Die Rolle von ChatGPT bei der Unterstützung von Ärzten: Möglichkeiten und Beschränkungen

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Der Einsatz von ChatGPT im Gesundheitswesen birgt sowohl Chancen als auch Herausforderungen. Es zeigt sich zwar, dass es Ärzte bei Verwaltungsaufgaben unterstützen, das Einfühlungsvermögen fördern, den medizinischen Fachjargon vereinfachen, die Telemedizin verbessern und die Forschung fördern kann, doch ist Vorsicht geboten. Zweifel an der Zuverlässigkeit, Voreingenommenheit und Einschränkungen müssen vor einer breiten Einführung ausgeräumt werden. Das Vertrauen und die Glaubwürdigkeit der medizinischen Gemeinschaft sind entscheidend dafür, dass ChatGPT seinen Platz in der Patientenbehandlung einnimmt und ein Höchstmaß an Sicherheit und Wirksamkeit gewährleistet.

Der derzeitige Behandlungsansatz ist weltweit standardisiert, mit einigen Abweichungen. Nehmen wir das Beispiel eines Patienten mit schwerer Atemnot, der in ein Krankenhaus eingeliefert wird.

Zunächst geht es darum, die Beschwerden zu lindern. Die Ärzte führen mehrere Tests durch, um mehr Informationen über den Zustand des Patienten zu erhalten. Diese Tests liefern Daten, die den Ärzten helfen, einer schlüssigen Diagnose näher zu kommen.

In einigen Fällen wird ein Gremium aus Ärzten verschiedener Fachrichtungen mit unterschiedlichen Perspektiven zusammengestellt, um den Fall des Patienten zu besprechen.

Auf der Grundlage des Krankheitsbildes und der Untersuchungsergebnisse werden dem Patienten geeignete Medikamente verschrieben. Das Ergebnis der Behandlung hängt von verschiedenen Faktoren ab, darunter das Alter des Patienten, der Schweregrad der Erkrankung, die gewählte Behandlungsmethode und das Immunsystem des Patienten.

Nachfolgend finden Sie einige Bemerkungen zum derzeitigen Behandlungsansatz:

  • Die Behandlung schwerer Krankheiten kann zeitaufwändig, kostspielig, schmerzhaft und belastend für Patienten und ihre Familien sein;
  • Daten über den Patienten sind in solchen Fällen von entscheidender Bedeutung, da sie wichtige Informationen über die Krankengeschichte, den aktuellen Zustand und die Reaktion auf die Behandlung liefern;
  • Die Daten spielen eine wichtige Rolle bei der Festlegung des Behandlungsansatzes;
  • Ein Vorteil, den Ärzte haben, ist die Möglichkeit, Patientendaten zu vergleichen, insbesondere bei Patienten mit ähnlichen Erkrankungen und anderen relevanten Faktoren.

Ärzte konzentrieren sich idealerweise auf die Behandlung von Patienten, verbringen aber oft viel Zeit mit Verwaltungsaufgaben wie dem Schreiben von Anträgen auf Zuschüsse, dem Einreichen von Anträgen an die Krankenkassen und der Dokumentation der Krankengeschichte. Dieser Verwaltungsaufwand schränkt die Zeit ein, die für die direkte Patientenversorgung zur Verfügung steht.

ChatGPT Anwendungsfälle

Der derzeitige Behandlungsansatz ist zwar wirksam, kann aber noch weiter verbessert werden, und ChatGPT kann möglicherweise eine wertvolle Rolle bei der Unterstützung von Ärzten spielen.

In diesem Abschnitt werden die Anwendungsfälle von ChatGPT als Hilfsmittel für Ärzte erörtert.

Einfache Dinge schreiben

Die Zeit von Ärzten wird oft durch Aufgaben wie das Schreiben von Anträgen auf Zuschüsse, das Übermitteln von Fällen an Krankenversicherungen und das Dokumentieren von Patientengeschichten in Anspruch genommen, die alltäglich und zeitaufwändig sein können.

ChatGPT könnte diese Aufgaben für die Ärzte übernehmen, damit diese sich auf wichtigere und produktivere Aufgaben konzentrieren können.

Mehr Mitgefühl und Empathie zeigen

Patienten und ihre Angehörigen haben hohe Erwartungen an Ärzte, nicht nur in Bezug auf eine wirksame Behandlung, sondern auch in Bezug auf Mitgefühl und Empathie. Ohne diese Eigenschaften kann das Patientenerlebnis stark beeinträchtigt werden.

