Transaktionsprozess-System

Was bedeutet Transaktionsprozesssystem

Ein Transaktionsprozesssystem (TPS) ist ein Informationsverarbeitungssystem für Geschäftstransaktionen, das die Erfassung, Änderung und Abfrage aller Transaktionsdaten umfasst. Zu den Merkmalen eines TPS gehören Leistung, Zuverlässigkeit und Konsistenz.

TPS ist auch als Transaktionsverarbeitung oder Echtzeitverarbeitung bekannt.

Techopedia erklärt das Transaktionsprozesssystem

Ein Transaktionsprozesssystem und die Transaktionsverarbeitung werden oft mit einem Stapelverarbeitungssystem und der Stapelverarbeitung verglichen, bei denen viele Anfragen auf einmal ausgeführt werden.

Ersteres erfordert die Interaktion eines Benutzers, während bei der Stapelverarbeitung keine Beteiligung des Benutzers erforderlich ist. Bei der Stapelverarbeitung sind die Ergebnisse der einzelnen Transaktionen nicht sofort verfügbar. Außerdem kommt es zu einer Verzögerung, während die vielen Anfragen organisiert, gespeichert und schließlich ausgeführt werden.

Bei der Transaktionsverarbeitung gibt es keine Verzögerung, und die Ergebnisse der einzelnen Transaktionen sind sofort verfügbar. Während der Verzögerungszeit bei der Stapelverarbeitung können Fehler auftreten. Obwohl bei der Transaktionsverarbeitung Fehler auftreten können, sind sie selten und werden toleriert, rechtfertigen aber nicht die Abschaltung des gesamten Systems.

Um Leistung, Zuverlässigkeit und Konsistenz zu erreichen, müssen die Daten in einem Data Warehouse leicht zugänglich sein, es müssen Sicherungsverfahren vorhanden sein und es muss ein Wiederherstellungsprozess vorhanden sein, um mit Systemausfällen, menschlichem Versagen, Computerviren, Softwareanwendungen oder Naturkatastrophen umgehen zu können.

Margaret Rouse

Margaret Rouse ist eine preisgekrönte technische Autorin und Dozentin. Sie ist für ihre Fähigkeit bekannt, komplexe technische Themen simpel und nachvollziehbar zu erklären. In den letzten zwanzig Jahren sind ihre Erklärungen auf TechTarget-Websites erschienen und sie wurde in Artikeln der New York Times, des Time Magazine, USA Today, ZDNet, PC Magazine und Discovery Magazine als Quelle und Expertin zitiert. Wenn Sie einen Vorschlag für eine neue Definition haben oder eine technische Erklärung verbessern möchten, schicken Sie einfach Margaret eine E-Mail oder kontaktieren Sie sie auf LinkedIn oder Twitter.