Beste Linux VPNs 2024 – Vergleich & Testsieger

Für jeden, der im Internet sicher surfen möchte, sind VPNs ein absolutes Muss. Besonders jedoch für Linux Nutzer, die höchste Priorität auf Datenschutz und Anonymität legen. In diesem Artikel haben wir deshalb die besten VPNs für Linux im Vergleich getestet. Dafür stellen wir jeden Anbieter auf unserer Top Liste detailliert vor.

Beste VPNs für Linux 2024 – Top 10

Es gibt unzählige seriöse VPNs für Linux, doch welches sind die besten VPNs? Hier stellen wir die besten VPNs für Linux im Überblick vor.

  1. ExpressVPN – VPN Testsieger mit vielen Funktionen und Servern in 94 Ländern, optimal für den Einsatz mit Linux Betriebssystem und sogar mit dedizierter IP
  2. PureVPN – Schnelle Geschwindigkeit mit einem riesigen Servernetz; sehr gutes Preis/Leistungsverhältnis, dazu eindrucksvoller Support
  3. IvacyVPN – Im 5 Jahresabo unschlagbar günstig ohne Funktionseinbußen; sehr viele verschiedene Serverstandorte und daneben überzeugende Geschwindigkeit
  4. NordVPN – Über 5.800 Server verfügbar mit IP Adressen aus 60 Ländern; optimal für den Einsatz mit Linux, sehr umfangreiche Funktionen und mehrere Nutzer auf einmal möglich
  5. AtlasVPN – Keine Begrenzung der gleichzeitig genutzten Geräte, somit rein nach funktionalen Gesichtspunkten ein ausgezeichnetes Linux VPN; Grundpreis wettbewerbsfähig
  6. Surfshark – Zuverlässige und schnelle Verbindungen für Privathaushalte und Unternehmen; schnelle Installation und sichere Verbindungen ohne Geschwindigkeitsverlust
  7. PrivadoVPN – Seriöser VPN für Linux mit kostenloser Version; monatliches Abo sehr fair in Bezug auf Preis und Leistung
  8. CyberGhost VPN – Mit über 9.000 Servern in 91 Ländern verfügbar, dadurch eines der am weitesten einsetzbaren Linux VPNs; insgesamt gutes Gesamtpaket sogar für Mobilgeräte
  9. IPVanish – Riesige Auswahl an IP Adressen aus 75 Ländern, zudem dedizierte IP möglich für verbesserte Sicherheit und Anonymität
  10. ProtonVPN – Bekanntes Unternehmen mit kostenlosen und kostenpflichtigen VPN für Linux; schneller Support und einfache Installation auf Desktop und Mobilgeräten

Linux VPN installieren – so geht’s

Wer einen der besten Linux VPNs installieren möchte, wird auf einen schnellen und unkomplizierten Installationsprozess stoßen. Hier zeigen wir am Beispiel unseres Testsiegers ExpressVPN, welche Schritte zur Installation erforderlich sind:

  • Schritt 1: Neues Nutzerkonto bei ExpressVPN registrieren
  • Schritt 2: Das passende Preispaket auswählen und die Zahlung abschließen
  • Schritt 3: ExpressVPN Installationsdatei herunterladen und installieren
  • Schritt 4: Über die installierte Anwendung anmelden
  • Schritt 5: Verbindung über ein gewünschtes Land herstellen

Gibt es kostenlose Linux VPNs?

Es gibt auch kostenlose Linux VPNs, die sich ebenfalls hervorragend für viele Anwendungsfälle eignen. Dazu zählen auch kostenlose Versionen von einigen Anbietern aus unserer Top Auswahl wie PrivadoVPN und ProtonVPN. Jedoch sind diese häufig mit Einschränkungen der Funktionen oder Datenbegrenzungen verbunden.

Kostenloser VPN für Linux

Für den vollen Funktionsumfang ist es erforderlich, ein kostenpflichtiges VPN zu nutzen. Dadurch stehen häufig weitaus mehr Funktionen und Länder sowie eine größere Anzahl von Servern zur Verfügung. Hier beginnen die Preise bereits ab lediglich 1 $, wodurch sich jeder Zugang zu einem professionellen VPN leisten kann.

VPN Linux Anbieter Vergleich

Zu den wichtigsten Informationen eines VPN Anbieters gehören etwa die Anzahl der Server und Länder. Jedoch können auch die Vielfalt der genutzten VPN Protokolle sowie P2P und die Verfügbarkeit einer Gratisversion eine wichtige Rolle spielen.

