Unterbewertete Aktien 2024 – Chancen abseits des Mainstreams

Die Jagd nach unterbewerteten Aktien abseits der traditionellen Finanzmärkte birgt unschätzbaren Wert. 2024 eröffnen sich neue Gewinnchancen mit einem Investment in unterbewertete Aktien. Techopedia zeigt, wie Sie diese Anlagenklasse identifizieren.

Top Broker für unterbewertete Aktien

In unserer exklusiven Broker-Auswahl finden Sie nicht nur die Möglichkeit, unterbewertete Aktien zu kaufen und zu verkaufen, sondern auch eine breite Palette benutzerfreundlicher Analyse- und Prognose-Tools.

  1. eToro: Testsieger unseres Broker Vergleichs; hier können Sie unterbewertete Aktien und Teilaktien ohne Provisionen kaufen, wenn Sie auf nicht gehebelte Long-Positionen setzen.

    Ihr Kapital ist in Gefahr.

  2. Libertex: Aktien Broker mit mehr als 25 Jahren Erfahrung auf den Finanzmärkten; hier können Sie unterbewertete Aktien mit 0 % Provision traden und genießen Zugang zum MetaTrader 4 & 5.
  3. AvaTrade: Hier können steht Ihnen eine breite Auswahl an unterbewerteten Aktien sowie viele weitere interessante Handelsmärkte zur Verfügung, wie etwa Krypto und Forex.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Inhaltsübersicht Inhaltsübersicht
    1. 1. Marktpanik und Überreaktionen
    2. 2. Zyklische Schwankungen
    3. 3. Solide und unscheinbare Geschäftsmodelle
    4. 4. Makroökonomische Einflüsse
    5. 5. Unterbewertetes Unternehmenspotenzial
    1. 1. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
    2. 2. Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG)
    3. 3. Gewinnrendite
    4. 4. Eigenkapitalrendite (ROE)
    5. 5. Verschuldungsgrad
    6. 6. Liquiditätsgrad
    7. 7. Dividendenrendite
    8. 8. Kurs-Buchwert-Verhältnis (P/B)
    1. 3 Grundprinzipien der technischen Analyse:
    2. Schlüsselaspekte der technischen Analyse:
    1. 1. Google (Alphabet A)
    2. 2. Siemens
    3. 3. Zalando
    4. 4. Delivery Hero
    5. 5. Bayer
    6. 6. Volkswagen
    7. 7. JPMorgan Chase & Co.
    1. Volatilität
    2. Marktrisiken
    3. Psychische Belastung
    4. Fundamentale Probleme
    5. Fehlende Informationen
    6. Illiquidität
    1. 1. eToro
    2. 2. Libertex
    3. 3. AvaTrade
    1. Schritt 1: Identifizierung unterbewerteter Aktien
    2. Schritt 2: Sicherheitsmarge einplanen
    3. Schritt 3: Konto bei eToro eröffnen
    4. Schritt 4: Kapital einzahlen
    5. Schritt 5: Kauf der ausgewählten Aktien
    6. Schritt 6: Portfolio-Management
  1. FAQ
Inhaltsübersicht
  1. Alles zeigen
    1. 1. Marktpanik und Überreaktionen
    2. 2. Zyklische Schwankungen
    3. 3. Solide und unscheinbare Geschäftsmodelle
    4. 4. Makroökonomische Einflüsse
    5. 5. Unterbewertetes Unternehmenspotenzial
    1. 1. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)
    2. 2. Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG)
    3. 3. Gewinnrendite
    4. 4. Eigenkapitalrendite (ROE)
    5. 5. Verschuldungsgrad
    6. 6. Liquiditätsgrad
    7. 7. Dividendenrendite
    8. 8. Kurs-Buchwert-Verhältnis (P/B)
    1. 3 Grundprinzipien der technischen Analyse:
    2. Schlüsselaspekte der technischen Analyse:
    1. 1. Google (Alphabet A)
    2. 2. Siemens
    3. 3. Zalando
    4. 4. Delivery Hero
    5. 5. Bayer
    6. 6. Volkswagen
    7. 7. JPMorgan Chase & Co.
    1. Volatilität
    2. Marktrisiken
    3. Psychische Belastung
    4. Fundamentale Probleme
    5. Fehlende Informationen
    6. Illiquidität
    1. 1. eToro
    2. 2. Libertex
    3. 3. AvaTrade
    1. Schritt 1: Identifizierung unterbewerteter Aktien
    2. Schritt 2: Sicherheitsmarge einplanen
    3. Schritt 3: Konto bei eToro eröffnen
    4. Schritt 4: Kapital einzahlen
    5. Schritt 5: Kauf der ausgewählten Aktien
    6. Schritt 6: Portfolio-Management
  2. FAQ

Beste unterbewertete Aktien 2024

In unserem Vergleich der besten unterbewerteten Aktien 2024, die auf den besten Trading Plattformen erhältlich sind, haben wir einige entdeckt, die Anlegern spannende Chancen auf hohe Renditen bieten. Hier finden Sie eine erstklassige Auswahl unterbewerteter Aktien, die das Potenzial haben, im aktuellen Marktgeschehen eine bedeutende Rolle zu spielen:

  1. Google (Alphabet A): Die Muttergesellschaft von Google, Alphabet, bietet unterbewertete Aktien mit einem vielversprechenden Kurs-Gewinn-Verhältnis. Dank ihrer robusten Position im aufstrebenden digitalen Werbemarkt präsentieren sich Alphabet-Aktien als attraktive Investmentmöglichkeit.
  2. Siemens: Ein etabliertes Technologieunternehmen, das trotz globalen Erfolgs als unterbewertet gilt. Mit einem attraktiven Kurs-Gewinn-Verhältnis und einer starken Position in den Märkten für industrielle Automatisierung und Digitalisierung ist diese Aktie eine vielversprechende Option. Diese Aktien sind unterbewertet.
  3. Zalando: Sie fragen sich, welche Aktien Sie kaufen sollen? Zalando, das aufstrebende Online-Modeunternehmen aus Berlin, bietet Anlegern unterbewertete Aktien, da es von der florierenden E-Commerce-Branche profitiert und kontinuierlich seine Marktpräsenz in Europa erweitert.
  4. Delivery Hero: Auch diese Aktien sind unterbewertet. Das Unternehmen aus Deutschland hat ein vielversprechendes Wachstumspotenzial im Bereich der Lieferdienste und ist daher eine unterbewertete Aktie, die aufmerksame Investoren im Auge behalten sollten.
  5. Bayer: Der deutsche Pharma- und Chemiekonzern ist international tätig und präsentiert sich als unterbewertete Aktie. Mit einem attraktiven Kurs-Gewinn-Verhältnis und einer robusten Marktposition in der Gesundheitsbranche bietet Bayer eine vielversprechende Investitionsmöglichkeit.
  6. Volkswagen: Diese Aktien sind unterbewertet: Volkswagen, ein Schwergewicht in der Automobilbranche, präsentiert Investoren unterbewertete Aktien. Das Unternehmen setzt auf Elektrofahrzeuge, was vielversprechende Wachstumschancen eröffnet. Zudem festigt seine starke globale Präsenz seine Position im Markt.
  7. JPMorgan Chase & Co: Als eines der größten Finanzinstitute weltweit ist JPMorgan Chase ein vielversprechendes unterbewertetes Investment mit einem attraktiven Kurs-Gewinn-Verhältnis und zählt zu den besten Aktien des Jahres.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Was sind unterbewertete Aktien?

