iPhone 16: Erscheinungsdatum, Preise, Farben, Funktionen

Transparenz

Im Juni wird uns Apple auf der WWDC 2024 mehr über seine Vision einer KI-Zukunft verraten. Außerdem wird das Unternehmen einen Ausblick darauf geben, was iOS 18 für die neue, mit KI ausgestattete iPhone 16-Reihe bereit hält.

Erste Gerüchte zum iPhone 16 deuten darauf hin, dass die Geräte über größere Displays (6,3 und 6,9 Zoll) für die Pro-Modelle, eine neue „Capture“-Taste, ein universell verfügbarer Action Button für alle Varianten, einen schnelleren Chip der A-Serie, vertikal ausgerichtete Kameratasten für die Standardmodelle sowie erweiterte Wi-Fi 7-Konnektivität verfügen werden.

Die Veröffentlichung rückt immer näher und wir wollen uns ansehen, was bisher über das iPhone 16 bekannt ist, einschließlich des Releasetermins, der Preise, der Farboptionen und der Hauptfunktionen.

Wichtigste Erkenntnisse

  • Die Vorstellung des iPhone 16 mit KI-Funktionen soll im September 2024 erfolgen.
  • Beim iPhone 16 Pro Modell wird ein 6,3-Zoll-Bildschirm und eine Gesamtgröße von 6,9 Zoll erwartet.
  • Das iPhone 16 Pro Max kann 6,9 Zoll erreichen.
    Die Aktionstaste wird für alle iPhone 16-Modelle von Apple verfügbar sein.
  • Ein schnellerer Chip der A-Serie und Wi-Fi 7-Konnektivität stehen für eine neue Ära der Hardware.

Wann kommt das iPhone 16 auf den Markt?

Voraussichtliches Erscheinungsdatum: September 2024

Obwohl Apple noch kein offizielles Veröffentlichungsdatum für das iPhone 16 genannt hat, soll es dem traditionellen Erscheinungsschema des Konzerns folgen und im September 2024 auf den Markt kommen.

Wir alle kennen Apple – das Unternehmen hält sich bedeckt, bis CEO Tim Cook (und früher Steve Jobs) auf der Bühne steht.

Aber die Geschichte reimt sich oft; wir wissen, dass die Hersteller fleißig an iPhone-Komponenten arbeiten, und selbst bei Apples Geheimniskrämerei werden manche Dinge zur Tradition.

Man rechnet also mit September – die interessanten Details (die wir weiter unten erkunden) werden sich um die Hardware- und Software-Raffinessen der neuen Modelle drehen.

Wie hoch ist der Startpreis des iPhone 16?

Erwarteter Preis für iPhone 16: ab 799 $

Die Preisgestaltung bleibt spekulativ, aber steigende Komponentenkosten und die bisherigen Preisstrategien von Apple deuten darauf hin, dass eine leichte Preiserhöhung gegenüber den Vorgängermodellen bevorstehen könnte.

Man darf gespannt sein, ob Apple die mutige Entscheidung trifft, den Preis für jedes Modell um 100 $ zu erhöhen und die zusätzlichen Kosten mit KI-Ankündigungen zu rechtfertigen, oder ob das Unternehmen auf Nummer sicher geht und die Preise des letzten Jahres beibehält.

Der voraussichtliche Preis für das iPhone 16 wird zwischen 799 $ und 899 $ liegen.

Das iPhone 16 Plus könnte zwischen 899 $ und 999 $ kosten. Das iPhone 16 Pro könnte zwischen 999 $ und 1.099 $ wert sein und für das iPhone 16 Pro Max werden zwischen 1.199 $ und 1.299 $ erwartet.

