Transparenz

60+ Krypto Begriffe, die man in 2024 kennen sollte

Wer die Sprache der Kryptowelt beherrscht, navigiert geschickter durch die Tiefen des digitalen Geldmarktes. In diesem dynamischen Feld entscheidet oft das Wissen um bestimmte Begriffe über Bullish oder Bearish Tendenzen – also Erfolg oder Misserfolg – beim Investieren.

Techopedia Experten legen sich fest: Top 61 Begriffe

Unsere Experten haben das digitale Währungsuniversum durchleuchtet und enthüllen hier die 61 essenziellen Begriffe, die jeder kennen sollte, um Krypto-Trading in 2024 erfolgreich zu navigieren:

Address Poisoning: Taktik, um Transaktionen durch ähnlich aussehende Adressen irreführend umzuleiten und die Rückverfolgung zu erschweren.

Airdrop: Kostenlose Verteilung von Tokens an Wallet-Inhaber, oft genutzt, um eine neue Kryptowährung zu promoten oder zu belohnen.

Altcoin: Bezeichnet jede Kryptowährung, die nicht Bitcoin ist, einschließlich Ethereum, Ripple und viele andere.

ATH (All-Time High): Der höchste Preis, den eine Kryptowährung jemals erreicht hat, wird oft als Meilenstein betrachtet.

Bags: Umgangssprachlich für die Gesamtheit der digitalen Vermögenswerte, die eine Person besitzt.

Bearish / Bärisch: Markteinschätzung, die fallende Preise erwartet, Gegenteil von bullish.

BTC: Die gebräuchliche Abkürzung für Bitcoin, der ersten und bekanntesten digitalen Währung.

Bitcoin Ordinals: Ein Konzept, das die Identifizierung und Ordnung von Transaktionen innerhalb eines Blocks in der Bitcoin-Blockchain ermöglicht.

BIP 148: Eine von den Benutzern gestartete Aktualisierung für Bitcoin, die für eine höhere Dezentralisierung durch das neue System Segregated Witness, kurz SegWit, sorgt

Blockchain: Eine dezentrale Datenstruktur, die Transaktionen sicher und unveränderlich aufzeichnet, Grundlage aller Kryptowährungen.

Block Reward: Die Belohnung, die Miner für das Verifizieren von Transaktionen und das Finden eines neuen Blocks erhalten.

Bullish / Bullisch: Eine optimistische Markteinschätzung, die steigende Preise vorhersagt, Gegenteil von bearish.

Catching a Falling Knife: Versuch, stark gefallene Kryptowährungen zu kaufen, in der Hoffnung auf eine schnelle Erholung.

Cold Storage: Sicherste Methode zur Aufbewahrung von Kryptowährungen, offline und fern von potenziellen Online-Hacks.

Conbase: Spöttische Bezeichnung für Coinbase bei Nutzerunzufriedenheit, spielt auf Probleme oder Kontroversen an.

Crypto Gurus: Personen mit tiefem Verständnis und Einfluss in der Kryptoszene, oft Berater für Investitionen.

DeFi (Decentralized Finance): Finanzdienstleistungen auf Blockchain-Basis, die ohne zentrale Institutionen wie Banken auskommen.

Dip: Kurzzeitiger Rückgang des Marktpreises, der als Kaufgelegenheit angesehen werden kann.

Dolphin: Bezeichnet einen Krypto-Investor mit moderatem Vermögen, größer als ein Fisch, aber kleiner als ein Wal.

Double Spending: Betrugsmethode, bei der dieselbe digitale Münze mehrmals ausgegeben wird, ein zentrales Problem für digitale Währungen.

Farming: Prozess, um durch das Anlegen von Kryptowährungen in einem DeFi-Protokoll Belohnungen zu erzielen.

FOMO (Fear of Missing Out): Die Angst, eine profitable Investition zu verpassen, welche oft unüberlegte Entscheidungen antreibt.

Fork: Aufspaltung einer Blockchain in zwei Versionen, kann aus Updates oder Meinungsverschiedenheiten resultieren.

FUD (Fear, Uncertainty, and Doubt): Strategie, durch Verbreitung von Angst und Unsicherheit den Markt zu beeinflussen.

GameFi: Kombiniert Gaming mit DeFi, ermöglicht Spielern, durch Spielen Kryptowährungen zu verdienen.

Hard Fork: Eine permanente Aufspaltung der Blockchain, die nicht rückgängig gemacht werden kann, oft durch bedeutende Änderungen.

HODL: Aus einem Tippfehler bei “Hold” entstandener Begriff, der das Halten von Kryptowährungen trotz Marktvolatilität beschreibt.

ICO (Initial Coin Offering): Methode zur Kapitalbeschaffung, bei der neue Kryptowährungsprojekte ihre Tokens erstmals verkaufen.

Krypto-Degen: Jemand, der sehr risikoreiche Krypto-Investitionen tätigt, oft ohne ausreichende Analyse.

LAMBO: Umgangssprachlich für den extremen Reichtum, der durch Kryptowährungen erzielt werden kann, symbolisiert durch Lamborghini.

LONG: Langfristige Investition in eine Kryptowährung, mit der Erwartung, dass der Wert steigen wird.

Market Cap: Gesamtwert aller im Umlauf befindlichen Einheiten einer Kryptowährung, wichtiger Indikator für deren Größe.