Unterbewertete Aktien sind Wertpapiere, deren Marktpreis niedriger ist als der tatsächliche Wert (innerer oder auch „fairer“ Wert) des dahinterstehenden Unternehmens.

Diese Aktien werden auch „Value-Aktien“ oder „günstige Qualitätsaktien“ genannt und bleiben häufig unbeachtet, da Investoren entweder den wahren Wert nicht erkennen oder das volle Potenzial des Unternehmens nicht einschätzen.

Das Erkennen und Investieren in stark unterbewertete Aktien kann ungenutzte Möglichkeiten für höhere Renditen eröffnen. Es handelt sich allerdings um eine Investment-Strategie, die gründliche Recherchen erfordert. Wenn Sie die richtige Wertpapiere finden, können Sie jedoch passives Einkommen mit Aktien generieren. Suchen lohnt sich also!

Es ist wichtig zu beachten, dass eine Aktie nicht nur aufgrund ihrer Unterbewertung eine gute Investition ist. Investoren müssen sicherstellen, dass die Aktie aus guten Gründen unterbewertet ist und nicht aufgrund von langfristigen Problemen des Unternehmens oder vorübergehenden Faktoren wie Marktschwankungen.

Außerdem ist oft schwer vorherzusagen, wann der Aktienkurs tatsächlich den wahren Wert einer Aktie erreichen wird und ob er dies überhaupt tut. Daher sind unterbewertete Aktien oft eine bevorzugte Wahl von langfristig orientierten Anlegern, die ihre Investitionen über einen längeren Zeitraum halten, etwa 5 bis 10 Jahre oder sogar noch länger.

Warum gibt es unterbewertete Aktien?

Es gibt diverse Ursachen für unterbewertete Aktien, die Sie unter anderem bei den besten Copy Trading Anbietern handeln können. Zu diesen gehören:

Marktpanik und Überreaktionen

1. Marktpanik und Überreaktionen

Oft führen unerwartete schlechte Nachrichten aufgrund politischer oder sozialer Veränderungen sowie enttäuschende Quartalszahlen zu panikartigen Reaktionen der Anleger führen. Dies kann den Aktienkurs übermäßig drücken, selbst wenn das Unternehmen grundsätzlich gesund ist und Aktien für die Ewigkeit bietet. Solche übermäßigen Kursverluste können echte Chancen für stark unterbewertete Aktien schaffen.

Zyklische Schwankungen

2. Zyklische Schwankungen

Innerhalb verschiedener Wirtschaftszweige können zyklische Schwankungen, die von saisonalen oder konjunkturellen Faktoren beeinflusst werden, temporäre Unterbewertungen von Aktien verursachen. Zum Beispiel können Rohstoffunternehmen in Zeiten geringerer Nachfrage oder aufgrund saisonaler Schwankungen vorübergehend niedrigere Aktienkurse verzeichnen. Beim genaueren Hinsehen handelt es sich jedoch um echte Tenbagger Aktien.

Trotz dieser kurzfristigen Herausforderungen können diese Unternehmen solide langfristige Perspektiven haben. Investoren haben in solchen Momenten die Gelegenheit, diese Aktien zu einem vergünstigten Preis zu erwerben.

Solide und unscheinbare Geschäftsmodelle

3. Solide und unscheinbare Geschäftsmodelle

Unternehmen, die solide und konservative Geschäftsstrategien verfolgen, sind gelegentlich unterbewertet, da sie weniger im Rampenlicht stehen. Ein gutes Beispiel hierfür sind einige Tech Aktien oder das Unternehmen Coca-Cola, das aufgrund seiner langjährigen, stabilen Geschäftsführung als “Dividendenkönig” gilt. Diese Unternehmen zeichnen sich oft durch eine zuverlässige finanzielle Position aus, was ihre Aktien zu möglichen Unterbewertungen für Anleger macht.

Makroökonomische Einflüsse

4. Makroökonomische Einflüsse

Wirtschaftliche Unsicherheiten, Marktberichtigungen oder Krisen können Anleger dazu bewegen, vorsichtiger zu agieren und deutsche Aktien mit Potenzial zu verkaufen, die von wirtschaftlichen Abschwüngen wenig oder gar nicht betroffen sind. In solchen Zeiten eröffnen sich oft besonders interessante Möglichkeiten für stark unterbewertete Aktien.

Unterbewertetes Unternehmenspotenzial

5. Unterbewertetes Unternehmenspotenzial

Stark unterbewertete Aktien können auftreten, wenn der Markt bestimmte Aspekte eines Unternehmens nicht ausreichend würdigt. Das kann beispielsweise den immateriellen Wert des Unternehmens oder sein Potenzial für zukünftiges Wachstum betreffen, sodass sich Chancen auf günstige Aktien eröffnen.

In solchen Fällen werden die Aktien zu niedrigeren Preisen gehandelt, als sie tatsächlich wert sein könnten. Ebenso werden kleinere oder weniger bekannte Unternehmen oft von Investoren übersehen, die sich auf bekanntere Markennamen konzentrieren.

So können Sie unterbewertete Aktien finden

Stark unterbewertete Aktien finden ist durch die Anwendung von zwei Hauptmethoden möglich: Die Fundamentalanalyse und die technische Analyse. Unter anderem bieten die besten BaFin Broker praktische Analyse Tools, die Ihnen hierbei helfen könne.

  • Die Fundamentalanalyse zielt darauf ab, den wahren Wert eines Unternehmens anhand einer gründlichen Prüfung der finanziellen Stärke, Geschäftsstrategie, Wettbewerbssituation und des Marktes zu ergründen.
  • Die technische Analyse hingegen analysiert Kursbewegungen anhand historischer Daten und Charts.

Um stark unterbewertete Aktien, wie zum Beispiel lukrative KI Aktien zu finden, wird die Fundamentalanalyse mit der technischen Analyse kombiniert. Dies ermöglicht eine umfassendere Marktanalyse. Bei der Fundamentalanalyse sollte man insbesondere auf Schlüsselkennzahlen achten, die in Verbindung mit der technischen Analyse genutzt werden, um die besten unterbewerteten Aktien zu identifizieren.

