Galaxy Z Fold 6: Release-Datum, Funktionen, Preise und Gerüchte

Transparenz

Angesichts der Vorfreude auf das Samsung Galaxy Unpacked Event im Juli haben wir uns Gedanken über das neue Galaxy Z Flip 6 gemacht.

Vorhersehbare Aufregung über die Fähigkeiten der künstlichen Intelligenz (KI) und intensive Spekulationen über ein potenzielles Ultra-Modell nehmen zu.

Was kann man vom Samsung Galaxy Z Fold 6 erwarten?

Wichtigste Erkenntnisse

  • Das Galaxy Z Fold 6 soll Gerüchten zufolge im Juli auf einer Samsung Galaxy Unpacked-Veranstaltung angekündigt werden.
  • Das neueste faltbare Gerät wird voraussichtlich von einem Snapdragon 8 Gen 3-Prozessor angetrieben werden und über KI-Funktionen verfügen.
  • Leaks deuten darauf hin, dass das Z Fold 6 die Kameraeinstellungen und den 4.400-mAh-Akku seines Vorgängers beibehalten wird.
  • Gemunkelt wird über ein neues Ultra-Modell, mit dem Samsung seine Reihe klappbarer Geräte erweitern könnte.
  • Samsung könnte ein langfristiges Engagement auf dem Markt für faltbare Handys eingehen.

Gerüchte zur Veröffentlichung: Juli 2024

Gerüchten zufolge wird Samsung am 10. Juli ein neues Galaxy Unpacked Event in Paris veranstalten. Im Mittelpunkt werden wahrscheinlich das Z Fold 6, das Z Flip 6 und neue Wearable-Technologie stehen.

Spekulationen deuten auf ehrgeizige Marketingpläne hin, die die Zukunft faltbarer Smartphones mit den Fitness-Themen einer von Samsung gesponserten Olympiade ein paar Wochen später in der Stadt verbinden.

Während die Veröffentlichungen von Samsung normalerweise später im Jahr stattfinden, würde die Einführung des Fold 6 im Juli, zusammen mit den neuesten Produkten des Unternehmens, Samsung eine Goldmedaille in Sachen Produktpräsentation einbringen.

Design des Galaxy Z Fold 6

Dünner und leichter, höhere Bildschirmauflösung?

Ice Universe, eine angesehene Tech-Community, enthüllte kürzlich ein dünneres und leichteres Gerät als sein Vorgänger.

Gerüchten zufolge soll das Galaxy Z Fold 6 auch die Designästhetik verbessern, um die praktischen Aspekte des Formfaktors zu erhöhen.

Mit einer Dicke von nur 5,6 mm im ausgeklappten Zustand und einer Gewichtsreduzierung von 239 Gramm soll das Fold 6 ein schlankeres und handlicheres Gerät sein, ohne Kompromisse bei der Bildschirmgröße oder Displayqualität einzugehen. 

Diese Verbesserungen, einschließlich einer höheren Auflösung für interne und externe Displays, signalisieren Samsungs Engagement, das faltbare Erlebnis zu verfeinern und es für ein breiteres Publikum attraktiver und zugänglicher zu machen.

Insider-Quellen deuten auch auf zwei verschiedene Modelle innerhalb der Fold 6-Reihe hin: eine Standard-Version, die faltbare Technologie zu einem erschwinglicheren Preis bietet, sowie eine Ultra-Variante, die die Grenzen der Premium-Ausstattung sprengt.

Dies lässt auf Samsungs Strategie schließen, seine faltbaren Angebote zu diversifizieren und so die Attraktivität in verschiedenen Marktsegmenten zu erhöhen.

Das gemunkelte Ultra-Modell trägt den faszinierenden Codenamen SM-F958. Diese Bezeichnung deutet darauf hin, dass es an der Spitze von Samsungs faltbarem Lineup stehen wird, ähnlich wie seine Galaxy S Ultra-Pendants.

Die Designmerkmale der hochgelobten Galaxy S24-Serie werden voraussichtlich das Fold 6 beeinflussen, das eine stromlinienförmige Ästhetik mit flachen Seiten und überarbeiteter Lautsprecherplatzierung aufweisen wird.

Smartprix und der bekannte Leaker @OnLeaks haben detaillierte Renderings eines möglichen Galaxy Z Fold 6 Ultra zusammen mit einem umfassenden 360-Grad-Video veröffentlicht. 

Diese Bilder geben einen Einblick in die potenzielle Designrichtung.

Der vorgeschlagene Look löst sich von den sanfteren Kurven seiner Vorgänger und bevorzugt eine robustere und kastenförmigere Silhouette, die an das Galaxy S24 Ultra erinnert.

Galaxy Z Fold 6: technische Daten und Funktionen

Snapdragon 8 Gen 3-Prozessor, KI-Verbesserungen

Das Galaxy Z Fold 6 wird voraussichtlich mit dem Snapdragon 8 Gen 3-Prozessor ausgestattet sein.

Es ist jedoch davon auszugehen, dass die KI-Funktionen dem Z Fold 6 die Show stehlen und es mit Googles neuesten Angeboten und dem erwarteten KI-erweiterten iPhone 16 aufnehmen werden.

Was die Kamera angeht, könnte das Galaxy Z Fold 6 trotz der erhofften Hardware-Verbesserungen, um mit der Konkurrenz mithalten zu können, den Status quo bei der hinteren Linse beibehalten. 

