Transparenz

KI-gestützte Personalisierung: Wie maschinelles Lernen das Kundenerlebnis verändert

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Bei der KI-gestützten Personalisierung werden künstliche Intelligenz und maschinelles Lernen eingesetzt, um die Daten der Kunden zu analysieren, ihre Vorlieben und Bedürfnisse zu verstehen und ihre Erfahrungen entsprechend anzupassen. Die Umsetzung erfordert klare Ziele, qualitativ hochwertige Daten, kontinuierliche Tests und Verfeinerungen, Transparenz und Integration über alle Touchpoints hinweg. Zu den Vorteilen der KI-gestützten Personalisierung gehören ein verbessertes Kundenerlebnis, höhere Umsätze, geringere Abwanderung und datengestützte Erkenntnisse.

Was ist KI-gestützte Personalisierung?

Mit der zunehmenden Digitalisierung der Welt finden Unternehmen neue Wege, um mit ihren Kunden in Kontakt zu treten und ihnen ein personalisiertes Erlebnis zu bieten. Eine spannende Entwicklung in diesem Bereich ist der Einsatz von künstlicher Intelligenz (KI) und maschinellem Lernen, um personalisierte Kundenerlebnisse zu schaffen.

Bei der KI-gestützten Personalisierung werden riesige Mengen an Kundendaten gesammelt und analysiert, vom Surf- und Kaufverhalten bis hin zu Interaktionen in sozialen Medien und demografischen Informationen. Diese Informationen werden verwendet, um die spezifischen Bedürfnisse und Vorlieben jedes einzelnen Kunden zu ermitteln.

Ein beliebtes Beispiel für KI-gestützte Personalisierung ist das Empfehlungssystem von Amazon. Das System nutzt einen Algorithmus für maschinelles Lernen, um die Kaufhistorie der Kunden, Suchaufzeichnungen und andere Verhaltensdaten zu analysieren, um Produkte vorherzusagen, an denen der Kunde interessiert sein könnte, und diese in Echtzeit zu empfehlen. Solche personalisierten Empfehlungen haben eine wichtige Rolle bei der Steigerung der Kundenbindung und des Umsatzes von Amazon gespielt.

Wie implementiert man KI-gestützte Personalisierung?

Der Einsatz von KI zur Entwicklung einer effektiven Personalisierungsstrategie erfordert eine sorgfältige Planung und Ausführung. Hier sind einige nützliche Richtlinien für die Entwicklung eines effektiven KI-gestützten Personalisierungssystems:

  1. Definieren Sie Ziele: Bevor Sie eine KI-gestützte Personalisierung implementieren, sollten Sie sich darüber im Klaren sein, warum die Personalisierung überhaupt erforderlich ist. So kann ein Unternehmen die Personalisierung beispielsweise benötigen, um seinen Umsatz zu steigern, die Kundenzufriedenheit zu verbessern oder die Kundenabwanderung zu verringern usw. Diese Klarheit der Personalisierungsziele ist für die Entwicklung und Umsetzung einer Strategie zur Erreichung der zugrunde liegenden Ziele von entscheidender Bedeutung.
  2. Verwenden Sie hochwertige Daten: Die Wirksamkeit von KI-gestützter Personalisierung hängt stark von der Qualität und Quantität der verfügbaren Kundendaten ab. Unternehmen sollten einen Mechanismus entwickeln, um hochwertige Daten zu sammeln und zu speichern, die zum Lernen des Kundenverhaltens und der Kundenpräferenzen verwendet werden können.
  3. Testen und verfeinern: Die Personalisierungsstrategie sollte kontinuierlich getestet und auf der Grundlage des Kundenfeedbacks verfeinert werden, um sie entsprechend zu verbessern und auf dem neuesten Stand zu halten.
  4. Seien Sie transparent: Um das Vertrauen der Kunden zu gewinnen, sollten Unternehmen die Erhebung und Nutzung von Daten für Personalisierungszwecke transparent gestalten. Dazu gehören klare Datenschutzrichtlinien und die Erläuterung, wie Kundendaten verwendet werden, um personalisierte Erlebnisse zu liefern.
  5. Personalisierung über alle Kanäle hinweg: Die Personalisierung sollte in alle Berührungspunkte mit dem Kunden integriert werden, einschließlich E-Mail, soziale Medien und Erfahrungen in den Geschäften. So wird sichergestellt, dass das Kundenerlebnis über alle Kanäle hinweg konsistent und maßgeschneidert ist.