Ein weiterer wichtiger Aspekt ist die Variation des inneren Werts, da dieser je nach den Annahmen des Investors und den verwendeten Bewertungsmethoden variieren kann. Es ist entscheidend, eine Sicherheitsmarge, auch als Margin of Safety bekannt, einzuplanen. Diese Marge berücksichtigt potenzielle Abweichungen bei der Berechnung des inneren Werts und dient dazu, das Risiko einer Investition zu minimieren.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Unterbewertete Aktien identifizieren anhand der Fundamentalanalyse

Innerhalb der Fundamentalanalyse sind acht gängige Kennzahlen von Interesse für Trader und Anleger. Diese Kennzahlen dienen dazu, unterbewertete Aktien zu erkennen und ihren tatsächlichen Wert zu ermitteln:

Kurs/Gewinn-Verhältnis (P/E): Zeigt an, wie viel die Anleger ausgeben müssen, um 1 $ Gewinn zu erwirtschaften.

Kurs/Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG): Bewertet das zukünftige Wachstum im Verhältnis zum aktuellen Kurs/Gewinn-Verhältnis.

  • Gewinnrendite: Das Verhältnis des Gewinns zum aktuellen Aktienkurs.
  • Eigenkapitalrendite (ROE): Zeigt, wie effektiv ein Unternehmen sein Eigenkapital einsetzt, um Gewinne zu erzielen.
  • Verschuldungsgrad: Dieser Wert gibt an, wie viel Schulden ein Unternehmen im Verhältnis zu seinem Eigenkapital hat.
  • Liquiditätsgrad: Gibt an, wie leicht ein Unternehmen seine kurzfristigen Schulden begleichen kann.
  • Dividendenrendite: Zeigt, wie viel Dividende ein Unternehmen im Vergleich zum aktuellen Aktienkurs zahlt. Aktien mit monatlicher Dividende sind besonders beliebt bei Anlegern.
  • Kurs-Buchwert-Verhältnis (P/B): Vergleicht den aktuellen Aktienkurs mit dem Buchwert pro Aktie.

Im nächsten Abschnitt erläutern wir die einzelnen Faktoren der Fundamentalanalyse im Detail.

Es ist entscheidend zu berücksichtigen, dass die Beurteilung dessen, was eine “gute” Kennzahl ausmacht, stark von der Branche oder dem Sektor abhängt, in dem ein Unternehmen tätig ist. Das liegt daran, dass Unternehmen in verschiedenen Branchen unterschiedlichen Wettbewerbsanforderungen und -standards gerecht werden müssen.

1. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)2. Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG)3. Gewinnrendite4. Eigenkapitalrendite (ROE)5. Verschuldungsgrad6. Liquiditätsgrad7. Dividendenrendite8. Kurs-Buchwert-Verhältnis (P/B)

1. Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV)

Das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV) ist eine gängige Methode zur Beurteilung, ob eine Aktie zu einem guten Preis gehandelt wird. Es wird errechnet, indem der aktuelle Preis der Aktie durch ihren Gewinn pro Aktie (EPS) geteilt wird.

Ein niedriges KGV deutet darauf hin, dass die Aktie unterbewertet sein könnte, während ein hohes KGV möglicherweise darauf hinweist, dass die Aktie überbewertet ist. Dieser Kennwert bietet eine schnelle Möglichkeit, um zu beurteilen, ob es sich um eine unterbewertete Aktie handeln könnte.

2. Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG)

Das Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis (PEG) ist eine Kennzahl, die das Kurs/Gewinn-Verhältnis (KGV) in Bezug zum jährlichen prozentualen Gewinnwachstum je Aktie setzt. Ein niedriges PEG kann darauf hinweisen, dass beispielsweise eine Meme Aktie möglicherweise unterbewertet ist, insbesondere wenn das Unternehmen solide Gewinne erzielt.

Zur Berechnung des PEG wird das KGV durch das prozentuale Gewinnwachstum je Aktie geteilt. Ein PEG von weniger als 1,0 wird oft als Anzeichen für eine unterbewertete Aktie betrachtet.

3. Gewinnrendite

Die Gewinnrendite wird in umgekehrter Weise zum Kurs/Gewinn-Verhältnis berechnet. Statt den Aktienkurs durch den Gewinn zu teilen, wird der Gewinn pro Aktie durch den Aktienkurs geteilt. Wenn die resultierende Gewinnrendite höher ist als der durchschnittliche Zinssatz, den die US-Regierung für Kredite bezahlen muss (bekannt als Rendite des US-Finanzministeriums), kann die Aktie als unterbewertet angesehen werden.

4. Eigenkapitalrendite (ROE)

Diese Kennzahl ermöglicht es, den Gewinn eines Unternehmens im Verhältnis zu seinem Eigenkapital zu bewerten. Man kann sie mit der Rendite vergleichen, die ein Investor erzielen würde, wenn das Eigenkapital einer Aktiengesellschaft von den Investoren stammt.

Wenn Unternehmen hohe Eigenkapitalrenditen erzielen und der Aktienkurs im Vergleich dazu niedrig ist, kann dies auf unterbewertete Aktien hindeuten.

5. Verschuldungsgrad

Der Verschuldungsgrad, auch bekannt als “Debt Ratio”, ist von großer Bedeutung für viele Investoren. Er gibt an, wie hoch die Schulden eines Unternehmens im Verhältnis zu seinem Eigenkapital sind. Ein ausgewogenes Verhältnis ist entscheidend, da sowohl zu niedrige als auch zu hohe Verschuldungsgrade potenzielle Risiken bergen.

Ein zu niedriger Verschuldungsgrad kann die Rendite begrenzen, während zu hohe Werte empfindlich auf Zinsänderungen reagieren und somit ein Risiko darstellen können.

6. Liquiditätsgrad

Der Liquiditätsgrad eines Unternehmens bewertet seine Fähigkeit, seine Schulden zu begleichen. Um den Kennwert zu berechnen, wird das Anlagevermögen durch die Verbindlichkeiten geteilt. Wenn der Liquiditätsgrad unter dem Durchschnitt liegt, deutet dies darauf hin, dass die Verbindlichkeiten das vorhandene Anlagevermögen nicht ausreichend decken.

Ein geringer Liquiditätsgrad deutet auf das Risiko eines weiteren Rückgangs des Aktienkurses, vielleicht sogar bis zu dem Punkt, an dem die Aktie als unterbewertet betrachtet wird.

7. Dividendenrendite

Die Dividendenrendite misst, wie viel eine Aktie an Dividenden im Verhältnis zu ihrem aktuellen Preis ausschüttet. Eine hohe Dividendenrendite weist oft darauf hin, dass die Aktie möglicherweise unterbewertet ist, während eine niedrige Rendite auf eine mögliche Überbewertung hinweisen kann.

Zur Berechnung des prozentualen Anteils teilt man die jährliche Dividende durch den aktuellen Aktienkurs.

8. Kurs-Buchwert-Verhältnis (P/B)

Das Kurs-Buchwert-Verhältnis (KBV) betrachtet den Wert eines Unternehmens, gemessen als Buchwert oder Bilanzsumme. Aktien gelten oft als unterbewertet, wenn ihr Kurs den Buchwert des Unternehmens nicht übersteigt, was bei einem KBV von etwa 1 oder knapp darüber der Fall ist.

