Top 5 der reichsten Bitcoin-Investoren: Wer sind die größten BTC-Millionäre?

Wer sind die führenden Bitcoin-Millionäre? Die frühen BTC-Investoren sind wohl die größten Glückspilze.

Im Laufe des letzten Jahrzehnts hat der explosionsartige Anstieg des Bitcoin-Preises frühe Investoren zu Millionären gemacht. War das alles Glück oder unglaubliche Weitsicht?

Entscheidend ist, dass diese Erstanleger an die Prinzipien der Dezentralisierung und des Peer-to-Peer-Finanzsystems der Kryptowährung glaubten.

Zwar mag der stark schwankende Marktkurs von Bitcoin einige frühe Anleger zum Ausstieg gezwungen haben, doch konnten die später hinzugekommenen Investoren Coins zu geringeren Preisen anhäufen.

Ausschlaggebend dafür war der Glaube an das Potenzial von Bitcoin und seinen erneuten Kursanstieg, der sie zu Bitcoin-Millionären machte.

Wichtigste Erkenntnisse:

  • Auf der Liste der Bitcoin-Millionäre stehen vor allem Gründer börsennotierter Unternehmen, die BTC-Bestände angehäuft haben.
  • Michael Saylor und seine Firma MicroStrategy besitzen zusammen Bitcoin im Wert von über 7 $ Milliarden.
  • Zu den Kryptobeständen von Elon Musk gehören Bitcoin, Ether und Dogecoin.
  • Die frühe Wette der Winklevoss-Zwillinge auf Bitcoin hat sich ausgezahlt.
  • Jack Dorsey hält nur Bitcoin.
  • Die Bitcoin-Bestände von Justin Sun sind nicht so groß wie die seiner Altcoins.

Die 5 größten Bitcoin-Millionäre

Derzeit liegt der Kurs von Bitcoin bei 41.200 $. Um Bitcoin-Millionär zu werden, muss man etwa 24 BTC besitzen.

Laut den von BitInfoCharts zusammengestellten On-Chain-Daten gab es am 19. Januar 2024 87.758 Wallet-Adressen mit Bitcoin-Beständen im Wert von über 1 $ Million.

1. Michael Saylor

Der US-amerikanische Unternehmer und Bitcoin-Befürworter Michael Saylor ist als einer der größten BTC-Besitzer bekannt.

Saylor hält Bitcoin sowohl privat als auch über seine Firma MicroStrategy, die er 1989 mitbegründet hat.

Aktuell ist Saylor Vorstandsvorsitzender bei MicroStrategy. Mit Saylor verfolgt MicroStrategy eine Unternehmensstrategie zum Erwerb und Besitz von Bitcoin unter Verwendung von Firmengewinnen, überschüssigen Barmitteln und Schulden.

MicroStrategy ist an der Nasdaq-Börse notiert und legt daher vierteljährlich seine Bitcoin-Bestände offen.

Am 30. September 2023 befanden sich 158.400 Bitcoin im Besitz von MicroStrategy, was das Unternehmen zum größten BTC-Inhaber macht.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels wurden die Bitcoin-Bestände von MicroStrategy mit 6,79 $ Milliarden bewertet.

Auch wenn Saylor zu keiner Offenlegung verpflichtet ist, twitterte er im Oktober 2020, dass er persönlich 17.732 Bitcoin-Token besitzt, was zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels etwa 760 $ Millionen entsprach.

2. Tyler und Cameron Winklevoss

Die Geschichte der Winklevoss-Zwillinge reicht bis in die Gründungsjahre des Social-Media-Riesen Facebook (heute Meta Platforms) zurück.

Die Winklevoss-Zwillinge und ihr Kommilitone Divya Narendra hatten während ihrer Zeit an der Harvard-Universität die Idee für ein soziales Netzwerk für Hochschulstudenten namens ConnectU.

Die Winklevoss-Zwillinge und Narendra verklagten später Mark Zuckerberg, weil er angeblich ihre Idee zur Entwicklung von Facebook gestohlen hatte.

Der Rechtsstreit wurde schließlich mit einer Summe von 65 $ Millionen beigelegt.

Warum ist die Facebook-Geschichte für den Bitcoin-Besitz der Winklevoss-Brüder relevant? Nun, die Winklevoss-Zwillinge verwendeten 11 $ Millionen des Vergleichsgeldes zum Kauf von Bitcoin im April 2013, als der BTC-Kurs bei knapp über 100 $ lag.

Tyler und Cameron Winklevoss haben keine Angaben zu ihrem Privatvermögen an Bitcoin gemacht.

Nach Schätzungen von Forbes besitzen die Zwillinge jeweils 70.000 BTC, was zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels einem Wert von über 3 $ Milliarden entsprach.

3. Elon Musk

Der Tech-Unternehmer und reichste Mensch der Welt Elon Musk ist ein berüchtigter Krypto-Enthusiast, genauer gesagt ein Bitcoin– und Dogecoin-Investor.

Die treuen Krypto-Anhänger folgen Musk wegen seiner aktiven Twitter-Präsenz (jetzt X), wo er gelegentlich seine Ansichten über Kryptowährungen teilt.

Seine Tweets haben großen Einfluss und sorgten in der Vergangenheit für Bewegung auf den Kryptomärkten.

Musk besitzt Bitcoin über sein Unternehmen Tesla, wo er mit einem Anteil von 13 % der größte Aktionär ist.

Zum 30. September 2023 hielt Tesla digitale Vermögenswerte im Wert von 184 $ Millionen, wie aus den Quartalsergebnissen der Firma hervorgeht.

