Transparenz

Wem gehört Netflix? 10 größte Netflix-Aktionäre 2024

Als einer der größten Medien- und Streaming-Anbieter der Welt ist Netflix heute quasi ein Synonym für die besten Übertragungsdienste.

Netflix hat seinen Hauptsitz in Los Gatos, Kalifornien, und wurde 1997 als DVD-Verleih auf dem Postweg gegründet. 2017 wurde das Unternehmen schließlich in einen Online-Streaming-Service umgewandelt.

Im Januar 2024 hatte Netflix rund 260,28 Millionen zahlende Abonnenten in über 190 Ländern. Netflix-Originalproduktionen gehören heute zu den beliebtesten Sendungen, vor allem in den Vereinigten Staaten.

Neben dem Netflix-Streaming hat sich der Konzern über die Veröffentlichung von Videospielen auch an mobile Games herangewagt. Einige der Firmen, die Netflix gehören, sind unter anderem Spry Fox, Animal Logic, Roku, Night School Studio und Millarworld.

Wer besitzt Netflix-Aktien? Im Folgenden erfahren Sie mehr über die 10 größten Netflix-Aktionäre – sowohl Privatanleger als auch institutionelle Investoren.

Wichtigste Erkenntnisse

  • Netflix ist eines der bekanntesten Streaming- und Medienunternehmen der Welt.
  • Im Februar 2024 waren rund 441.537.000 Wertpapiere im Umlauf, die sich im Besitz von institutionellen und firmeninternen Aktionären befinden.
  • Die größten Insider-Aktionäre von Netflix sind Reed Hastings und Leslie J. Kilgore.
  • Die bedeutendsten institutionellen Aktionäre des Unternehmens sind die Vanguard Group und BlackRock.
  • Das Unternehmen hat nur eine Aktienklasse, die sogenannte Aktie A, die eine Stimme pro Aktie gewährt.

Analyse der Netflix-Aktionäre

Im Februar 2024 waren 441.537.000 Aktien von Netflix im Umlauf. Das war deutlich weniger als bei Wettbewerbern wie Amazon, Warner Bros Discovery und Walt Disney.

Allerdings hatte Netflix deutlich mehr ausstehende Aktien als einige der Konkurrenten, z. B. AMC Networks.

Zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels betrug die Marktkapitalisierung von Netflix etwa 242,91 $ Milliarden, der Aktienkurs lag bei etwa 558,5 $.

Netflix hat nur eine Aktienklasse, die sogenannte Aktie A, wobei jeder Titel eine Stimme hat. Bisher gab es zwei Aktiensplits: Am 12. Februar 2004 wurde die Aktie im Verhältnis 2:1 geteilt, am 15. Juli 2015 im Verhältnis 7:1.

Netflix zahlt derzeit keine Dividende.
Mit Stand vom 14. Februar 2024 hat die Netflix-Aktie (NFLX) seit dem Börsengang um 47.851 % zugelegt, wie aus den splitbereinigten Daten von TradingView hervorgeht.

Zu beachten gilt: Die Wertentwicklung der Vergangenheit ist kein Indikator für zukünftige Ergebnisse.

Netflix-Aktie: historische Kursentwicklung

Wer hält Netflix-Aktien? Die 10 wichtigsten NFLX-Aktionäre

Der Besitz der meisten Netflix-Aktien verteilt sich auf eine Reihe von großen institutionellen Investoren und Vermögensverwaltern wie die Vanguard Group und BlackRock sowie auf die Insider wie den Mitbegründer Reed Hastings und Mitglieder des Top-Managements.

Mit Stand vom 12. Februar 2024 hielten laut Yahoo Finance rund 2.868 Institutionen Netflix-Aktien, die etwa 84,65 % aller ausstehenden Wertpapiere besaßen.

Auf Insider entfielen etwa 1,38 % der ausstehenden Aktien.

Top 5 institutionelle Aktionäre

Die 5 größten institutionellen Netflix-Aktionäre

The Vanguard Group – 36.260.284 Aktien – 8,38 %

Die Vanguard Group war einer der größten Aktionäre von Netflix und hielt zum 29. September 2023 36.260.284 Aktien.

Diese hatten einen Wert von rund 20.252.457.484 $ und machten etwa 8,38 % der ausstehenden Netflix-Aktien aus.

Die Vanguard Group mit Hauptsitz in Malvern, Pennsylvania, ist heute eine der weltweit führenden Vermögensverwaltungsgesellschaften.