Merkle Tree: Datenstruktur in Blockchains, die effiziente und sichere Verifikation von großen Datenmengen ermöglicht.

Metaverse: Virtuelle 3D-Welten, die digitale Interaktionen und Ökonomien ermöglichen, auch das Krypto-Trading.

Multi-Chain: Fähigkeit, über mehrere Blockchains hinweg zu operieren, wodurch Flexibilität und Reichweite und Reichweite erhöht werden..

Mining: Prozess des Verifizierens von Transaktionen und Hinzufügens neuer Blöcke zur Blockchain, belohnt mit Kryptowährung.

NFT (Non-Fungible Token): Einzigartige digitale Assets, die Eigentum und Authentizität über eine Blockchain zertifizieren.

NODES: Einzelne Computer, die eine Kopie der Blockchain halten und zur Netzwerksicherheit beitragen.

Pi Network: Ein Krypto-Projekt, das darauf abzielt, Mining auf mobilen Geräten zugänglich zu machen.

Play-2-Earn: Spiele, die es Spielern ermöglichen, durch Spielleistung Kryptowährung zu verdienen.

Private Key: Einzigartiger Sicherheitsschlüssel, der den Zugang zu Kryptowährungsbeständen in einer Wallet schützt.

Public Key: Ein öffentlich teilbarer Schlüssel, der es ermöglicht, Kryptowährungen zu empfangen, ohne die Sicherheit zu kompromittieren.

Pump & Dump: Marktmanipulation, bei der Preise künstlich aufgeblasen und dann abgestoßen werden, um Profit zu machen.

REKT: Ausdruck in der Krypto-Community für schwere Verluste, oft nach riskanten oder schlecht überlegten Trades.

Resistance: Ein Preisniveau, oberhalb dessen es schwierig wird, den Markt weiter zu treiben, oft eine Verkaufsbarriere.

ROI (Return on Investment): Die Rendite, die eine Investition über die Zeit generiert, entscheidend für die Bewertung von Krypto-Projekten.

Sandbox: Experimentierumgebung, in der neue Krypto-Projekte und -Technologien sicher getestet werden können.

Shitcoin: Abwertende Bezeichnung für Kryptowährungen ohne realen Wert oder Zukunftsaussichten, oft bei Betrugsprojekten verwendet.

Slashing: Strafmechanismus in Proof-of-Stake-Netzwerken, um unehrliches Verhalten zu verhindern.

Smart Contract: Selbstausführende Verträge, die Bedingungen automatisch ausführen, Kernstück vieler Blockchain-Anwendungen.

Stablecoin: Kryptowährungen, die an stabile Werte wie den US-Dollar gebunden sind, um Volatilität zu minimieren.

Stop-Loss: Eine Order, die automatisch verkauft, wenn ein bestimmter Preis erreicht wird, um Verluste zu begrenzen.

TA (Technical Analysis): Analyse von Preistrends und Mustern auf Kryptomärkten, um Handelsentscheidungen zu treffen.

Telegram: Beliebte Plattform für Krypto-Communities, zum Austausch von Informationen und Trends.

To the Moon / Mooning: Ausdruck für einen extremen Anstieg des Preises einer Kryptowährung, oft unerwartet.

Trading Signal: Hinweise oder Empfehlungen, basierend auf Marktdaten, die helfen, Kauf- oder Verkaufsentscheidungen zu treffen.

Wallet: Digitale Brieftasche zur Speicherung, Sendung und Empfang von Kryptowährungen, essentiell für Krypto-Nutzer.

Whale: Bezeichnet Personen oder Entitäten, die große Mengen einer Kryptowährung halten und den Markt beeinflussen können.

Web 3.0: Die nächste Entwicklungsstufe des Internets, basierend auf dezentraler Blockchain-Technologie, fördert Datenschutz und Eigentum.

Yield Farming: Strategie in DeFi, um durch das Bereitstellen von Liquidität hohe Renditen zu erzielen.

YOLO (You Only Live Once): Risikofreudige Investitionsmentalität, basierend auf dem Prinzip, große Chancen trotz Risiken zu ergreifen.

Alle Begriffe kennen, noch viel bessere Entscheidungen treffen

Wissen ist Macht in der wechselhaften Landschaft der Kryptowährungen. Diese aktualisierten Begriffe bieten eine Grundlage für fundierte Entscheidungen.

Das kontinuierliche Lernen und Verstehen neuer Konzepte ist entscheidend, um in diesem volatilen Umfeld erfolgreich zu sein. So bleibt man immer einen Schritt voraus, nutzt Chancen optimal und minimiert Risiken

Verwandte Begriffe

Benjamin Touati
Tech & Gaming Redakteur

Benjamin Touati ist ein vielseitiger Autor mit langjähriger Erfahrung in den Bereichen Games, HR-Tech und Sprachtechnologie. Mit einem akademischen Hintergrund in Linguistik hat er sich ein tiefes Verständnis für Sprache und digitale Kommunikation erarbeitet. Seine Laufbahn umfasst eine breite Palette an Positionen, von der Lehrtätigkeit bis hin zu spezialisierten Rollen in der kreativen Texterstellung. Getrieben von der Leidenschaft für digitale Innovationen, widmet er sich der Konzeption und Bearbeitung aktueller Inhalte in diesem dynamischen Feld.