Interessanterweise hat Peter Lee, Corporate Vice President für Forschung und Inkubationen bei Microsoft, herausgefunden, dass Ärzte ChatGPT nutzen, um ihre Fähigkeit, Empathie und Mitgefühl auszudrücken, zu verbessern.

Mediziner haben begonnen, ChatGPT zu nutzen, um Skripte anzufordern, die ihnen helfen, mit Patienten, ihren Familien und Freunden auf eine mitfühlendere Weise zu kommunizieren. ChatGPT kann beispielsweise Skripte bereitstellen, die Ärzten dabei helfen, schwierige Nachrichten einfühlsam und sorgfältig zu übermitteln.

Entschlüsselung des medizinischen Fachjargons

Dr. Michael Pignone, Vorsitzender der Abteilung für Innere Medizin an der University of Texas in Austin, lieferte ein aufschlussreiches Beispiel dafür, wie ChatGPT die medizinische Terminologie für Nicht-Experten entmystifizieren kann.

Pignone veranschaulichte dies anhand eines Projekts, das sich mit der Verbesserung der Behandlung von Alkoholproblemen befasst. Die anfängliche Frage “Wie können wir Patienten ansprechen, die nicht auf verhaltenstherapeutische Maßnahmen ansprechen?” kann für einen Laien schwer zu verstehen sein.

Mit der Hilfe von ChatGPT könnte die Übersetzung jedoch vereinfacht werden zu: “Wie können Ärzte Patienten besser helfen, die übermäßig viel Alkohol konsumieren, aber auch nach Gesprächen mit einem Therapeuten nicht in der Lage waren, damit aufzuhören?”

Obwohl es mehrere Interaktionen und Anpassungen erforderte, um die Antworten von ChatGPT zu verfeinern, war das Endergebnis zufriedenstellend.

Verbesserung der Telemedizin

Die Telemedizin hat im Zuge der Covid-19-Pandemie einen erheblichen Aufschwung erlebt, und ChatGPT kann in diesem Bereich in vielerlei Hinsicht eine wertvolle Rolle spielen:

Verbesserte Patienteninteraktion ChatGPT kann die Erfahrung bei der Interaktion mit neuen und bestehenden Patienten erheblich verbessern.

Durch den Einsatz natürlicher Sprachverarbeitung (NLP) kann eine menschenähnlichere und persönlichere Interaktion im Vergleich zu starren, roboterhaften Skripten ermöglicht werden, was zu einer besseren Patientenerfahrung und einer höheren Zufriedenheit führt.

Anhand der Krankengeschichte des Patienten Dank seiner Fähigkeit, Kontext- und Hintergrundinformationen zu verstehen und zu nutzen, kann ChatGPT primäre Interaktionen mit bestehenden Patienten auf der Grundlage ihrer Krankengeschichte, früherer Behandlungen, verschriebener Medikamente und ärztlicher Empfehlungen durchführen.

Dies ermöglicht ein informierteres und effizienteres Gespräch, so dass die Ärzte besser auf die Anliegen der Patienten eingehen können.

Erleichterung neuer Ernennungen Bei neuen Terminen kann ChatGPT helfen, indem es geeignete Ärzte vorschlägt, die auf den spezifischen medizinischen Bedingungen, der Geschichte und den Beschwerden des Patienten basieren.

Durch die Analyse relevanter Daten und deren Abgleich mit dem Fachwissen und der Spezialisierung von Fachleuten im Gesundheitswesen kann ChatGPT wertvolle Empfehlungen geben und so den Prozess der Suche nach dem richtigen Arzt für die Bedürfnisse des Patienten vereinfachen.

Hilfe in der Forschung

Heather Mattie, Dozentin für öffentliche Gesundheit an der Harvard University, hat Forschungen zur Modellierung sozialer Beziehungen und HIV durchgeführt. Bei ihrer Arbeit verwendete sie ChatGPT, und die Ergebnisse übertrafen ihre Erwartungen.

Mattie drückte ihr Erstaunen darüber aus, wie das Tool in der Lage war, gegensätzliche Theorien miteinander in Einklang zu bringen, und übertraf damit ihre Erwartungen. Sie hob auch das Potenzial von ChatGPT bei der Zusammenfassung von Texten zu Forschungszwecken hervor.

Außerdem können Ärzte und Forscher ChatGPT bereits nutzen, um Fälle zu untersuchen und ihre diagnostischen Fähigkeiten zu verbessern sowie wirksamere Behandlungsstrategien zu entwickeln. Sie können verschiedene Daten und Analysen sammeln, z. B. zur Bewertung der Wirksamkeit verschiedener Behandlungsmethoden für bestimmte Krankheiten.