Unterbewertete Aktien identifizieren anhand der technischen Analyse

Die Identifizierung unterbewerteter Aktien mithilfe der technischen Analyse (auch Chartanalyse genannt) konzentriert sich auf die Analyse historischer Kurs- und Handelsdaten. Muster, Trends und potenzielle Kauf- oder Verkaufssignale sind hilfreich, um den besten Zeitpunkt für den Kauf oder Verkauf einer Aktie beispielsweise bei einem der besten Broker mit PayPal zu ermitteln.

Die technische Analyse basiert auf der Idee, dass sich vergangene Kursbewegungen wiederholen und somit Muster erkennbar sind, die auf zukünftige Kursentwicklungen hindeuten können.

3 Grundprinzipien der technischen Analyse:

  • Verhaltensmuster der Anleger: Die technische Analyse, die Sie mit den besten Aktien Softwares durchführen können, geht davon aus, dass Menschen in ähnlichen Situationen ähnlich handeln, was zu wiederkehrenden Mustern auf den Kurscharts führt. Diese Muster können im Rahmen der Charttechnik genutzt werden.
  • Erwartungen an den Kurs: Aktienkurse reflektieren die Erwartungen der Anleger an die Zukunft eines Unternehmens. Dies bedeutet, dass alle Informationen und Erwartungen, einschließlich wirtschaftlicher Daten, Psychologie der Marktteilnehmer und politischer Einflüsse, bereits in den Kursen eingepreist sind.
  • Trends: Aktienkurse bewegen sich nicht zufällig, sondern folgen Trends. Diese Trends setzen sich fort, bis sie auf Widerstand stoßen, ähnlich dem Konzept des ersten Newtonschen Gesetzes. Sie sind ein wichtiger Indikator und können in verschiedene Richtungen zeigen, sei es nach oben, unten oder seitwärts.

Schlüsselaspekte der technischen Analyse:

  • Chartmuster: Um Hinweise auf zukünftige Kursbewegungen zu erhalten, werden Chartmuster wie Kopf-Schulter-Formationen, Dreiecke und Flaggen untersucht. Beispielsweise mithilfe einer der besten Investment Apps.
  • Trendanalyse: Es werden langfristige Trends betrachtet, wie Aufwärts- oder Abwärtstrends. Zudem wird der aktuelle Standpunkt eines Wertpapiers innerhalb dieses Trends bestimmt.
  • Indikatoren: Es werden technische Indikatoren wie der relative Stärkeindex (RSI), der gleitende Durchschnitt oder der Stochastik-Oszillator verwendet, um Aktien zu identifizieren, die aktuell überkauft oder überverkauft sind.
  • Volumenanalyse: Hohe Handelsvolumina von Pennystocks mit Potanzial können auf starke Trends oder Umkehrungen hinweisen.
  • Unterstützungs- und Widerstandsebenen: Es werden Preisniveaus identifiziert, bei denen eine Aktie in der Vergangenheit Schwierigkeiten hatte, diese zu durchbrechen (Widerstand) oder zu denen sie in der Vergangenheit tendenziell gestoppt ist und umgekehrt (Unterstützung).
  • Trendlinien: Das Zeichnen von Trendlinien dient dazu, die Richtung eines Trends zu bestätigen oder umzukehren.

Diese Aktien sind aktuell stark unterbewertet

Etablierte Unternehmen, die trotz ihrer Stabilität und langjährigen Erfolge immer wieder unterbewertet sind, bieten Anlegern eine einzigartige Gelegenheit. Solche Unternehmen haben nicht nur bewiesen, dass sie selbst in turbulenten wirtschaftlichen Zeiten erfolgreich sein können, sondern sie neigen auch dazu, langfristig Dividenden auszuschütten und sind unter anderem bei den besten Brokern ohne Spread erhältlich.

Wenn Anleger diese Aktien zu einem günstigen Preis erwerben können, profitieren sie nicht nur von einem langfristigen Einkommensstrom, sondern haben auch die Möglichkeit, von Kursgewinnen zu profitieren, wenn der Markt erkennt, dass diese Unternehmen unterbewertet sind.

Aktuell zeigt sich, dass nur eine handvoll Aktien bei einem Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis unter 1 liegt. Techopedia präsentiert Ihnen einige der aktuellen unterbewerteten Aktien, die Sie für ein Investment in Erwägung ziehen sollten.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

1. Google (Alphabet A)

Unternehmensname Alphabet Inc.
Gegründet 1998
CEO Sundar Pichai
Börse Nasdaq
ISIN US02079K3059

Natürlich können Sie auch einfach profitable Lithium Aktien kaufen – doch Sie können auch andere unterbewertete Aktien finden und beispielsweise in Google investieren.

Google ist zweifellos ein Gigant im Bereich der Technologie und Internetdienstleistungen. Das Unternehmen wird oft als unterbewertet angesehen, wie sich in den Kennzahlen des Kurs-Gewinn-Verhältnis widerspiegelt. Mit einem KGV von 27,2 liegt Alphabet deutlich unter dem Branchendurchschnitt von 41,1. Dies deutet darauf hin, dass die Aktien möglicherweise unterbewertet sind.

unterbewertete aktie von Google

Alphabet verfügt über eine robuste Finanzlage und ist gut aufgestellt, um vom anhaltenden Wachstum des digitalen Werbemarktes zu profitieren. Die breite Palette von Diensten, die von Google angeboten werden, von der Internetsuche bis hin zu Cloud-Diensten und mobilen Betriebssystemen, unterstreicht seine Vielseitigkeit und Stärke im Technologiesektor und lässt so manch profitable Wasserstoff Aktie unbedeutend aussehen.

Darüber hinaus spielt Google eine dominierende Rolle im Bereich der Online-Werbung, was das Unternehmen zu einem vielversprechenden Investment macht.

2. Siemens

Unternehmensname Siemens AG
Gegründet 1847
CEO Roland Busch
Börse Xetra
ISIN DE0007236101

Beste Aktien Plattformen bieten natürlich auch Siemens Aktien. Siemens ist ein weltweit agierendes Unternehmen im Bereich der Elektronik und Elektrotechnik. Das Unternehmen bedient eine breite Palette von Geschäftsbereichen und setzt unter anderem auf zukünftige Technologien wie erneuerbare Energien. Trotz seines globalen Erfolgs handelt es sich hier um bietet stark unterbewertete Aktien.

unterbewertete aktie siemens

Ein Anzeichen hierfür ist ein vergleichsweise niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis von 18,4, während der Branchendurchschnitt bei 41,1 liegt. Siemens ist vielleicht keine Aktie unter 5 Euro, hat aber eine starke Position in den Märkten für industrielle Automatisierung und Digitalisierung und ist gut aufgestellt, um vom anhaltenden Wachstum dieser Märkte zu profitieren, könnte sich ein Investment in diese Aktie als lohnenswert herausstellen.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

3. Zalando

Unternehmensname Zalando SE
Gegründet 2008
CEO Robert Gentz
Börse Xetra
ISIN DE000ZAL1111

Sie suchen nach Aktien mit Potenzial? Dann sollten Sie sich dieses Unternehmen einmal näher ansehen: Zalando. Es ist eines der führenden Unternehmen im Bereich des Online-Modehandels in Europa, und wird als eine unterbewertete Aktie betrachtet, da es ein bemerkenswert niedriges Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis von unter 0,4 aufweist.