In der Vergangenheit hat Samsung zwischen den Sensor-Upgrades über die Generationen hinweg abgewechselt, was zu Spekulationen über den Einbau eines 5-fachen optischen Zoomobjektivs geführt hat – eine Funktion, die jetzt bei den Wettbewerbern üblich ist.

Jüngste Leaks deuten jedoch darauf hin, dass das Z Fold 6 die bestehende Kamerakonfiguration beibehalten und auf eine wesentliche Überarbeitung in diesem Bereich verzichten wird. 

Mit dieser Entscheidung könnten die Nutzer enttäuscht werden, die auf ein faltbares Gerät hoffen, das keine Kompromisse bei den fotografischen Fähigkeiten eingeht, insbesondere angesichts des Premium-Preises dieser innovativen Smartphones.

Für Samsung stellt die Verbesserung des Kameraerlebnisses, ohne die Kosten in die Höhe zu treiben, nach wie vor eine Herausforderung dar.

So kann sichergestellt werden, dass das Z Fold 6 einen Wert bietet, der seine Position als Flaggschiff unter den faltbaren Geräten rechtfertigt.

Galaxy Z Fold 6: Leaks

Vorhandener 4.400er Akku? Erweiterte Updates?

Obwohl viele auf ein signifikantes Akku-Upgrade gehofft haben, sprechen jüngste Leaks dafür, dass Samsung bei dem bewährten und bereits bei den letzten drei Iterationen der Z Fold-Serie eingesetzten Akku bleiben wird.

Bei manchen könnte die Aussicht auf einen 4400-mAh-Akku und eine Ladeleistung von 25 Watt in Kombination mit dem Kamerasystem des Vorgängers die Begeisterung dämpfen.

Derweil deutet Samsungs gerüchteweise Zusage, sieben Jahre lang Software- und Sicherheitsupdates für das Galaxy Z Fold 6 bereitzustellen, auf faltbare Handys in absehbarer Zukunft hin.

Außerdem spiegelt es den allgemeinen Branchentrend zu Nachhaltigkeit und langfristiger Nutzbarkeit wider, da wir uns von einer Kultur des Upgrades und einer Wegwerfgesellschaft verabschieden.

Samsungs Schritt könnte auch einen neuen Standard für die gesamte Mobilfunkbranche setzen und die Bedeutung der langfristigen Nutzung von Geräten unterstreichen. Aber reicht das aus, um Sie auf den Markt der faltbaren Smartphones zu locken?

Galaxy Z Fold 6: Preis

Voraussichtlicher Preis: ab 1.600 $

Die spekulative Preisstrategie für Samsungs Galaxy Z Fold 6-Serie stößt auf großes Interesse und deutet darauf hin, dass der Markt möglicherweise die Erschwinglichkeit von faltbaren Geräten neu bewerten wird.

Mit der potenziellen Einführung einer Ultra-Variante neben einem Standardmodell gibt es einen Rummel um die Frage, ob Samsung den Einstiegspreis für seine nächste Generation von faltbaren Geräten senken könnte.

In der Vergangenheit war die Z Fold-Serie mit Preisen um die 1.800-$-Marke für die Basismodelle als Premium-Gerät positioniert, was eine erhebliche Investition bedeutete. 

Die gerüchteweise Unterscheidung zwischen einem erschwinglicheren Galaxy Z Fold 6 und einem Premium-Ultra-Modell deutet jedoch auf einen eventuellen strategischen Schwenk hin, der ein breiteres Publikum ansprechen soll.

Das mutmaßliche Ultra-Modell trübt das Bild und lässt auf einen Startpreis für das Standardmodell von 1.600 $ oder weniger hoffen.

Samsung könnte die bestehenden Preisvorstellungen herausfordern und den Zugang zur faltbaren Technologie demokratisieren. Könnte dies der Moment sein, der die Kluft zwischen High-End-Innovation und Erschwinglichkeit überbrückt?

Fazit

Samsung hat bereits Bedenken bezüglich der Fragilität von klappbaren Geräten ausgeräumt.

Die gerüchteweise Einführung einer Ultra-Variante neben einem günstigeren Standardmodell deutet auf eine strategische Diversifizierung des Samsung-Portfolios mit Klapp-Handys hin.

Wenn die Spekulationen über das Galaxy Z Fold 6 zutreffen, würde dieser Ansatz die Auswahl für die Verbraucher erweitern. Schließlich könnte der Beitritt zum exklusiven Sieben-Jahres-Support-Club die dringend benötigte Gewissheit bringen, dass faltbare Smartphones kein Trick sind.

Offenbar werden sie auch nach 2030 noch im Einsatz sein, aber wird das ausreichen, damit Sie Ihr altmodisches Handy in die Tonne kloppen?

Im Juli werden wir wohl mehr erfahren – bleiben Sie hier dran für alle Neuigkeiten zum Galaxy Z Fold 6.

FAQ

Kommt ein Galaxy Z Fold 6 auf den Markt?

Wann kommt das Galaxy Z Fold 6 heraus?

Wie viel wird das Galaxy Z Fold 6 kosten?

Verwandte Begriffe

Neil C. Hughes
Tech Journalist
Neil C. Hughes
Tech Journalist

Neil ist ein freiberuflicher Tech-Journalist mit über zwei Jahrzehnten IT-Erfahrung. Er wurde als einer der Top Voices in Technology von LinkedIn gefeiert und vom CIO Magazine und ZDNet für seine einflussreichen Einblicke anerkannt. Neil hat für Publikationen wie INC, TNW, TechHQ und Cybernews geschrieben und moderiert außerdem den beliebten Tech Talks Daily Podcast.