Sie wurde 1975 von John C. Bogle gegründet. Der ehemalige Vorsitzende des Unternehmens soll den ersten Indexfonds für Privatanleger entwickelt haben.

Gegenwärtig bietet die Vanguard Group eine Reihe von Produkten und Dienstleistungen wie Vermögensverwaltung, börsengehandelte Fonds (ETFs), Börsenmaklerdienste, Investmentfonds und Indexfonds an.

BlackRock – 29.970.188 Aktien – 6,93 %

BlackRock, ein weiterer Großaktionär von Netflix, hielt zum 29. September 2023 rund 29.970.188 Titel im Wert von rund 16.739.249.981 $. Dies entsprach etwa 6,93 % der ausstehenden Aktien.

Das Unternehmen mit Hauptsitz in New York City, Vereinigte Staaten, ist neben der Vanguard Group und der State Street Corporation eine der drei großen Vermögensverwaltungsfirmen.

BlackRock wurde 1988 von acht Personen gegründet: Susan Wagner, Keith Anderson, Larry Fink, Ben Golub, Robert S. Kapito, Ralph Schlosstein, Hugh Frater und Barbara Novick.

Mit einem Vermögen von rund 9,42 $ Billionen zum 30. Juni 2023 lag das Unternehmen auf Platz 229 der Fortune-500-Liste 2023 nach Umsatz.

Derzeit bietet BlackRock vor allem Dienstleistungen in den Bereichen Anlageverwaltung, Portfoliokonstruktion, Kapitalmärkte sowie Daten und Analysen an.

Fidelity Investments – 22.384.548 Aktien – 5,17 %

Fidelity Investments, ebenfalls einer der größten Aktionäre von Netflix, verfügte am 29. September 2023 über rund 22.384.548 Titel.

Dies entsprach einem Wert von rund 12.502.442.250 $ und einem Anteil von etwa 5,17 % der ausstehenden Aktien.

Fidelity Investments mit Sitz in Boston, Massachusetts, wurde 1946 ursprünglich als Fidelity Management and Research gegründet. Abigail Johnson ist die derzeitige Vorstandsvorsitzende.

Aktuell umfasst das Angebot des Unternehmens Investmentfonds, Rentenversicherungen, Pensionspläne, Dienstleistungen für die Altersvorsorge, börsengehandelte Fonds, Lebensversicherungen und Investmentfonds.

Für die alltäglichen Bankgeschäfte bietet es außerdem Kreditkarten und Girokonten an.

State Street Corporation – 16.277.017 Aktien – 3,76 %

Mit Stand vom 29. September 2023 befanden sich 16.277.017 Aktien im Besitz der State Street Corporation, was etwa 3,76 % der ausstehenden Aktien im Wert von 9.091.202.781 $ entspricht.

Die Firma hat ihren Hauptsitz in Massachusetts und wurde im Jahr 1792 gegründet.

Ursprünglich war die Bank nach der State Street in Boston benannt, die damals, als Boston im 18. Jahrhundert eine Seehandelsmetropole war, „Great Street to the Sea“ hieß.

State Street ist die größte Depotbank der Welt und verwaltet ein Vermögen von rund 3,7 $ Billionen (Stand: Jahr 2023), wobei etwa 40 $ Billionen verwaltet und verwahrt werden.

Derzeit bietet State Street hauptsächlich Dienstleistungen in den Bereichen Devisen, Handel, festverzinsliche Wertpapiere und Derivate an.

T. Rowe Price Associates – 12.330.949 Aktien – 2,85 %

Rowe Price Associates besaß zum 29. September 2023 etwa 12.330.949 Aktien, was einem Wert von etwa 6.887.205.306 $ und rund 2,85 % der ausstehenden Aktien entspricht.

Rob Sharps ist der Chairman, President und Chief Executive Officer des Unternehmens. Jen Dardis ist der Chief Financial Officer von T. Rowe.

Die Firma wurde 1937 gegründet und verwaltete im Jahr 2020 ein Vermögen von über 1,6 $ Billionen mit einem Umsatz von rund 6,2 $ Milliarden.

Zu ihrem aktuellen Leistungsspektrum gehören Altersvorsorgedienstleistungen, Unterberatungsdienste und Fonds für Institutionen, Privatpersonen und Finanzvermittler.