Der E-Commerce-Markt für Mode wächst weiterhin, und Zalando ist gut positioniert, um von diesem Wachstum zu profitieren. Die steigende Anzahl von Online-Shoppern, die den Komfort des digitalen Einkaufens schätzen, bietet Zalando ein erhebliches Wachstumspotenzial.

unterbewertete aktie zalando

Ein weiterer Erfolgsfaktor für Zalando ist die kluge Diversifizierung seines Angebots. Das Unternehmen hat seine ursprüngliche Kernkompetenz, den Verkauf von Bekleidung und Schuhen, erweitert, indem es auch Beauty-Produkte und andere Lifestyle-Artikel in sein Sortiment aufgenommen hat.

Diese geschickte Strategie stärkt nicht nur die Umsatzquellen, sondern steigert auch die Kundenbindung und eröffnet neue Möglichkeiten, um die Kundenbasis zu erweitern. Damit bietet Zalando Investoren die Gelegenheit, in ein etabliertes Unternehmen zu investieren, das nicht nur in einem florierenden Marktsegment tätig ist, sondern auch über eine starke Wettbewerbsposition und eine klare Wachstumsstrategie verfügt. Diese Aktien sind unterbewertet.

4. Delivery Hero

Unternehmensname Delivery Hero SE
Gegründet 2011
CEO Niklas Östberg
Börse Xetra
ISIN DE000A2E4K43

Auch Delivery Hero bietet stark unterbewertete Aktien, da das Kurs-Gewinn-Wachstumsverhältnis unter 0,4 liegt. Delivery Hero ist ein führender Akteur im Markt für Online-Essenslieferungen, einem Bereich, der in den letzten Jahren erheblich gewachsen ist.

Der Trend zum Online-Bestellen von Mahlzeiten setzt sich weiterhin fort, und Delivery Hero ist gut positioniert, um von diesem wachsenden Markt zu profitieren, was der Aktie viel Potenzial verleiht.

unterbewertete aktien delivery hero

Ob es sich um eine der besten Aktien handelt? Nun ja, das Unternehmen hat eine starke Marktposition in verschiedenen Ländern weltweit, was auf seine Fähigkeit hinweist, sich in unterschiedlichen Märkten erfolgreich zu etablieren. Diese globale Präsenz bietet Diversifikation und Wachstumschancen.

Delivery Hero hat zudem in innovative Technologien investiert, um die Effizienz in der Lieferkette zu steigern und das Kundenerlebnis zu verbessern. Diese technologischen Fortschritte können dazu beitragen, Kosten zu senken und die Gewinnmargen zu steigern.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

5. Bayer

Unternehmensname Bayer AG
Gegründet 1863
CEO Bill Anderson
Börse Xetra
ISIN DE000BAY0017

Auch bei Bayer können Sie unterbewertete Aktien finden. Bayer ist ein bekanntes Unternehmen in der Agrar- und Gesundheitsbranche. Die Übernahme von Monsanto und die starke Position in der Pharmaindustrie sind Gründe, warum diese Aktie langfristiges Potenzial bietet.

unterbewertete aktie bayer

Das Unternehmen verfügt außerdem über eine vielversprechende Pipeline von Arzneimittelentwicklungen und ist gut positioniert, um von der wachsenden Nachfrage nach Gesundheitsprodukten und -dienstleistungen zu profitieren. Neben diesen Wachstumsaussichten machen auch solide Fundamentaldaten Bayer zu einer potenziell chancenreichen Investition.

Diese Aktien sind unterbewertet, denn sie weisen ein vergleichsweise niedriges Kurs-Gewinn-Verhältnis von 14,2 auf, während der Branchendurchschnitt bei 22,9 liegt. Das niedrige KGV kann darauf hindeuten, dass die Aktie von Bayer unterbewertet ist. Im Vergleich zur Gewinnsituation des Unternehmens bezahlen Sie also weniger für die Aktie.

6. Volkswagen

Unternehmensname Volkswagen AG
Gegründet 1937
CEO Oliver Blume
Börse Xetra
ISIN DE0007664039

Eine weitere unterbewertete deutsche Aktie ist die von Volkswagen. Volkswagen ist ein großer Akteur in der Automobilbranche und hat eine solide weltweite Präsenz. Obwohl das Unternehmen in der Vergangenheit mit Skandalen zu kämpfen hatte, hat die Volkswagen Aktie großes Potenzial, wird aber oft als unterbewertet angesehen.

unterbewertete aktie volkswagen

Diese Aktien sind unterbewertet, denn sie weisen ein vergleichsweise niedrigen Kurs-Gewinn-Verhältnis von 5,5 auf, während der Branchendurchschnitt bei 11,8 liegt. Mit einer starken Marktposition und einer breiten Palette von Automobillösungen ist das Unternehmen gut positioniert, um von der wachsenden Nachfrage nach Elektrofahrzeugen zu profitieren.

Volkswagen investiert zunehmend in Elektromobilität und hat sich zum Ziel gesetzt, in diesem Bereich führend zu sein. Dies spiegelt sich in der Attraktivität der Aktie wider, da sie langfristiges Potenzial für Wachstum und Erfolg bietet.

7. JPMorgan Chase & Co.

Unternehmensname J.P. Morgan SE
Gegründet 1998
CEO James Dimon
Börse Xetra
ISIN US46625H1005

Auch diese Aktien sind unterbewertet. JPMorgan Chase ist eines der größten Finanzinstitute der Welt. Das Unternehmen hat eine starke Position im Finanzsektor und bietet eine umfassende Palette von Dienstleistungen an, wird jedoch oft als unterbewertet angesehen, insbesondere in Bezug auf langfristiges Wachstum. Auch hier können Sie unterbewertete Aktien finden.

Diese Einschätzung wird durch konkrete Kennzahlen wie das niedrige Kurs-Gewinn-Verhältnis von 11,1 im Vergleich zum Branchendurchschnitt von 13,6 untermauert. Es scheint, dass die Aktie von JPMorgan Chase potenziell unterbewertet ist.

unterbewertete aktie JPMorgan Chase

Zusätzlich zu seiner soliden finanziellen Grundlage ist JPMorgan Chase & Co. gut positioniert, um von einem anhaltenden Wachstum in der Finanzdienstleistungsbranche zu profitieren. Die vielseitigen Dienstleistungen des Unternehmens reichen von traditionellem Banking bis hin zu Investment Banking und Vermögensverwaltung.