Nutzungsbeschränkungen

Da es sich um die Behandlung von Krankheiten handelt, muss sichergestellt werden, dass ChatGPT niemals eine führende Rolle bei der Festlegung der Behandlung eines Patienten übernimmt. Ärzte und Forscher sollten die Ergebnisse des Tools mit Vorsicht genießen.

Heather Mattie, Dozentin für öffentliche Gesundheit an der Harvard-Universität, betont, dass Forscher, die kardiologische und intensivmedizinische Verletzungen untersuchen, sehr vorsichtig sein müssen. Diese Vorsicht ist notwendig, weil ChatGPT bei der Bereitstellung von Informationen möglicherweise rassistische Vorurteile oder Diskriminierung erkennen lässt (siehe auch: Kann KI Vorurteile haben?).

Als Mattie die Ergebnisse von ChatGPT in Bezug auf die Forschung zur Modellierung sozialer Beziehungen und HIV betrachtete, stellte er die Zuverlässigkeit der generierten Informationen in Frage. Es wäre eine große Herausforderung, sachliche Informationen von den Ergebnissen zu trennen.

In der medizinischen Gemeinschaft gibt es unterschiedliche Meinungen über die Nützlichkeit von ChatGPT. Während einige Ärzte glauben, dass es ihr Mitgefühl, ihre Empathie und ihren Zugang zu zuverlässigen Informationen verbessern kann, bleiben andere skeptisch. Dr. Dev Dash, Mitglied des Data-Science-Teams von Stanford Health Care, äußerte seine Vorbehalte und sagte:

Ich weiß, dass Ärzte dies nutzen. Ich habe von Assistenzärzten gehört, die es zur Unterstützung ihrer klinischen Entscheidungen verwenden. Ich glaube nicht, dass es angemessen ist.

Er erklärte weiter, dass ChatGPT zwar einige richtige Antworten geben kann, die Antworten aber im Allgemeinen widersprüchlich oder falsch sind.

Wenn man sich bei medizinischen Behandlungen oder Schlussfolgerungen auf solche Antworten verlässt, kann dies katastrophale Folgen haben.

Die Quintessenz

Obwohl ChatGPT derzeit wertvolle Anwendungen demonstriert und Potenzial für künftige Anwendungsfälle bietet, ist seine derzeitige Rolle auf die Unterstützung von Ärzten in verschiedenen Funktionen beschränkt. Trotz der beeindruckenden Fähigkeiten seines großen Sprachmodells (LLM) und des maschinellen Lernens (ML) reichen sie nicht aus, um Behandlungsentscheidungen zu steuern oder zu diktieren.

Es gibt zu viele Zweifel an seinen Antworten, Datenquellen und Meinungen. Die medizinische Behandlung ist ein äußerst sensibler Bereich, und Fehltritte können in den meisten Fällen nicht mehr rückgängig gemacht werden. Nach Abwägung der Vor- und Nachteile überwiegen die Risiken einer Einbeziehung in die Behandlung von Patienten bei weitem die Vorteile. ChatGPT muss sich weiterentwickeln, bis es genügend Vertrauen und Glaubwürdigkeit in der gesamten Ärzteschaft genießt.

Es bestehen nach wie vor Bedenken hinsichtlich der Zuverlässigkeit seiner Antworten, Datenquellen und Meinungen. Der Bereich der medizinischen Behandlung erfordert aufgrund seiner Sensibilität äußerste Vorsicht, und etwaige Fehler können irreversible Folgen nach sich ziehen.

Um eine breite Akzeptanz zu erreichen, muss ChatGPT weiterentwickelt werden, um Vertrauen zu gewinnen und Glaubwürdigkeit in der medizinischen Gemeinschaft zu schaffen.

Verwandte Begriffe

Kaushik Pal

Kaushik ist technischer Architekt und Softwareberater und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Softwareanalyse, -entwicklung, -architektur, -design, -prüfung und -schulung. Er interessiert sich für neue Technologien und Innovationsbereiche. Er konzentriert sich auf Webarchitektur, Webtechnologien, Java/J2EE, Open Source, WebRTC, Big Data und semantische Technologien. Kaushik ist auch der Gründer von TechAlpine, einem Technologie-Blog/Beratungsunternehmen mit Sitz in Kolkata. Das Team von TechAlpine arbeitet für verschiedene Kunden in Indien und im Ausland. Das Team verfügt über Fachwissen in den Bereichen Java/J2EE/Open Source/Web/WebRTC/Hadoop/Big Data-Technologien und technisches Schreiben.