Vorteile von KI-gestützter Personalisierung

KI-gestützte Personalisierung kann Unternehmen zahlreiche Vorteile bringen. Hier sind einige der überzeugendsten Vorteile:

  • Besseres Kundenerlebnis: Durch die Anpassung des Kundenerlebnisses an die Vorlieben und Bedürfnisse jedes Einzelnen kann die KI-gestützte Personalisierung die Kundenzufriedenheit und -loyalität erheblich verbessern. Die personalisierte Erfahrung gibt den Kunden das Gefühl, geschätzt und verstanden zu werden, was zu einem höheren Engagement führen kann.
  • Höherer Umsatz: Durch die Empfehlung von Produkten und Angeboten, die für jeden einzelnen Kunden äußerst relevant sind, können Unternehmen die Wahrscheinlichkeit eines Kaufs erhöhen und den Gesamtumsatz steigern.
  • Geringere Kundenabwanderung: Durch die Bereitstellung personalisierter Erlebnisse, die den Bedürfnissen jedes einzelnen Kunden entsprechen, kann die KI-gestützte Personalisierung dazu beitragen, die Kundenabwanderungsrate zu senken. Kunden bleiben eher einem Unternehmen treu, das ihre Vorlieben kennt und ihnen ein personalisiertes Erlebnis bietet.
  • Datengesteuerte Einblicke: KI-gestützte Personalisierung bietet wertvolle Dateneinblicke in das Verhalten und die Vorlieben jedes einzelnen Kunden. Unternehmen können diese Daten nutzen, um ihre Kunden besser zu verstehen und ihre Marketing- und Vertriebsstrategien entsprechend zu optimieren.

Fallstudien

Heutzutage nutzen viele Unternehmen die KI-gestützte Personalisierung, um ihr Kundenerlebnis und ihre Geschäftsergebnisse zu verbessern. Hier sind ein paar führende Beispiele.

  • Netflix bietet seinen Kunden einen abonnementbasierten Streaming-Dienst zum Ansehen von Fernsehsendungen, Filmen, Dokumentationen usw. Das Unternehmen nutzt Algorithmen des maschinellen Lernens, um seinen Abonnenten auf der Grundlage ihrer Sehgewohnheiten und Vorlieben Fernsehsendungen und Filme zu empfehlen. Diese personalisierten Empfehlungen haben das Engagement und die Bindung der Kunden erheblich verbessert und decken etwa 80 % der Streaming-Stunden auf der Plattform ab. Durch die Anpassung des Kundenerlebnisses an die individuellen Vorlieben ist es Netflix gelungen, Kunden zu gewinnen und über längere Zeiträume zu binden.
  • Sephora ist ein globales Unternehmen, das sich auf den Verkauf und die Vermarktung von Schönheitsprodukten spezialisiert hat. Das Unternehmen setzt KI-gestützte Personalisierung ein, um seinen Kunden ein persönlicheres und ansprechenderes Einkaufserlebnis zu bieten. Konkret nutzt das Unternehmen Algorithmen des maschinellen Lernens, um die Gesichtszüge der Kunden zu analysieren und ihnen Make-up-Produkte zu empfehlen, die für sie geeignet sind. Sephora hat berichtet, dass dieses Empfehlungstool die Kundenzufriedenheit und das Vertrauen erhöht hat, da die Kunden, die dieses Tool nutzen, mit größerer Wahrscheinlichkeit einen Kauf tätigen als diejenigen, die dies nicht tun.
  • Amazon ist das weltweit führende E-Commerce-Unternehmen, das seinen Kunden ein breites Spektrum an Produkten und Dienstleistungen anbietet. Das Unternehmen nutzt KI-gestützte Personalisierung, um seinen Kunden Produktempfehlungen auf der Grundlage ihres Surf- und Kaufverhaltens zu geben. Amazon hat berichtet, dass die Implementierung seines Empfehlungssystems zu einer Verbesserung von bis zu 35 % des Gesamtumsatzes des Unternehmens geführt hat.

