Radiofrequenz

Was ist Radiofrequenz?

Hochfrequenz (HF), Radiofrequenz (RF) oder Funkfrequenz (FF) bezeichnet die Schwingungsrate elektromagnetischer Funkwellen im Bereich von 3 kHz bis 300 GHz sowie die Wechselströme, die die Funksignale übertragen.

Dies ist der Frequenzbereich, der für die Kommunikationsübertragung und den Rundfunk verwendet wird. Obwohl RF eigentlich für die Oszillationsrate der Wellen steht, ist es ein Synonym für den Begriff “Radio” oder einfach für drahtlose Kommunikation.

Techopedia erklärt die Funkfrequenz

Hochfrequenz wird in vielen Bereichen verwendet, aber im Zusammenhang mit der Informations- und Kommunikationstechnologie bezieht sie sich auf das Frequenzband, in dem drahtlose Telekommunikationssignale übertragen und ausgestrahlt werden.

Das Frequenzband wird in verschiedene Bereiche unterteilt, die dann unterschiedlichen Technologiebranchen zugewiesen werden. Dies wird als Funkspektrum bezeichnet. So wird beispielsweise das VHF-Band (Very High Frequency), das von 30 bis 300 MHz reicht, für UKW-Radio, Fernsehsendungen und Amateurfunk und seine Gegenstücke verwendet.

Für viele elektronische Kommunikationsgeräte wird das Ultrahochfrequenzband (UHF) verwendet. Dies ist der Bereich, der von Mobiltelefonen, drahtlosen LAN, Bluetooth, TV und Landfunk genutzt wird.

Hochfrequenz wird erzeugt, indem Strom eine bestimmte Anzahl von Malen oszilliert und dann von einem Leiter, der als Antenne bezeichnet wird, als elektromagnetische Radiowellen in den leeren Raum abgestrahlt wird (dies bezieht sich auf den Raum, der von Luft und nicht von festen Objekten eingenommen wird und bezieht sich nicht auf den Weltraum).

HF-Signale werden mit Hilfe von Leitern durch das Phänomen des Skin-Effekts gesendet und empfangen, bei dem sich der HF-Strom an der Oberfläche von Leitern festsetzt und durch diese fließt, anstatt sie zu durchdringen und zu durchqueren, wie es bei anderen nichtleitenden Festkörpern der Fall ist. Dieser Effekt ist der Kern und die Grundlage der Funktechnologie.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.