Beachten Sie, dass die Bewertung von Aktien subjektiv sein kann und von verschiedenen Faktoren abhängt, einschließlich der individuellen Anlageziele und der Marktlage. Es ist wichtig, eine gründliche Recherche durchzuführen, bevor man in unterbewertete Aktien investiert.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Risiken bei der Investition in unterbewertete Aktien

Die Investition in unterbewertete Aktien kann zwar eine vielversprechende Gelegenheit bieten, birgt jedoch auch bestimmte Risiken, die berücksichtigt werden sollten. Zu den Risiken gehören:

VolatilitätMarktrisikenPsychische BelastungFundamentale ProblemeFehlende InformationenIlliquidität

Volatilität

Unterbewertete Aktien sind oft deshalb unterbewertet, weil sie mit höherer Volatilität verbunden sein können. Das bedeutet, dass die Kurse dieser Aktien stärker schwanken können, sowohl nach oben als auch nach unten. Diese Kursschwankungen können unerwartet sein und erfordern von Investoren eine gewisse Risikobereitschaft.

Marktrisiken

Unterbewertete Aktien sind nicht immun gegen allgemeine Marktrisiken, die sich nachteilig auf den gesamten Aktienmarkt auswirken können. Zu diesen Marktrisiken gehören beispielsweise Konjunkturrückgänge, geopolitische Ereignisse und Zinsänderungen.

Psychische Belastung

Die Investition in unterbewertete Aktien erfordert oft Geduld. Investoren müssen möglicherweise Verluste hinnehmen, bevor sich der wahre Wert des Unternehmens zeigt. Diese Ungewissheit kann eine gewisse psychologische Belastung für Anleger darstellen. Mit einer langfristigen Perspektive und emotionaler Stabilität kann diese Herausforderung bewältigt werden.

Fundamentale Probleme

Unterbewertete Aktien können aus verschiedenen Gründen unterbewertet sein, einschließlich fundamentaler Probleme wie einer schwachen Bilanz, niedrigen Gewinnmargen oder einer unklaren Unternehmensstrategie. Wichtig ist, dass man diese Faktoren sorgfältig analysiert, um sicherzustellen, dass man die Ursachen der Unterbewertung versteht.

Fehlende Informationen

Bei weniger bekannten Unternehmen, die unterbewertet sind, kann es schwierig sein, ausreichend Informationen für eine fundierte Investitionsentscheidung zu erhalten. Die begrenzte Transparenz und die möglicherweise unvollständigen Informationen können das Risiko erhöhen.

Illiquidität

Illiquidität bezieht sich auf die Schwierigkeit, unterbewertete Aktien in großen Mengen zu kaufen oder zu verkaufen. Dies kann zu längeren Transaktionszeiten führen und möglicherweise zu niedrigeren Preisen, da es nicht genügend Käufer oder Verkäufer gibt. Die Illiquidität kann die Flexibilität bei der Portfolioverwaltung beeinträchtigen und erfordert eine sorgfältige Planung, insbesondere wenn größere Positionen gehandelt werden sollen.

Um diese Risiken zu verringern, ist eine umfassende Recherche und Analyse von großer Bedeutung. Darüber hinaus kann es sinnvoll sein, eine Diversifizierungsstrategie zu verfolgen, bei der nicht ausschließlich in eine einzige unterbewertete Aktie investiert, sondern das Portfolio breiter aufgestellt wird.

Risikofaktor beim Investieren in unterbewertete Aktien: “Value Traps”

Bei der Bewertung von Aktien ist es von entscheidender Bedeutung, zwischen unterbewerteten Aktien und sogenannten “Value Traps” zu unterscheiden.

Eine Value Trap ist eine Aktie, die auf den ersten Blick günstig erscheint, sich jedoch später als riskante Falle herausstellt. Ein drastischer Kursverfall allein ist keine Garantie für eine unterbewertete Aktie, da das Unternehmen am Ende sogar bankrott gehen könnte.

Um solche Fallen zu vermeiden und unterbewertete Aktien zu identifizieren, die tatsächlich hochwertig sind, können Sie folgende Kriterien prüfen:

  • Stetige Ertragsentwicklung: Unternehmen, die über einen längeren Zeitraum hinweg kontinuierlich Gewinne erwirtschaftet haben, signalisieren eine zuverlässige Wachstumsstruktur.
  • Tadellose Reputation: Unternehmen ohne bekannte Finanz- oder sonstige Skandale verfügen über eine weiße Weste und lassen auf solide Unternehmensführung und bewährte Geschäftspraktiken schließen.
  • Robuster Umgang mit technologischem Wandel: Unternehmen, die geschickt Innovationen und neuen Entwicklungen entgegentreten und ihre Produkte oder Dienstleistungen gegenüber aufstrebenden Alternativen erfolgreich verteidigen können, minimieren das Risiko, von innovativen Geschäftsmodellen bedroht zu werden.
  • Kurs unter dem inneren Wert: Wenn der aktuelle Aktienkurs unter dem tatsächlichen Wert des Unternehmens liegt, kann dies auf eine mögliche Unterbewertung hinweisen, was eine attraktive Investitionsmöglichkeit darstellen könnte.
  • Beständiges Gewinnwachstum: Die kontinuierliche Steigerung der Gewinne in den letzten Jahren kann ein Indikator für ein florierendes und erfolgreiches Unternehmen sein.
  • Erstklassige Kreditwürdigkeit: Unternehmen mit einem hervorragenden Kreditrating von unabhängigen Rating-Agenturen zeigen finanzielle Stabilität und eine zuverlässige Schuldentilgungsfähigkeit.
  • Attraktives PEG-Verhältnis (Price-Earnings-Growth): Ein niedriges PEG-Verhältnis im Vergleich zum erwarteten Gewinnwachstum kann auf eine mögliche Unterbewertung hinweisen.
  • Einzigartige Wettbewerbsvorteile: Unternehmen, die über herausragende Alleinstellungsmerkmale oder Wettbewerbsvorteile verfügen, sichern ihre Marktposition und wehren Konkurrenten ab. Ein Beispiel hierfür ist Burger King mit seinem effizienten Franchisemodell, globaler Markenpräsenz und konstanter Produktqualität, was ihm einen bedeutenden Vorteil gegenüber vielen anderen Fast-Food-Ketten verschafft.

Hinweis: Es ist nicht zwingend erforderlich, dass alle dieser Faktoren erfüllt sind, dennoch liefern sie nützliche Einblicke in die Lage eines Unternehmens.

Beste Handelsplattformen für unterbewertete Aktien – Vergleich

Werfen wir nun einen näheren Blick auf die besten Broker für unterbewertete Aktien 2024. Unser Vergleich der besten Börsensoftwares ermöglicht es Ihnen, die individuellen Vorzüge kennenzulernen und den Anbieter zu wählen, der am besten zu Ihren persönlichen Anforderungen passt.