VPN Anbieter Server Anzahl Länder

Anzahl

VPN Protokolle P2P/Torrenting Gratisversion
ExpressVPN 3.000+ 94 OpenVPN, Lightway Ja Nein
PureVPN 6.500+ 71 WireGuard, OpenVPN Ja Nein
IvacyVPN 5.700+ 100+ TCP, UDP, L2TP, IKEV Ja Nein
NordVPN 5.800+ 60 IKEv2/IPSec, OpenVPN Ja Nein
AtlasVPN 750+ 48+ IPSec/IKEv2, WireGuard Ja Ja
Surfshark 3.200+ 100 WireGuard, IKEv2, OpenVPN Ja Nein
PrivadoVPN 300+ 48 WireGuard, IKEv2, OpenVPN Ja Ja
CyberGhost VPN 9.600+ 91+ IPSec, L2TP, PPTP, WireGuard, OpenVPN Ja Nein
IPVanish 2.000+ 75+ IPSec, IKEv2, WireGuard, OpenVPN Ja Nein
ProtonVPN 2.865+ 65 OpenVPN, IKEv2, WireGuard Ja Ja

Daran erkennt man einen guten Linux VPN

Ein guter Linux VPN zeichnet sich häufig durch bestimmte Eigenschaften aus. In der folgenden Übersicht haben wir die wichtigsten Faktoren zusammengestellt, die bei der Auswahl beachtet werden sollten.

Geschwindigkeit Die Geschwindigkeit entscheidet, wie schnell mit dem VPN im Internet gesurft werden kann. Besonders für Streaming, Downloads und Uploads ist die Geschwindigkeit von entscheidender Bedeutung.
VPN Protokoll Das VPN Protokoll entscheidet sowohl über den Grad der Verschlüsselung als auch über die Geschwindigkeit. Deshalb ist es wichtig ein Protokoll zu wählen, dass zu den eigenen Bedürfnissen passt.
Sicherheit Besonders der Aspekt der Sicherheit ist entscheidend für die Wahl eines VPNs. Dazu können zahlreiche Funktionen beitragen, die zusätzliche Sicherheitsmechanismen schaffen.
Funktionen Zu den Funktionen eines Linux VPNs zählt nicht nur die Verschlüsselung der IP Adresse. Je nach Anwendungsfällen gibt es unzählige weitere Funktionen, die einen guten VPN ausmachen.

Die besten VPNs für Linux Geräte erklärt

Wir haben die besten Linux VPNs im Vergleich getestet und in unserer Top Auswahl vorgestellt. Dafür stellen wir in diesem Abschnitt detailliert jeden einzelnen Anbieter vor und gehen auf die wichtigsten Eigenschaften ein. ExpressVPN hat sich insgesamt als bestes Linux VPN durchgesetzt und es an die Spitze unserer Auswahl geschafft.

1. ExpressVPN

ExpressVPN steht an der Spitze unserer Auswahl der besten VPNs für Linux. Dieser Anbieter kombiniert hohe Geschwindigkeiten mit Benutzerfreundlichkeit und erstklassiger Sicherheit. Dadurch können Linux Nutzer sorgenfrei im Internet surfen. Mit über 3.000 Servern in 94 Ländern ermöglicht ExpressVPN auch das einfache Umgehen geografischer Beschränkungen direkt von dem verwendeten Linux System aus.

ExpressVPN Linux

Ein weiterer Pluspunkt ist die Priorität der Privatsphäre der Nutzer. ExpressVPN speichert keine Aktivitäts- oder Verbindungslogs, was in der Linux Community auf Begeisterung stößt. Hinzu kommt eine hochmoderne Verschlüsselungstechnologie und zahlreiche zusätzliche Funktionen, die das Angebot abrunden.

Kosten 8,32 $ – 12,95 $ monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 94
Anzahl Nutzer Bis zu 5 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll OpenVPN, Lightway
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von ExpressVPN:pros

  • 4.000+ Server in 94 Ländern
  • Verbindung mit bis zu 5 Geräten zeitgleich möglich
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • Gutes Preis Leistungsverhältnis
  • Optimiert als bestes PlayStation VPN auch das Gaming-Erlebnis

Nachteile von ExpressVPN:cons

  • Manche Mitbewerber haben eine größere Länderauswahl

2. PureVPN

PureVPN ist eine weitere hervorragende Option für Linux als effektive VPN Lösung. Das beeindruckende Netzwerk von mehr als 6.500 Servern in über 71 Ländern macht das Umgehen von geografischen Beschränkungen zu einem Kinderspiel. Dadurch wird das anonyme Surfen mit Linux VPN garantiert und die Privatsphäre bewahrt.