Zwar würde dieser Ansatz Apple helfen, seine Gewinnspannen trotz gestiegener Produktionskosten aufrechtzuerhalten, aber die Jury muss entscheiden, wie die knappen Kassen der Verbraucher dies aufnehmen würden.

iPhone 16: Gerüchte zu den technischen Daten aller Modelle

Modell iPhone 16 iPhone 16 Plus iPhone 16 Pro iPhone 16 Pro Max
Prozessor A18 A18 A18 A18
Bildschirm 6,1 Zoll 6,7 Zoll 6,3 Zoll 6,9 Zoll
Hauptkamera 48 MP 48 MP 48 MP 48 MP
Frontkamera 12 MP 12 MP 12 MP 12 MP
Ultra-Weitwinkel-Kamera 12 MP 12 MP 48 MP 48 MP
Teleobjektiv-Kamera K.A. K.A. 12 MP 300 mm Super-Teleobjektiv
Akku 3.561 mAh (+6 %) 4.006 mAh (-9 %) 3.355 mAh (+2,5 %) 4.676 mAh (+5 %)
RAM 8 GB  8 GB  8 GB  8 GB 
Speicher 128 GB, 256 GB und 512GB 128 GB, 256 GB und 512 GB 256 GB, 512 GB, 1 TB und 2 TB 256 GB, 512 GB, 1 TB und 2 TB

iPhone 16: Design und Bildschirm

Vom 6,3-Zoll-Display zum neuen Kamera-Layout

Apple wird die Dimensionen seiner Pro-Modelle erweitern: Beim iPhone 16 Pro soll das Display 6,3 Zoll und beim iPhone 16 Pro Max sogar 6,9 Zoll groß werden – ein deutlicher Sprung in der Bildschirmgröße, den es seit Jahren nicht mehr gegeben hat.

Die Begeisterung für ein potenzielles „iPhone 16 Ultra“ hat die Fantasie der Technikfans geweckt. Dieses Gerücht würde Apples Spitzenprodukt darstellen, das mit einem größeren Bildschirm, fortschrittlichen Kamerafunktionen und einem bahnbrechenden portlosen Design aufwarten soll.

Ein Blick in den frühen Code von iOS 18 zeigt jedoch keine konkreten Hinweise auf dieses Ultra-Modell, was dafür spricht, dass Apple sich darauf konzentrieren könnte, seine bestehende Vier-Modelle-Strategie mit zwei Standard- und zwei Pro-Versionen zu verfeinern.

Die Abwesenheit des Ultra in der Codebasis könnte die Erwartungen dämpfen, hält die Community aber auch im Ungewissen, welche Überraschungen Apple noch enthüllen wird.

Die Pro- und Standard-Modelle sollen ein neues vertikales Kamera-Layout erhalten, das von der traditionellen diagonalen Anordnung abweicht.

Diese Ausrichtung könnte fortschrittliche räumliche Videofunktionen integrieren, die das Vision Pro Headset von Apple ergänzen.

iPhone 16: Farbvarianten und Oberfläche

Titan-Finish für Pro und Max, neue Farben … und einige alte Favoriten

Mit Spannung werden auch die neuen Farboptionen für das iPhone 16 erwartet. Gerüchten zufolge, die auf Weibo Today gepostet wurden, können sich Apple-Fans auf eine Farbpalette freuen, die Blau, Pink, Gelb, Grün, Schwarz, Weiß und Lila umfasst.

Wer eine größere Auswahl an Farben haben möchte, ist mit dem kommenden iPhone 16 und iPhone 16 Plus gut beraten. Damit setzt Apple die Tradition fort, seine Standardmodelle in fröhlichen und auffälligen Farbtönen anzubieten.

Aktuellen Leaks zufolge werden diese Modelle in den bekannten Farben Blau, Pink, Gelb, Grün und Schwarz erscheinen – ähnlich wie das aktuelle iPhone 15.

Darüber hinaus führt Apple angeblich zwei neue Farben ein: Weiß und Lila.

Die Farbe Lila wird sich voraussichtlich von den vorherigen Versionen unterscheiden und möglicherweise einen sanften, pastelligen Ton aufweisen, der der Produktreihe eine frische Note verleiht.

iPhone 16 Pro und iPhone 16 Pro Max bleiben in ihrer Farbpalette zurückhaltender und anspruchsvoller.

Laut dem koreanischen Blogger yeux1122 werden das kommende iPhone 16 Pro und das iPhone 16 Pro Max ein poliertes Titan-Finish haben, das sich von dem gebürsteten Titan-Finish der iPhone 15 Pro-Modelle abhebt.

Die bei den Vorgängermodellen eingeführte Titan-Oberfläche wird voraussichtlich beibehalten; zu den erwarteten Farben gehören Natural Titanium, White Titanium und Blue Titanium.

Gerüchte über ein neues Space Black Titanium und ein Rose Titanium würden an die kräftigeren Farbtöne früherer iPhone-Generationen anknüpfen.

