Rendering

Was ist Rendering?

Unter Rendering versteht man den Prozess der Erzeugung eines zwei- oder dreidimensionalen Bildes aus einem Modell mit Hilfe von Anwendungsprogrammen. Rendering wird vor allem bei architektonischen Entwürfen, Videospielen und Animationsfilmen, Simulatoren, TV-Spezialeffekten und Designvisualisierung eingesetzt.

Die verwendeten Techniken und Funktionen variieren je nach Projekt. Rendering trägt dazu bei, die Effizienz zu steigern und die Kosten für das Design zu senken.

Techopedia erklärt Rendering

Es gibt zwei Kategorien von Rendering: Pre-Rendering und Echtzeit-Rendering. Der entscheidende Unterschied zwischen den beiden liegt in der Geschwindigkeit, mit der die Berechnung und Fertigstellung der Bilder erfolgt.

  • Echtzeit-Rendering: Die herausragende Rendering-Technik, die in interaktiven Grafiken und Spielen verwendet wird, wo Bilder in einem schnellen Tempo erstellt werden müssen. Da die Benutzerinteraktion in solchen Umgebungen hoch ist, ist eine Bilderstellung in Echtzeit erforderlich. Dedizierte Grafikhardware und die Vorkompilierung der verfügbaren Informationen haben die Leistung des Echtzeit-Renderings verbessert.
  • Vor-Rendering: Diese Rendering-Technik kommt in Umgebungen zum Einsatz, in denen die Geschwindigkeit keine Rolle spielt und die Bildberechnungen nicht mit dedizierter Grafik-Hardware, sondern mit zentralen Recheneinheiten mit mehreren Kernen durchgeführt werden. Diese Rendering-Technik wird vor allem in der Animation und bei visuellen Effekten eingesetzt, wo der Fotorealismus den höchstmöglichen Standard erreichen muss.

Für diese Rendering-Typen werden die folgenden drei Hauptberechnungsverfahren verwendet

  • Scanline
  • Raytracing
  • Radiosity

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.