1. eToro

Mindesteinzahlung 50 USD
Minimum Trade 10 USD
Demokonto Ja
Regulierung / Lizenz CySEC
Beste Trading Plattform für Aktien und Krypto CFDs

eToro hat sich als optimale Plattform für Anleger etabliert, die auf der Suche nach unterbewerteten Aktien sind. Mit einer Gebührenstruktur, die 0 % Provisionen bei nicht gehebelten KAUFEN-Positionen vorsieht, stellt eToro sicher, dass Investoren in unterbewertete Aktien investieren können, ohne unnötige Kosten zu tragen. Des erleichtert das Aktien kaufen für Anfänger.bei etoro unterbewertete aktien kaufen

Die einzigartige Möglichkeit, nicht nur ganze Aktien, sondern auch Aktienbruchteile zu erwerben, verleiht Anlegern maximale Flexibilität bei der Diversifizierung ihres Portfolios. Diese Teilaktien gewähren dieselben Rechte wie ganze Aktien, einschließlich Stimmrecht und potenzieller Dividendenausschüttungen.

eToro ermöglicht Anlegern den direkten Zugriff auf unterbewertete Aktien von verschiedenen Börsen weltweit. Mehr  als 3.000 Aktien aus 17 Börsen stehen zur Verfügung. Die benutzerfreundliche Plattform und niedrige Mindesteinlagen (10 USD) tragen dazu bei, das Investieren in unterbewertete Aktien für Anleger aller Erfahrungsstufen zugänglich zu machen.

Vorteile von eToro

  • Demokonto ist mit 100.000 USD virtuellem Guthaben ausgestattet
  • Innovative CopyTrader-Funktion
  • eToro Akademie ermöglicht bessere Investitionen
  • Zugang zu einer breiten Palette von über 4.500 Assets
  • Vorgefertigte, diversifizierte Portfolios

Nachteile von eToro

  • Bei Auszahlungsaufträgen fällt eine Gebühr von 5 USD an
  • Umrechnungsgebühren bei Auszahlungsaufträgen in anderen Währungen als USD

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

2. Libertex

Mindesteinzahlung 10 €
Minimum Trade 20 €
Demokonto Ja
Regulierung / Lizenz CySEC
Beste Trading Plattform für Aktien und Kryptowährungen

Sie fragen sich „Wo werden unterbewertete Aktien aktuell zur Verfügung gestellt“? Hier, bei Libertex. Es handelt sich um den besten Broker für Anleger, die auf der Suche nach unterbewerteten Aktien sind. Die Plattform bietet Zugang zu einem beeindruckenden Angebot von über 100 internationalen Aktien.

Die jahrzehntelange Branchenerfahrung und die innovativen Tools machen Libertex zur optimalen Anlaufstelle für den Handel mit unterbewerteten Aktien.

bei libertex unterbewertete aktien finden

Was Libertex von anderen Handelsplattformen unterscheidet, ist die Möglichkeit, mit CFDs auf die Kursentwicklung von Aktien zu spekulieren. Aktien CFDs bieten Ihnen die volle Teilhabe an den Märkten, indem Sie sowohl auf steigende als auch auf fallende Kurse setzen können.

Libertex zeichnet sich zudem durch eine intuitiv gestaltete und mehrfach ausgezeichnete Trading-App aus, die das mobile Trading zum Kinderspiel macht. Mit mehr als 25 Jahren Erfahrung ist Libertex ein renommierter Anbieter in der Finanzwelt.

Umfassende Analysetools runden das Angebot ab und bieten Anlegern eine bestmögliche Unterstützung.

Vorteile von Libertex:

  • Hier finden Sie unterbewertete Aktien, aktuell vielversprechend
  • Broker mit mehr als 25 Jahren Erfahrung
  • Moderne Analysetools
  • Umfassende Schulungsmaterialien
  • Reguliert durch CySEC und BaFin
  • Benutzerfreundliches Interface
  • Demokonto

Nachteile von Libertex:

  • Inaktivitäts- und Kontoführungsgebühren (jeweils 10 €)

3. AvaTrade

Mindesteinzahlung 500 €
Minimum Trade 100 €
Demokonto Ja
Regulierung / Lizenz Cyprus Securities and Exchange Commission und Central Bank of Ireland
Beste Trading Plattform für CFD Trading

AvaTrade wurde im Jahr 2006 gegründet und ist derzeit in neun Rechtsgebieten reguliert. Dazu gehören Lizenzen in Irland, Zypern, Japan, Südafrika, Kanada, Australien, den Vereinigten Arabischen Emiraten, Israel und den Britischen Jungferninseln.

AvaTrade ist nicht nur einer der sichersten Aktien Broker, sondern auch einer der kostengünstigsten. AvaTrade erhebt keine Provisionen für den Handel mit unterbewerteten Aktien. Zusätzlich zu Aktien gilt dies auch für Forex, Rohstoffe, Anleihen, Indizes und ETFs. Es fallen jedoch Spreads an. bei avatrade unterbewertete aktien kaufen

Bei AvaTrade stehen Ihnen über 620 Aktien zur Verfügung. Alle gelisteten Aktien können mit einer Hebelwirkung von bis zu 1:10 gehandelt werden. Darüber hinaus werden Long- und Short-Positionen unterstützt. Für Erstkunden beträgt die Mindesteinzahlung 100 Euro, die per Debit-/Kreditkarte, Banküberweisung und E-Wallet getätigt werden kann.

AvaTrade unterstützt mehrere Handelsplattformen, darunter MT4 und MT5. Es gibt auch eine native Handelsplattform, AvaTradeGO, für iOS- und Android-Mobilgeräte verfügbar ist.

Vorteile von AvaTrade:

  • Top Trading-Plattform für gehebelte CFDs
  • Keine Provisionen
  • Demokonto mit 100.000 € virtuellem Guthaben
  • 24/5 Kundensupport über Live-Chat
  • Unterstützung für MetaTrader 4 und 5

Nachteile von AvaTrade:

  • Nur CFDs
  • Nicht in den USA zulässig

Unterbewertete Aktien finden mit AltIndex

Sie möchten Ihr Portfolio um unterbewertete Aktien erweitern und suchen nach einer intelligenten Lösung für fundierte Anlageentscheidungen? Doch Sie fragen sich, „Wo werden unterbewertete Aktien aktuell zur Verfügung gestellt“?

Dann sollten Sie sich unbedingt die Aktien Software AltIndex näher ansehen. Es handelt sich um eine innovative Plattform, die Ihnen wertvolle Einblicke in potenzielle Investitionsmöglichkeiten verschafft.

