Was ist Kaspa (KAS)? Alles Wissenswerte im Überblick

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Kaspa ist ein innovatives Blockchain-Projekt, das die Sicherheit des PoW-Mechanismus mit hohen Blockraten und minimalen Bestätigungszeiten kombiniert. Mit diesen einzigartigen Eigenschaften und der Verpflichtung zur Skalierbarkeit hat Kaspa das Potenzial, ein wichtiger Akteur im Bereich der dezentralen Anwendungen zu werden.

Kaspa (KAS) hat sich in den letzten neun Monaten an den Märkten äußerst gut entwickelt. Aber was ist das Kryptowährungsprojekt?

Bei Kaspa handelt es sich um ein Blockchain-Netzwerk, das einen Proof-of-Work-Konsensmechanismus (PoW) verwendet und eine BlockDAG-Struktur (Block Directed Acyclic Graph) implementiert, die die parallele Existenz mehrerer Blöcke ermöglicht und damit das Problem der hohen Waisenrate der Blockchain löst (z. B. wenn zwei Blöcke gleichzeitig gemint werden, das Netzwerk aber nur einen davon akzeptiert).

Das von Satoshi Nakamoto inspirierte Projekt zielt darauf ab, Schlüsselelemente des Bitcoin-Konsenses beizubehalten, darunter das Proof-of-Work-Mining, die deflationäre Geldpolitik sowie die dezentrale Verwaltung.

Wie funktioniert Kaspa?

Im Gegensatz zu traditionellen Blockchains setzt Kaspa das GHOSTDAG-Protokoll ein, bei dem parallel erstellte Blöcke nebeneinander bestehen und im Konsens geordnet werden können.

Dieser Ansatz, bekannt als BlockDAG, gewährleistet einen sicheren Betrieb bei gleichzeitig hohen Blockraten.

Kaspa arbeitet derzeit mit einem Block pro Sekunde und möchte noch höhere Raten von 10 oder sogar 100 Blöcken pro Sekunde erzielen. Diese Skalierbarkeit hebt Kaspa von vielen anderen Blockchain-Netzwerken ab.

Kaspa bietet eine Reihe von Funktionen, die zu seiner Robustheit und Benutzerfreundlichkeit beitragen.

Zu diesen Features gehören die Erreichbarkeit, mit der Nutzer die Topologie der DAG abfragen können, das Pruning von Blockdaten (mit zukünftigen Plänen für das Pruning von Blockheadern) und Simple Payment Verification (SPV) Proofs, eine kryptografische Technik, mit der die Gültigkeit von Transaktionen überprüft werden kann, ohne die gesamte Blockchain herunterladen zu müssen.

Das Projekt bietet zudem die Unterstützung von Teilnetzen, was die Implementierung von Layer-2-Lösungen ermöglicht und den Weg für eine verbesserte Funktionalität und Skalierbarkeit ebnet.

Ein weiterer bemerkenswerter Aspekt von Kaspa ist seine einzigartige Geldpolitik. Das Projekt sieht eine geometrische Emissionsreduzierung im Laufe der Zeit vor, die sich an der Zwölftonreihe der Musik orientiert.

Bei dieser als chromatische Phase bezeichneten Strategie werden die Blockbelohnungen entsprechend den Frequenzen der aufeinanderfolgenden Halbtöne in einer temperierten chromatischen Tonleiter verringert.

Die anfängliche Blockbelohnung wird auf die Frequenz der Note A4 festgelegt, wobei die Belohnung einmal pro Jahr halbiert wird.

Gründer und Entwicklungsteam von Kaspa

Kaspa wurde ursprünglich vom Forschungs- und Entwicklungsunternehmen DAGLabs mit Investitionsunterstützung von PolyChain ins Leben gerufen.

Kaspa hat sich jedoch zu einem Gemeinschaftsprojekt ohne zentrale Verwaltung oder Geschäftsmodell entwickelt.

Der Gründer von Kaspa ist Yonatan Sompolinsky, ein Postdoc CS an der Harvard University und Mitglied des MEV Research Teams.

Yonatan Sompolinskys Beitrag zum Bereich Blockchain ist bemerkenswert: Sein 2013 veröffentlichtes Papier über das Ghost-Protokoll wird im Ethereum Whitepaper zitiert.

Weitere wichtige Mitglieder des Kaspa-Entwicklungsteams sind Shai Wyborski, ein Doktorand der Kryptographie, Michael Sutton, ein CS-Master, Mike Zak, ein CS-Student, Elichai Turkel, ein Kryptographie-Forscher, und der Entwickler Ori Newman.

Tokenomics von Kaspa

Die BlockDAG-Architektur von Kaspa in Verbindung mit den schnellen Blockraten soll das KASMining dezentralisieren und ein effektives Solo-Mining auch bei niedrigen Hash-Raten ermöglichen.

Kaspa wurde im November 2021 fair gestartet, ohne Pre-Mine, Vorverkäufe oder Coin-Zuteilungen. Das maximale Angebot an Kaspa-Token ist auf 28,7 Milliarden Coins festgelegt.

Der Emissionsplan folgt dem Muster einer Halbierung einmal pro Jahr, mit sanften monatlichen Reduzierungen.

Derzeit wird der projekteigene Token, KAS, bei etwa 0,14 $ gehandelt, was einem Anstieg von etwa 50 % in den letzten Tagen entspricht.

Laut den Daten von CoinMarketCap ist der Token seit seiner Einführung im Juli letzten Jahres um unglaubliche 74.000 % gestiegen.

Fazit

Kaspa ist ein innovatives Blockchain-Projekt, das die Sicherheit des PoW-Mechanismus mit hohen Blockraten und minimalen Bestätigungszeiten kombiniert. 

Mit seinen einzigartigen Funktionen und dem Streben nach Skalierbarkeit hat Kaspa das Potenzial, ein wichtiger Akteur im Bereich der dezentralen Anwendungen zu werden. 

Verwandte Begriffe

Ruholamin Haqshanas

Ruholamin Haqshanas ist ein Kryptowährungs- und Finanzjournalist mit über drei Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Mechatronik und ein starkes Interesse an der FinTech-Branche. Er begann als freiberuflicher Technologiejournalist, wandte sich aber der Kryptowährung zu, nachdem er 2019 in die Branche eintauchte. Ruholamin wurde in einer Reihe von Finanz- und Krypto-Nachrichten veröffentlicht, darunter CryptoNews, Investing.com, 24/7 Wall St, The Tokenist, Business2Community, ZyCrypto, EthereumPrice.org, Milk Road, und andere. Er hat auch mit einigen großen Krypto- und DeFi-Projekten als Inhaltsersteller gearbeitet, darunter Midas Investments, BullPerks/GamesPad und Equalizer Finance.