PureVPN Linux

Was die Geschwindigkeit angeht, so sind die Server von PureVPN darauf optimiert, ein optimales Streaming zu ermöglichen. Dadurch können Sie mit diesem Netflix VPN von überall auf der Welt Netflix Bibliotheken freischalten und haben auch Zugang zu Amazon Prime VPN und Disney Plus VPN. Das macht es auch zu einem der besten Türkei VPNs.

Der Anbieter unterstützt außerdem P2P Server in Ländern, die für diese Dateitransfers geeignet sind. Ob für das tägliche Surfen oder spezielle Anforderungen wie sicheres File Sharing, bietet PureVPN eine umfassende Lösung.

Kosten 2,29 € – 10,95 € monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 71+
Anzahl Nutzer Bis zu 10 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll WireGuard, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von PureVPN:pros

  • 6.500+ Server in mehr als 71 Ländern
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • Geringe monatliche Kosten im 2 Jahresabo
  • Verbindung mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig möglich

Nachteile von PureVPN:cons

  • Verbesserungsbedarf beim Kundensupport

3. IvacyVPN

Ivacy VPN ist ebenfalls ein empfehlenswertes VPN für Linux Nutzer, die auf hohe Standards bei Sicherheit und Privatsphäre setzen. Der Dienst bietet Unterstützung für die Protokolle wie TCP, L2TP, UDP, und IKEV, was ihn besonders flexibel in der Anwendung macht.

Mit einer beeindruckenden Anzahl von über 5.700 Servern in mehr als 100 Ländern ist IvacyVPN ideal, um geografische Beschränkungen zu umgehen. Daher gilt es auch als eines der besten VPNs auf Reddit.

IvacyVPN - Linux

Somit ist ein Zugriff aus dem Ausland problemlos möglich. Der Anbieter legt großen Wert auf Datenschutz und speichert keine Logs oder Nutzeraktivitäten. Die 256 Bit-Verschlüsselung sorgt für eine sichere Verbindung, während die gute Servergeschwindigkeit ein reibungsloses Streaming Erlebnis ermöglicht.

Kosten 1,00 $ – 9,95 $ monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 100+
Anzahl Nutzer Bis zu 10 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll TCP, UDP, L2TP, IKEV
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von IvacyVPN:pros

  • 5.700+ Server in 100+ Ländern
  • Nur 1 $ pro Monat im 5 Jahresabo
  • Verbindung mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig
  • 30 Tage Geld zurück Garantie

Nachteile von IvacyVPN:cons

  • Kundensupport hat Verbesserungsbedarf

4. NordVPN

NordVPN ist eines der besten VPNs für Österreich und mit seiner hohen Sicherheit und Geschwindigkeit auch für viele Linux-Nutzer eine beliebte Wahl. Mit einer Infrastruktur von mehr als 5.800 Servern in 60 Ländern bietet das Netzwerk viele Möglichkeiten, um geografische Einschränkungen zu umgehen. Dadurch wird nicht nur für eine robuste Privatsphäre, sondern auch für schnelle Verbindungen gesorgt.

NordVPN - Linux

Wenn es um zusätzliche Sicherheit geht, sticht NordVPN durch seine Double VPN Funktion hervor. Hiermit wird der Datenverkehr durch zwei separate Server geleitet. Der Anbieter führt darüber hinaus eine strikte No Logs Richtlinie. In Kombination mit der hohen Verschlüsselungsstufe wird somit ein anonymes und sicheres Surfen ermöglicht.

Kosten 3,19 $ – 14,99 $ monatlich, je nach Leistungsumfang und Laufzeit
Unterstützte Länder 60
Anzahl Nutzer Bis zu 6 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll IKEv2/IPSec, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Die Vorteile von NordVPN:pros

  • 5.800+ Server in 60 Ländern
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • Verbindung mit bis zu 6 Geräten möglich
  • Geeignet für Unternehmen

Die Nachteile von NordVPN:cons

  • Das monatliche Abo ist im Vergleich teuer

5. AtlasVPN

Mit AtlasVPN erhalten Linux Nutzer eine moderne und schnelle VPN Lösung, die sich durch hohe Sicherheitsstandards auszeichnet. Eine der bemerkenswertesten Funktionen ist die Möglichkeit, eine unbegrenzte Anzahl von Geräten zu verbinden. Dadurch eignet sich AtlasVPN ideal für Haushalte mit mehreren Geräten.

