerk (engl. Enterprise Private Network) ist ein Computernetzwerk, mit dem Unternehmen mit mehreren Niederlassungen diese auf sichere Weise über ein Netz miteinander verbinden können.

Ein privates Unternehmensnetzwerk wird hauptsächlich für die gemeinsame Nutzung von Computerressourcen eingerichtet.

Privates Unternehmensnetzwerk einfach erklärt

In den USA wurden private Netze in den frühen 1970ern von AT&T eingeführt. Die Netzwerke wurden hauptsächlich über Telekommunikationsnetze betrieben.

In den 1990er Jahren, im Zuge der Weiterentwicklung der Internet-Technologie, entstand eine neue Art von Netzwerken, den sogenannten virtuellen privaten Netzwerken (VPN).

Dieser Netzwerktyp wurde über eine öffentliche Infrastruktur aufgebaut, wobei die Daten zum Schutz vor Abhören verschlüsselt wurden.

Heutzutage werden die von Firmen aufgebauten Netze immer noch als private Unternehmensnetze bezeichnet, wenn die Privatsphäre durch Sicherheitsverfahren und Tunneling-Protokolle wie das Layer 2 Tunneling Protocol gewahrt wird.

Die Vorteile von privaten Unternehmensnetzwerken sind unter anderem:

  • Sie gewährleisten die Sicherheit von Daten und Nachrichten durch Verschlüsselung.
  • Sie sind kostengünstig und skalierbar.
  • Sie tragen zu einer einfacheren Zentralisierung der IT-Ressourcen bei.
  • Sie gewährleisten einen unterbrechungsfreien Geschäftsbetrieb.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.