Herausforderungen und Überlegungen

Die KI-gestützte Personalisierung bietet zwar zahlreiche Vorteile, aber es gibt auch Herausforderungen und Überlegungen, die vor der Implementierung zu beachten sind. Hier sind einige der wichtigsten Herausforderungen, die es zu berücksichtigen gilt:

  • Datenschutz und Sicherheit: Das Sammeln und Analysieren von Kundendaten kann Bedenken hinsichtlich des Datenschutzes und der Datensicherheit hervorrufen. In diesem Zusammenhang sollten Unternehmen sicherstellen, dass sie die Datenschutzbestimmungen einhalten und die Kundendaten vor Missbrauch schützen.
  • Implementierungskosten: Die Implementierung von KI-gestützter Personalisierung kann teuer sein, insbesondere für kleinere Unternehmen mit begrenzten Ressourcen. Unternehmen sollten die Kosten der Technologie berücksichtigen, bevor sie sie einsetzen.
  • Transparenz und Vertrauen: In Anbetracht von Datenschutzverletzungen und -skandalen werden die Kunden immer vorsichtiger, was die Verwendung ihrer Daten anbelangt. Um das Vertrauen ihrer Kunden zu gewinnen, müssen Unternehmen transparent machen, wie sie ihre Daten erfassen und verwenden.

Die Zukunft der KI-gestützten Personalisierung

Da sich die KI-Technologie mit dem Aufkommen neuer Trends und Technologien ständig weiterentwickelt, können wir davon ausgehen, dass diese Entwicklungen die Leistungsfähigkeit und Effektivität personalisierter Erlebnisse weiter steigern werden. Ein aufkommender Trend in dieser Hinsicht ist die Verwendung von Sprachassistenten und Chatbots, um personalisierte Erlebnisse zu bieten. Mit der zunehmenden Beliebtheit von sprachgesteuerten Geräten wie Apple HomePod, Amazon Echo und Google Nest suchen Unternehmen nach neuen Möglichkeiten, solche Technologien zu nutzen, um ihren Kunden personalisierte Empfehlungen und Unterstützung zu bieten. Mit den jüngsten außergewöhnlichen Fähigkeiten der KI zur Verarbeitung natürlicher Sprache werden auch Chatbots immer ausgefeilter, um die Bedürfnisse der Kunden zu erfüllen.
Ein weiterer aufkommender Trend bei der KI-gestützten Personalisierung ist der Einsatz von Augmented-Reality- (AR) und Virtual-Reality- (VR) Technologien, um personalisierte Einkaufserlebnisse zu bieten. Diese Technologien ermöglichen es den Kunden, Produkte in ihrer eigenen Umgebung zu visualisieren, z. B. um Kleidung in einer virtuellen Umgebung anzuprobieren. Dieses interaktive Erlebnis kann dazu beitragen, die Kundenbindung zu erhöhen und den Umsatz zu steigern.
Um sich jedoch auf die Zukunft der KI-gestützten Personalisierung vorzubereiten, sollten sich Unternehmen auf den Aufbau einer hochwertigen Dateninfrastruktur mit angemessenen Datenschutz- und Sicherheitsmaßnahmen zum Schutz der Kundeninformationen konzentrieren. Außerdem sollten sich die Unternehmen darauf konzentrieren, eine Kultur der Innovation und des Experimentierens aufzubauen, um die Teams zu ermutigen, neue Personalisierungsstrategien und -technologien zu testen und zu verfeinern.

Fazit

Zusammenfassend lässt sich sagen, dass die KI-gestützte Personalisierung eine spannende Entwicklung in der Welt des digitalen Geschäfts darstellt. Durch das Sammeln und Analysieren großer Mengen von Kundendaten können Unternehmen jedem einzelnen Kunden ein personalisiertes Erlebnis bieten, was die Kundenbindung verbessert, den Umsatz steigert und die Abwanderung verringert. Die Implementierung von KI-gestützter Personalisierung erfordert jedoch eine sorgfältige Planung und Ausführung. Unternehmen müssen ihre Ziele definieren, hochwertige Daten verwenden, testen und verfeinern, transparent sein und kanalübergreifend personalisieren. Unternehmen müssen jedoch auch Herausforderungen wie Datenschutz und Sicherheit, Implementierungskosten sowie Transparenz und Vertrauen berücksichtigen. Mit der Weiterentwicklung der KI-Technologie können wir davon ausgehen, dass die KI-gestützte Personalisierung das Kundenerlebnis weiter verbessern und den Geschäftserfolg in Zukunft steigern wird.

Verwandte Begriffe

Dr. Tehseen Zia
Assistenz Professor an der Comsats Universität Islamabad

Dr. Tehseen Zia hat einen Doktortitel und mehr als 10 Jahre Forschungserfahrung auf dem Gebiet der Künstlichen Intelligenz (KI) nach seiner Promotion. Er ist Assistenzprofessor und leitet die KI-Forschung an der Comsats University Islamabad und ist Mitbegründer des National Center of Artificial Intelligence Pakistan. In der Vergangenheit hat er als Forschungsberater für das von der Europäischen Union finanzierte KI-Projekt Dream4cars gearbeitet.