Ob Sie sich für unterbewertete Aktien oder Kryptowährungen interessieren – AltIndex nutzt fortschrittliche künstliche Intelligenz und alternative Daten, um Ihre Anlagestrategie zu stärken und unterbewertete Aktien aktuell zur Verfügung zu stellen.

unterbewertete aktien finden mit altindex

Die einzigartige Stärke von AltIndex liegt in seinem hochmodernen KI-System, das zuverlässige Aktienkursprognosen erstellt und Ihnen somit spannende Möglichkeiten zur Kapitalvermehrung aufzeigt. Dabei fließen diverse Faktoren ein, darunter Trends in den sozialen Medien, Website-Traffic, aktuelle Nachrichtenberichterstattung und die allgemeine Marktstimmung.

Besonders bemerkenswert sind die Stock Alerts von AltIndex, die Sie umgehend über bedeutsame Bewegungen und Ereignisse im Aktienmarkt informieren. Mit diesen Warnungen bleiben Sie stets auf dem neuesten Stand und können Ihre Investitionen entsprechend anpassen. Darüber hinaus liefert Ihnen die KI von AltIndex klare Empfehlungen zum Kauf oder Verkauf von Aktien, um Ihre Entscheidungsfindung zu unterstützen.

Ganz gleich, ob Sie ein Einsteiger in der Aktienwelt oder bereits ein erfahrener Investor sind – die umfangreichen Datenanalysen von AltIndex sind ein unschätzbares Werkzeug zur Optimierung Ihrer Anlagestrategie. Entdecken Sie clevere Investitionen mit AltIndex und verleihen Sie Ihrem Portfolio noch heute neue Impulse.

Anleitung: Unterbewertete Aktien kaufen mit eToro

Das Investieren in unterbewertete Aktien bietet Chancen auf tolle Renditen. Hier ist eine Schritt-für-Schritt-Anleitung, wie Sie den Handel mit unterbewerteten Aktien aktuell angehen können.

Schritt 1: Identifizierung unterbewerteter Aktien

Der erste Schritt besteht darin, unterbewertete Aktien zu identifizieren. Um sicherzustellen, dass unterbewertete Aktien aktuell handelbar sind, ist eine umfassende Analyse von Unternehmen, Branchen und Märkten nötig. Nutzen Sie dazu fundamentale und technische Analysetools.

Achten Sie auf Kennzahlen wie das Kurs-Gewinn-Verhältnis (KGV), das Kurs-Umsatz-Verhältnis (KUV) und den Buchwert. Analysieren Sie auch das Geschäftsmodell, die Wettbewerbsposition und das Wachstumspotenzial des Unternehmens.

Schritt 2: Sicherheitsmarge einplanen

Berücksichtigen Sie bei der Bewertung unterbewerteter Aktien die Sicherheitsmarge, auch als Margin of Safety bekannt. Diese Marge dient dazu, potenzielle Abweichungen bei der Berechnung des inneren Werts zu kompensieren und das Investitionsrisiko zu minimieren.

Schritt 3: Konto bei eToro eröffnen

Nachdem Sie vielversprechende unterbewertete Aktien identifiziert und analysiert haben, können Sie den Kaufprozess beginnen. Nutzen Sie eine vertrauenswürdige Handelsplattform, wie eToro, um Ihre Investitionen durchzuführen.

bei etoro unterbewerte aktien traden

Die Eröffnung eines Kontos bei eToro ist ein benutzerfreundlicher Prozess, bei dem Sie Ihre persönlichen Informationen eingeben und Ihr Konto einrichten, um anschließend unterbewertete Aktien aktuell zu kaufen. Bereiten Sie Identitätsnachweise vor, da sie für die Verifizierung benötigt werden.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

Schritt 4: Kapital einzahlen

Nach der Kontoeröffnung müssen Sie Geld auf Ihr eToro-Konto einzahlen. Sie haben verschiedene Einzahlungsmethoden zur Auswahl, darunter Banküberweisungen, eWallets und Kreditkarten. Wählen Sie Ihre bevorzugte Methode und geben Sie den Einzahlungsbetrag an.

Schritt 5: Kauf der ausgewählten Aktien

Vor dem Kauf einer Aktie können Sie auf der eToro Plattform detaillierte Informationen über das Unternehmen einsehen. Wenn Sie bereit sind, die Aktie zu kaufen, klicken Sie auf die Schaltfläche “Kaufen” und geben Sie den Investitionsbetrag ein.

Schritt 6: Portfolio-Management

Ein wichtiger Aspekt des Investierens in unterbewertete Aktien ist das aktive Portfolio-Management. Überwachen Sie regelmäßig Ihre Investitionen und passen Sie Ihre Strategie bei Bedarf an. Seien Sie geduldig, da unterbewertete Aktien Zeit benötigen, um ihren wahren Wert zu entfalten.

Mit dieser Anleitung können Sie sich den Herausforderungen des Investierens in unterbewertete Aktien sicher und fundiert stellen. Denken Sie jedoch immer daran, dass jede Investition Risiken birgt, und informieren Sie sich gründlich, bevor Sie tätig werden.

Fazit: Unterbewertete Aktien bieten potenzielle Wertsteigerungen

Unterbewertete Aktien aktuell vielversprechend können eine gute Möglichkeit sein, in den Aktienmarkt einzusteigen und potenziell von Wertsteigerungen zu profitieren. Anleger sollten sich jedoch bestimmter Risiken bewusst sein, die mit einem Investment in unterbewertete Aktien einhergehen, darunter Volatilität, Marktrisiken und mögliche psychische Belastung.

Für Anleger, die geduldig sind und eine langfristige Perspektive verfolgen, können unterbewertete Aktien eine wertvolle Ergänzung ihres Anlageportfolios sein. Bei der Auswahl von unterbewerteten Aktien ist es wichtig, fundierte Entscheidungen auf der Grundlage von sorgfältig recherchierten Informationen und umfassenden Analysen zu treffen, um das Investitionspotenzial zu maximieren.

Eine Diversifikationsstrategie kann dazu beitragen, das Risiko zu streuen und Ihr Portfolio widerstandsfähiger gegenüber Marktschwankungen zu machen.

Der Broker Libertex bietet alles, was Sie benötigen, um erfolgreich in unterbewertete Aktien zu investieren. Mit einer breiten Palette von Trading Tools und dem Vorteil geringer Gebühren, ist Libertex zweifellos die ideale Plattform für Ihr Investment.

76 % der CFD-Konten von Privatkunden verlieren Geld.

FAQ

Welche Aktien sind aktuell stark unterbewertet?

Welche deutschen Aktien sind unterbewertet?

Wann gilt eine Aktie als überbewertet?

Sind Investitionen in unterbewertete Aktien sicher?

Unterbewertete Aktien kaufen Vorteile

Unterbewertete Aktien kaufen Nachteile

Nicoletta Hrouzek

Nicolettas Technologiebegeisterung geht über Trends hinaus. Als erfahrene Autorin umspannt ihre Fachkenntnis vielfältige Bereiche. Ihre Fähigkeit, Komplexes verständlich zu vermitteln, macht sie zur Quelle für Leser, die sich in neue technologische Entwicklungen und aufstrebende Märkte vertiefen möchten.