Diese Mischung aus klassischen und neuen Farben würde Apples Strategie widerspiegeln, sowohl traditionelle Geschmäcker als auch diejenigen zufriedenzustellen, die in Sachen Ästhetik etwas anderes suchen.

iPhone 16: Kamera

Fortschrittliches Objektiv mit optischem 5-fach-Zoom?

Die iPhone 16 Pro-Modelle sollten ein Tetraprism-Objektiv mit 5-fachem optischem Zoom enthalten.

Dies würde überragende Zoom-Fähigkeiten bieten, ohne die Bildqualität zu beeinträchtigen – ideal für die Aufnahme klarer Bilder aus der Entfernung.

Darüber hinaus werden alle Pro-Modelle mit einem neuen 48-Megapixel-Ultraweitwinkelobjektiv ausgestattet sein, das die Leistung bei schlechten Lichtverhältnissen deutlich verbessert – ein lang ersehntes Upgrade für passionierte Fotografen.

Des Weiteren geht Apple das Problem des Streulichts und der Geisterbilder an, das bei früheren iPhone-Modellen immer wieder auftrat.

Dazu setzt Apple die Atomic Layer Deposition Technologie ein, um die Kameralinsen mit Antireflexionsschichten zu versehen.

Dieser Ansatz minimiert Reflexionen, die zu Bildverzerrungen führen, und verbessert die allgemeine Haltbarkeit des Kamerasystems, ohne dessen Lichtempfindlichkeit negativ zu beeinflussen.

Diese Verbesserungen sind zwar geringfügig, sollen aber das Fotoerlebnis deutlich aufwerten, indem sie für klarere, lebendigere Bilder sorgen, ohne die Artefakte, die bei Smartphone-Fotos in hellen Umgebungen typischerweise zu beobachten sind.

Die Liebe zum Detail unterstreicht das Engagement von Apple, den Nutzern nicht nur funktionale, sondern auch technische Erweiterungen zu bieten, die den hohen Ansprüchen der iPhone-Fotografen gerecht werden.

iPhone 16: Aktionstaste

Aktionstaste für alle neuen Modelle?

Die angebliche Einführung eines Action Button für alle iPhone 16-Modelle stellt eine bedeutende Veränderung in Apples Ansatz zur Gestaltung der Benutzeroberfläche dar und erinnert an den früheren Einsatz der Touch Bar beim MacBook.

Im Gegensatz zur Touch Bar soll der Action Button Entwicklern jedoch eine nahtlose Integration ermöglichen und eine neue Ebene der Interaktivität bieten, ohne die steile Lernkurve, die mit früheren Innovationen verbunden war.

Diese Ausweitung der Aktionstaste auf alle Modelle, einschließlich des Standard-iPhone 16 und des iPhone 16 Plus, behebt eine zuvor festgestellte Ungleichheit – nur die hochwertigeren iPhone 15 Pro-Modelle verfügten über diese Funktion.

Durch die standardisierte Platzierung der Aktionstaste in der gesamten Produktpalette könnte ein einheitliches Erlebnis für iPhone-Benutzer geschaffen werden.

So könnte sichergestellt werden, dass alle User Zugriff auf anpassbare Tastenkombinationen für alltägliche Aufgaben wie das Aktivieren der Kamera oder der Taschenlampe haben, was die Effizienz und Benutzerfreundlichkeit erhöht.

Die Integration der Aktionstaste stellt jedoch auch eine Herausforderung dar, insbesondere im Hinblick auf die Kompatibilität von Apps zwischen verschiedenen iPhone-Generationen.

Entwickler müssen nun flexible Anwendungen entwerfen, die diese Funktion nutzen, wo sie verfügbar ist, und gleichzeitig auf älteren Modellen ohne diese Eigenschaft voll funktionsfähig bleiben.

Diese doppelte Anforderung unterstreicht den Spagat von Apple zwischen Innovation und Inklusivität, der darauf abzielt, die Grenzen der Smartphone-Technologie zu erweitern und gleichzeitig eine breite und zufriedene Nutzerbasis zu erhalten.

iPhone 16: Leistungsverbesserungen

Neuer Apple A18-Chip?

