Solid State Drive

Was ist ein Solid State Drive?

Ein Solid-State-Laufwerk (SSD) ist ein elektronisches Speicherlaufwerk, das auf einer Solid-State-Architektur basiert. SSDs sind mit NAND- und NOR-Flash-Speicher zur Speicherung nichtflüchtiger Daten und dynamischem Direktzugriffsspeicher (DRAM) ausgestattet. Ein SSD und ein magnetisches Festplattenlaufwerk (HDD) haben einen ähnlichen Zweck.

Ein SSD ist auch als Solid State Disk (SSD) oder elektronisches Laufwerk bekannt.

Techopedia erklärt das Solid State Drive

SSD umfasst die in mikrochipbasierten Flash-Speichern implementierte Speichertechnik, bei der Daten elektronisch auf Flash-Speicherchips gespeichert werden. Ein SSD ist ein rein elektronisches Speichergerät, dessen physische Baugruppe keine mechanischen Objekte enthält.

Eine SSD besteht aus zwei Hauptkomponenten:

  • Flash-Speicher: Enthält Speicherplatz.
  • Controller: Ein eingebetteter Mikroprozessor, der Funktionen wie Fehlerkorrektur, Datenabruf und Verschlüsselung verarbeitet. Verwaltet den Zugriff auf Eingabe/Ausgabe (E/A) und Lese-/Schreibvorgänge (R/W) zwischen dem SSD und dem Host-Computer.

Verwandte Begriffe

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.