AtlasVPN - Linux

Preislich ist AtlasVPN besonders wettbewerbsfähig. Bei einer Vertragslaufzeit von drei Jahren sinken die monatlichen Kosten auf nur 1,83 $. Aber trotz des niedrigen Preises müssen Nutzer nicht auf Leistung verzichten. Dank Servern mit einer Geschwindigkeit von bis zu 10 GB/s ist ein flüssiges Streaming und schnelles Surfen im Internet garantiert.

Kosten 1,83 $ – 11,99 $, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 48+
Anzahl Nutzer Unbegrenzt
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll IPSec/IKEv2, WireGuard
Browser Erweiterung Vorhanden

Die Vorteile von AtlasVPN:pros

  • Keine Begrenzung der gleichzeitig verbundenen Geräte
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • 1,83 $ monatliche Kosten im 3 Jahresabo
  • Bis zu 10 GB/s Übertragungsgeschwindigkeit der Server

Die Nachteile von AtlasVPN:cons

  • Enormer Preisunterschied zwischen dem Monatsabo und dem 3 Jahresabo

6. Surfshark

Trotz seines relativ jungen Alters hat sich Surfshark seit der Markteinführung im Jahr 2018 schnell zu einem der führenden VPNs für Linux Nutzer etabliert. Die riesige Serverauswahl ist besonders beeindruckend, mit über 3.200 Servern in 100 Ländern. Diese Vielfalt ermöglicht es Linux Nutzern, geografische Einschränkungen zu umgehen und die eigene Privatsphäre effektiv zu schützen.

Surfshark - Linux

Zu den herausragenden Funktionen gehört ein Kill Switch, der die Internetverbindung automatisch unterbricht, falls die VPN-Verbindung abbricht. Außerdem gibt es eine Funktion namens CleanWeb, die Werbung und Malware automatisch blockiert. Hinzu kommt, dass Surfshark hohe Übertragungsgeschwindigkeiten bietet, wodurch ein nahtloses Surferlebnis gewährleistet wird.

Kosten 2,17 € – 22,95 € monatlich, je nach Laufzeit und Leistungsumfang
Unterstützte Länder 100
Anzahl Nutzer Unbegrenzt
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll WireGuard, IKEv2, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Die Vorteile von Surfshark:pros

  • 3.200+ Server in 100 Ländern
  • 30 Tage Geld zurück Garantie
  • Keine Begrenzung der gleichzeitig verbundenen Geräte
  • Umfangreiche Funktionen

Die Nachteile von Surfshark:cons

  • Mit MultiHop sinkt die Geschwindigkeit drastisch

7. PrivadoVPN

Der Anbieter PrivadoVPN hat sich als ernst zu nehmender Mitbewerber im Bereich der VPN Anbieter für Linux etabliert. Mit Fokus auf Datenschutz und Geschwindigkeit ist dieser besonders für Anwendungsfälle wie Streaming und Gaming optimal geeignet. Linux Nutzer haben die Wahl zwischen Hunderten von Servern, verteilt auf 48 Länder.

PrivadoVPN - Linux

Bei PrivadoVPN wird eine strikte No Logs Richtlinie verfolgt, wodurch keinerlei Aktivitäten der Nutzer gespeichert werden. Ebenso bietet der Dienst eine kostenlose Version mit 10 GB monatlichem Datenvolumen, verteilt über 12 Serverstandorte. Dies macht PrivadoVPN zu einer attraktiven Wahl für Linux Nutzer, die nach einem flexiblen, aber dennoch leistungsstarken VPN suchen.

Kosten 0,00 € – 10,99 € monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 48
Anzahl Nutzer Bis zu 10 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll WireGuard, IKEv2, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von PrivadoVPN:pros

  • Kostenlose Version mit 10 GB pro Monat verfügbar
  • Server in 48 Ländern
  • 30 Tage Geld zurück Garantie

Nachteile von PrivadoVPN:cons

  • Kleinere Serverauswahl als bei Mitbewerbern

8. CyberGhost VPN

CyberGhost VPN ist seit seinem Start im Jahr 2011 zu einem der beliebtesten VPNs für Linux Benutzer geworden. Und auch wenn Nutzer auf Windows, Android VPN oder iOS VPN zugreifen wollen, stellt dieser Dienst sicher, dass die Verbindung stets geschützt ist.