Unter der Haube des iPhone 16 wird Gerüchten zufolge das Herzstück aller Modelle ein neuer A18-Chip sein, der im hochmodernen N3E-3-Nanometer-Verfahren hergestellt wird.

Dieser Fortschritt verspricht Effizienz- und Leistungssteigerungen, um den wachsenden Anforderungen anspruchsvoller mobiler Anwendungen und Spiele gerecht zu werden.

Darüber hinaus sollen sowohl die Pro- als auch die Standardmodelle mit einem verbesserten Wärmemanagement ausgestattet sein, möglicherweise durch die Integration von Graphen zur Gewährleistung einer hohen Wärmeleitfähigkeit.

iPhone 16: Akkulaufzeit und Konnektivität

Gute und schlechte Nachrichten für neue Akkugrößen

Was die Konnektivität betrifft, so könnten die iPhone 16 Pro-Modelle mit dem neuesten Qualcomm Snapdragon X75-Modem ausgestattet sein, das erweiterte 5G-Funktionen unterstützt.

Demgegenüber verwenden die Standardmodelle weiterhin den X70-Chip, der auch in der iPhone 15-Serie zum Einsatz kommt.

Diese Differenzierung verdeutlicht die Strategie von Apple, die höherwertigen Modelle mit überlegener Technologie zur Rechtfertigung der höheren Preise auszurüsten.

Was die Akkugröße anbelangt, so gibt es verschiedene Möglichkeiten. Einem koreanischen Leak zufolge, das von PhoneArena entdeckt wurde, könnte das iPhone 16 Pro Max einen Leistungszuwachs von 5 % gegenüber dem iPhone 15 Pro Max erhalten – von 4.422 mAh auf 4.676 mAh.

Sollten sich die Gerüchte bewahrheiten, wird das iPhone 16 Plus statt mit 4.383 mAh mit 4.006 mAh ausgeliefert – ein Rückgang von rund 8 %, was wohl verblüffend ist.

Das iPhone 16 könnte um 5,8 % auf 3.561 mAh steigen, während das iPhone 16 Pro um 2 % auf 3.355 mAh wachsen könnte – aber wie PhoneArena anmerkt, könnte dies vom größeren Bildschirm wieder aufgezehrt werden.

Was von iOS 18 zu erwarten ist

Gerüchten zufolge wird iOS 18 auf dem iPhone 16 neue KI-gesteuerte Funktionen integrieren, die die Interaktion mit Siri und anderen Kernanwendungen verbessern.

Diese Optimierungen werden das iPhone wahrscheinlich intuitiver und benutzerfreundlicher machen, was Apples Vision eines nahtlosen Technologieerlebnisses entspricht.

Fazit

Mit seinen vielversprechenden neuen Funktionen und Verbesserungen wird das iPhone 16 voraussichtlich ein verfeinertes Benutzererlebnis bieten, das sich durch überlegene Leistung, erweiterte Display- und Kameratechnologien und innovative Designänderungen auszeichnet.

Ob diese Neuerungen ein Upgrade rechtfertigen, hängt von den individuellen Vorlieben und dem von Apple enthüllten Endprodukt ab.

Während die Marketingteams weiterhin FOMO mit der kultähnlichen Anhängerschaft der Apple-Nutzer aufbauen, gibt es immer noch viel mehr Fragen als Antworten.

Wird das iPhone 16 unser mobiles Erlebnis neu definieren oder wird es ein weiteres digitales Upgrade des Märchens „Des Kaisers neue Kleider“ sein, bei dem man drei Tage nach dem Kauf des neuesten Modells feststellt, es ist einfach nur ein iPhone?

FAQ

Wird es ein iPhone 16 geben?

Lohnt sich der Kauf des iPhone 16?

Wird es ein iPhone 17 geben?

Verwandte Begriffe

Neil C. Hughes
Tech Journalist
Neil C. Hughes
Tech Journalist

Neil ist ein freiberuflicher Tech-Journalist mit über zwei Jahrzehnten IT-Erfahrung. Er wurde als einer der Top Voices in Technology von LinkedIn gefeiert und vom CIO Magazine und ZDNet für seine einflussreichen Einblicke anerkannt. Neil hat für Publikationen wie INC, TNW, TechHQ und Cybernews geschrieben und moderiert außerdem den beliebten Tech Talks Daily Podcast.