Diese Summe war viel geringer als die 1,5 $ Milliarden, die Tesla im Januar 2021 im Rahmen seiner Investitionspolitik in Bitcoin anlegte. Später, im März 2021, führte Musk Bitcoin-Zahlungen für Autokäufe bei Tesla ein.

Musk hat seinen privaten Bitcoin-Besitz nicht offengelegt. Im März 2022 twitterte er, dass er BTC, ETH und DOGE hält.

4. Jack Dorsey

Jack Dorsey ist der Mitbegründer der Mikroblogging-Website Twitter und des Fintech-Unternehmens Block.

Dorsey trat etwa ein Jahr vor dem Verkauf des Unternehmens an Elon Musk als Geschäftsführer von Twitter zurück.

Er ist als Bitcoin-Maximalist bekannt, der sich für wirklich zensurresistente Technologien wie das Peer-to-Peer-Zahlungsnetzwerk Bitcoin, das dezentralisierte Social-Media-Protokoll Nostr und den die Privatsphäre schützenden Browser Tor einsetzt.

Dorseys Unternehmen Block kauft häufig Bitcoin und verkauft diesen an Käufer über seine Finanzdienstleistungsplattform Cash App.

Laut dem Quartalsbericht der Firma vom September 2023 veräußerte es Bitcoin im Wert von 2,42 $ Milliarden an Kunden.

Nach Angaben des Unternehmens besaß Block zum 30. September 2023 Bitcoin im Wert von 216 $ Millionen, basierend auf beobachtbaren Marktpreisen.

Dorsey, der mit einem Anteil von 9 % der größte Aktionär von Block ist, hat seine privaten BTC-Bestände nicht offengelegt.

5. Justin Sun

Justin Sun ist ein Krypto-Unternehmer, den man am besten als Gründer des Blockchain-Protokolls Tron (TRX) kennt.

Außerdem ist er für seine enge Zusammenarbeit mit der in Peking ansässigen Kryptobörse Huobi bekannt.

Das Blockchain-Analyseunternehmen Arkham Intelligence hat die von Sun verwendeten Krypto-Wallet-Adressen identifiziert. So war es uns möglich, etwas über die Krypto-Bestände von Sun zu erfahren.

Mit Stand vom 16. Januar 2024 besaß Sun über 1.600 BTC im Wert von etwa 71 $ Millionen.

Der Großteil von Suns 1,4 $ Milliarden an Kryptowährungen wurde in Wrapped Staked Ether (WSTETH) im Wert von über 460 $ Millionen, Stablecoin USDD im Wert von 281 $ Millionen und dem nativen Token TRX von Tron im Wert von über 232 $ Millionen gehalten.

Zusammenstellung der Bitcoin-Millionäre-Liste

Vor dem Lesen der Techopedia-Liste der Top-Bitcoin-Millionäre sollten Sie bedenken, dass Bitcoin-Investoren nicht verpflichtet sind, ihre privaten Anlagen offenzulegen, weshalb es sehr schwierig ist, die größten Bitcoin-Besitzer der Welt genau zu erfassen.

Darüber hinaus besteht der Irrglaube, dass die Transparenz der Blockchain-Technologie es leicht macht, etwas über die Krypto-Bestände einer Person zu erfahren.

Zwar sind die Details der Wallet-Konten transparent, aber jedes Konto wird durch alphanumerische Zeichen dargestellt, so dass es unmöglich ist, die Wallet mit ihrem Besitzer in Verbindung zu bringen.

Vor diesem Hintergrund haben wir die fünf größten Bitcoin-Millionäre anhand von öffentlich zugänglichen Informationen aufgelistet.

Dabei wurden die folgenden Bitcoin-Inhaber ausgeschlossen:

  • Diejenigen, die Bitcoin im Wert von mehr als 1 $ Million über ihre privaten Bestände und Unternehmen besitzen.
  • Fondsmanagement- und Verwahrungsunternehmen wie GrayScale und Coinbase.
  • Der pseudonyme Gründer von Bitcoin, Satoshi Nakamoto, trotz unbestätigter Berichte, dass Nakamoto etwa 1 Million BTC hält.
  • Berühmte Krypto-Persönlichkeiten wie der Binance-Mitbegründer Changpeng Zhao aufgrund fehlender Informationen über ihren Bitcoin-Besitz.

Fazit

Unsere Liste der fünf größten Bitcoin-Millionäre ist keineswegs vollständig. Es gibt viele BitcoinWale, die ihre BTC-Bestände lieber geheim halten.

Die Offenlegung privater Kryptoanlagen führt oft dazu, dass Einzelpersonen zur Zielscheibe von Hackern, Betrügern und Steuerbehörden werden.

Dank der Macht der Blockchain können Kryptobesitzer sich dafür entscheiden, anonym zu bleiben.

FAQ

Was passiert, wenn man heute 100 $ in Bitcoin investiert?

Wird man mit Bitcoin zum Millionär?

Wer ist der reichste Bitcoin-Besitzer?

Wer ist der geheime Bitcoin-Milliardär?

Verwandte Begriffe

Mensholong Lepcha

Mensholong Lepcha ist ein Finanzjournalist, der sich auf Kryptowährungen und globale Aktienmärkte spezialisiert hat. Er hat für renommierte Unternehmen wie Reuters und Capital.com gearbeitet. Mensholong ist fasziniert von Blockchain-Technologie, NFTs und der Contrarian-Schule des Investierens und hat Erfahrung in der Analyse von Tokenomics, Preisbewegungen und technischen Details von Bitcoin, Ethereum und anderen Blockchain-Netzwerken. Er hat auch Artikel zu einer Vielzahl von Finanzthemen geschrieben, darunter Rohstoffe, Devisen, die Geldpolitik der Zentralbanken und andere Wirtschaftsnachrichten.