Mit einem beeindruckenden Netzwerk von über 9.600 Servern in mehr als 91 Ländern bietet der Anbieter eine umfassende Auswahl an Verbindungsoptionen.

CyberGhost - Linux

Die rumänische Herkunft des Unternehmens garantiert zusätzlich, dass keine Verpflichtung zur Speicherung oder Überwachung von Daten besteht. Was die Sicherheitsfeatures betrifft, setzt CyberGhost VPN auf modernste Verschlüsselungstechnologien. Für Linux Nutzer, die auf der Suche nach einem ausgewogenen Mix aus Geschwindigkeit, Anonymität und Sicherheit sind, ist CyberGhost VPN eine ausgezeichnete Wahl.

Kosten 2,19 € – 11,99 € monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 91+
Anzahl Nutzer Bis zu 7 Geräte
Geld-zurück-Garantie 15 – 45 Tage, je nach gewählter Laufzeit
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll IPSec, L2TP, PPTP, WireGuard, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von CyberGhost:pros

  • Mehr als 9.600 Server in über 91 Ländern
  • 15 – 45 Tage Geld zurück Garantie
  • Unternehmenssitz in Rumänien

Nachteile von CyberGhost:cons

  • Funktioniert scheinbar nicht in China

9. IPVanish

Mit Firmensitz in den USA ist IPVanish ein bemerkenswerter VPN Dienst, der sich besonders gut für Linux Nutzer eignet. Das Netzwerk stellt mehr als 2.000 Server in über 75 Ländern zur Verfügung. Ein weiteres beeindruckendes Merkmal ist die Vielfalt an möglichen IP Adressen, mit mehr als 40.000 verschiedenen Optionen.

IPVanish - Linux

Ein einzigartiges Merkmal von IPVanish ist seine eigene Serverinfrastruktur. Dies ist ein signifikanter Sicherheitsvorteil, da keine Drittparteien in die Verwaltung der Server involviert sind. Obwohl der Dienst in den USA ansässig ist, betont IPVanish den Schutz der Privatsphäre seiner Nutzer und versichert, dass keine Daten an Dritte weitergegeben werden.

Kosten 2,39 € – 10,49 € monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 75+
Anzahl Nutzer Unbegrenzt
Geld-zurück-Garantie 7 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll IPSec, IKEv2, WireGuard, OpenVPN
Browser Erweiterung Vorhanden

Die Vorteile von IPVanish:pros

  • Mehr als 75 Länder und über 2.000 Server
  • Riesige Auswahl an IP Adressen
  • Firmeneigene Server Infrastruktur

Die Nachteile von IPVanish:cons

  • Ansässig in den USA
  • Kürzere Geld zurück Garantie als bei Mitbewerbern

10. ProtonVPN

Als Erweiterung des renommierten E-Mail Dienstes ProtonMail kann ProtonVPN für Linux Nutzer eine gute Wahl darstellen. Der Anbieter legt Wert auf Sicherheit, Privatsphäre und Transparenz, was bereits durch den E-Mail-Dienst bewiesen wurde. Der Firmensitz ist in der Schweiz, einem Land, das für seine strengen Datenschutzgesetze bekannt ist. Dadurch ist ProtonVPN nicht verpflichtet, Benutzeraktivitäten zu überwachen.

ProtonVPN - Linux

Die kostenlose Version des besten VPNs der Schweiz ist ein weiteres bemerkenswertes Feature, wodurch jeder Zugriff auf das VPN hat. Das Angebot des Linux VPNs richtet sich nicht nur an den Durchschnittsnutzer, sondern auch an Journalisten und Aktivisten, die auf einen sicheren Zugang zum Internet angewiesen sind.

