Samsungs Galaxy Watch 7 nutzt mehr KI, um die Gesundheit zu erfassen

Transparenz
Highlights

  • Samsung hat bestätigt, dass die Galaxy Watch 7 KI-Gesundheitsfunktionen erhalten wird.
  • Sie wird einen Energie-Score, Wellness-Tipps und eine genauere Verfolgung erhalten.
  • Eine One UI 6 Watch Beta erscheint im Juni.

Samsung hat bestätigt, dass das „nächste Galaxy Watch Line-up“ (auch bekannt als Galaxy Watch 7) KI-Funktionen zur Verbesserung der Gesundheitsüberwachung enthalten wird.

Wie bereits in früheren Gerüchten angedeutet, wird die One UI 6 Watch eine umfassendere, KI-gesteuerte Überwachung bieten, die bessere Erkenntnisse liefert. Sie erhalten jetzt einen Energie-Score, der Schlafdaten, die Aktivität des Vortags und Ihre Herzfrequenzabweichung kombiniert, um Ihren Zustand zu veranschaulichen. Wellness-Tipps geben Ratschläge für Ihre Ziele, z. B. zur Verbesserung Ihrer Schlafgewohnheiten oder zur Senkung Ihrer Ruheherzfrequenz.

Laut Samsung wird die KI der Galaxy Watch auch dabei helfen, genauere Daten zu liefern. Ein verbesserter Schlafalgorithmus und zusätzliche Metriken (wie Bewegung, Herzfrequenz und Atemfrequenz) werden mehr Aufschluss über die Qualität Ihrer Erholung geben.

 

Beim Training bieten aerobe und anaerobe Herzfrequenzbereiche eine schnelle Leistungsanalyse. Wenn Sie Radfahrer sind, erhalten Sie einen individuellen Leistungsindex, der mithilfe von KI Ihre funktionale Schwellenleistung in etwa 10 Minuten ermittelt.

Andere Ergänzungen sind weniger abhängig von der KI. Mit der Funktion „Trainingsroutine“ können Sie mehrere Trainingsarten kombinieren, sodass Sie schnell zwischen den Aktivitäten wechseln können, ohne eine Pause einzulegen. Wenn Sie im Freien laufen oder Rad fahren, vergleicht Race Ihre Leistung auf einer bestimmten Strecke.

Samsung wird die One UI 6 Watch in die neue Smartwatch-Linie integrieren, sobald sie auf den Markt kommt. Das Unternehmen versprach, dass eine „begrenzte Anzahl“ von Besitzern der Galaxy Watch 4, 5 und 6 die Beta-Software ab Juni testen können.

Inoffiziell wird erwartet, dass die Galaxy Watch 7 ein bescheidenes äußeres Upgrade sein wird, mit Ausnahme einer neuen, robusteren Ultra-Variante, die mit der Apple Watch Ultra konkurrieren soll. Im Inneren soll sie einen schnelleren und effizienteren Exynos-Chip, mehr Speicherplatz und einen größeren Akku erhalten.

Zusätzlich zu den KI-Funktionen wird Samsung das neue Wearable wahrscheinlich auf Googles Wear OS 5 basieren. Das ist zwar kein großes Upgrade, aber es sollte bei Workouts effizienter sein und zusätzliche Datentypen unterstützen.

Es wird allgemein erwartet, dass Samsung die Galaxy Watch 7-Reihe auf einem Unpacked-Event im Sommer vorstellen wird, bei dem wahrscheinlich auch neue faltbare Telefone vorgestellt werden.

Jon Fingas
Tech News Editor
Jon Fingas
Tech News Editor

Jon ist ein erfahrener Technologiejournalist. Bevor er als Senior Tech Editor zu Techopedia kam, hat er für große Publikationen wie Engadget, Electronista und Android Authority geschrieben. Sein Fachwissen reicht von den wichtigsten Themen wie Computer und Mobilfunk bis hin zu neuen Technologien wie KI, Elektrofahrzeuge und Mixed Reality.