Kosten 0,00 € – 11,49 € monatlich, je nach Laufzeit
Unterstützte Länder 65
Anzahl Nutzer Bis zu 10 Geräte
Geld-zurück-Garantie 30 Tage
Auslandsstreaming Ja
VPN Protokoll OpenVPN, IKEv2, WireGuard
Browser Erweiterung Vorhanden

Vorteile von ProtonVPN:pros

  • 2.685+ Server und 65 Länder
  • In der kostenlosen Version sind 65 Server verfügbar
  • Verbindung mit bis zu 10 Geräten gleichzeitig

Nachteile von ProtonVPN:cons

  • Kundensupport steht nicht im Live Chat zur Verfügung

VPN Geschwindigkeiten für Linux

Die Geschwindigkeit eines VPNs ist für Linux Nutzer entscheidend, da sie direkte Auswirkungen auf die Benutzererfahrung hat. Ob es um das Streamen von Videos, Online Gaming oder einfach nur um schnelles und effizientes Surfen geht, eine hohe VPN Geschwindigkeit ist unabdingbar.

VPN Geschwindigkeiten für Linux

Langsame Verbindungen können zu Unterbrechungen und Ladezeiten führen, die nicht nur ärgerlich sind, sondern auch die Produktivität erheblich beeinträchtigen können. Deshalb ist die Wahl eines schnellen VPNs ein wesentlicher Faktor für ein optimales Online Erlebnis.

Wie man einen VPN Kill Switch in Linux erstellt

Wenn die VPN Verbindung unerwartet abbricht, sendet und empfängt der Computer dennoch weiterhin Daten. Im schlimmsten Fall bemerken Nutzer es gar nicht, dass die Verbindung zum VPN nicht mehr besteht und nun die echte Netzwerkidentität einsehbar ist. Um dem vorzubeugen, kann einfach selbst ein Kill Switch erstellt werden, der den Internetverkehr sofort stoppt, sobald die Verbindung zum VPN abbricht.

Hier zeigen wir, wie mit iptables und Ubuntu Ultimate Firewall eine einfache Anwendung dafür geschrieben werden kann. Zunächst wird ein startvpn.sh Skript erstellt, dass die Regeln für eine Firewall festlegt. Diese erlaubt ausschließlich Datenverkehr über die Server des VPNs.

$ cat startvpn.sh

sudo ufw default deny outgoing

sudo ufw default deny incoming

sudo ufw allow out on tun0 from any to any

sudo ufw allow out from any to 54.186.178.243 # <– note this is the IP from the “remote” field of your configuration file

sudo ufw enable

sudo ufw status

sudo openvpn client.conf &

Der Datenverkehr kann jetzt nicht mehr über andere Netzwerke stattfinden. Somit führt eine Unterbrechung des VPNs jetzt zu einem vollständigen Abbruch der Internetverbindung. Sobald die VPN Sitzung jedoch beendet wurde und Datenverkehr ohne VPN wieder erlaubt werden soll, muss die Firewall deaktiviert werden. Ein Beispiel dafür ist das folgende Skript:

$ cat stopvpn.sh

sudo ufw disable

sudo ufw status

sudo kill `ps -ef | grep openvpn | awk ‘{print $2}’`

Falls die Verbindung zum VPN anderweitig hergestellt wird, können die letzten zwei Zeilen der beiden Skripte ausgelassen werden. Dann wird das Skript startvpn.sh einfach manuell ausgeführt, bevor die Verbindung zum VPN hergestellt wird.

Fazit

In unserem VPN Linux Test haben wir die besten Anbieter ermittelt. Dabei hat sich ExpressVPN insgesamt als bestes Linux VPN 2024 bewiesen. Bei dem Anbieter stehen zahlreiche Funktionen zur Verfügung und die Preise sind ebenfalls fair gestaltet. Mit der intuitiven Benutzeroberfläche und können sich auch Neulinge schnell zurechtfinden und die Anwendung für Linux sofort nutzen.

ExpressVPN fazit

FAQ

Welches ist das beste Linux VPN?

Funktioniert mein Linux VPN oder nicht?

Gibt es Linux VPNs mit Demokonto?

Welche kostenlosen VPNs für Linux sind zu empfehlen?

Dennis Kussel

Dennis Kussel ist ein sehr erfahrener Autor in den Bereichen Krypto, Technik und Gaming. Durch Gründung eines eigenen Start Ups im Bereich der Software Automatisierung konnte er einige wichtige Kontakte in die Tech Welt knüpfen. Getrieben von dem Ziel, niemals zu lange in der Komfortzone zu bleiben, setzt er sich immer wieder mit neuen Themengebieten auseinander. Ob komplexe Bereiche oder die neuesten Trends in Bezug auf KI, Data und Co – er ist bekannt dafür, alles nachvollziehbar und so eindeutig wie möglich zu vermitteln.