Außerdem bietet das Unternehmen Investmentfonds und Anlageverwaltungsdienste an.

Top 5 Privataktionäre von Netflix

Die 5 größten Privataktionäre von Netflix

Reed Hastings – 2.991.541 Aktien – 0,67 %

Reed Hastings, der Mitbegründer und Vorstandsvorsitzende von Netflix, ist einer der größten Einzelaktionäre von Netflix und hielt am 1. Februar 2024 rund 2.991.541 Titel.

Er war 25 Jahre lang als CEO von Netflix tätig. Hastings wird die einzigartige Firmenkultur von Netflix zugeschrieben, die keine Urlaubs- und Krankheitszeiten für die Mitarbeiter vorsieht, sondern ihnen die Möglichkeit gibt, ihre Freizeit selbst zu gestalten und zu verwalten.

Im Rahmen des Managementansatzes von Hastings, der als „Freiheit und Verantwortung“ bezeichnet wird, bietet das Unternehmen zudem großzügige Abfindungspakete, die das Engagement, die Innovation und die Beständigkeit fördern sollen.

1991 gründete Hastings Pure Software, das 1997 von Rational Software übernommen wurde. Von 2000 bis 2004 war er Mitglied des California State Board of Education.

Derzeit gehört er auch dem Vorstand zahlreicher anderer Organisationen an, darunter The City Fund, Pahara, KIPP und Bloomberg.

Leslie J. Kilgore – 35.196 Aktien – 0,007 %

Leslie J. Kilgore ist Mitglied des Prüfungsausschusses von Netflix. Am 26. August 2020 besaß sie laut GuruFocus 35.196 Netflix-Aktien.

Von 2000 bis 2012 war sie Chief Marketing Officer von Netflix. Von Februar 1999 bis März 2000 leitete sie die Marketingabteilung von Amazon.

Zuvor war sie von August 1992 bis Februar 1999 als Brand Manager bei Procter & Gamble tätig.

Zwischen 2015 und 2023 war sie Mitglied des Vorstands von Nextdoor Holdings. Aktuell gehört sie außerdem dem Vergütungs- und Prüfungsausschuss von Pinterest sowie dem Vorstand des Unternehmens an.

Kilgore hat einen B.S. von der Wharton School of Business und einen M.B.A. von der Stanford University.

David A. Hyman – 31.610 Aktien – 0,007 %

David A. Hyman ist der Chief Legal Officer von Netflix. Mit Stand vom 24. Januar 2024 hielt er etwa 31.610 Aktien des Unternehmens.

Er kam 2002 zu Netflix und beaufsichtigt alle öffentlichen und rechtlichen Angelegenheiten, die Netflix betreffen, und ist gleichzeitig der Sekretär des Unternehmens.

Zuvor war Hyman als General Counsel von Webvan und als Senior Corporate Counsel tätig. Vor dieser Rolle arbeitete er bei Arent Fox und Morrison & Foerster.

Hyman hat einen Bachelor- und einen JD-Abschluss von der University of Virginia.

Gregory K. Peters – 13.090 Aktien – 0,002 %

Gregory K. Peters, Co-CEO von Netflix, ist ein weiterer wichtiger Aktionär von Netflix mit etwa 13.090 Aktien (Stand: 26. Januar 2024).

Er kam 2008 zu Netflix und wurde im Januar 2023 gemeinsam mit Ted Sarandas zum Co-CEO ernannt.

Davor war er Chief Product Officer, Chief Operating Officer und International Development Officer des Unternehmens.

In früheren Jahren war er Senior Vice President von Macrovision Solution Corp und arbeitete bei Red Hat Network, Metabolic und Wine.com.

Derzeit ist er auch im Vorstand von DoorDash tätig.

Bradford L. Smith – 6.499 Aktien – 0,001 %

Brad Smith ist seit März 2015 einer der Direktoren von Netflix. Berichten zufolge besitzt er 6.499 NFLX-Aktien (Stand: 8. August 2019).

Neben seiner Tätigkeit im Netflix-Verwaltungsrat ist Smith stellvertretender Vorsitzender und Präsident bei Microsoft.

Er leitet die Arbeit des Unternehmens in einer Reihe von kritischen Bereichen wie Datenschutz, Sicherheit, Barrierefreiheit, ökologische Nachhaltigkeit und digitale Integration.

Smith hat einen B.A. in internationalen Beziehungen und Wirtschaft von der Princeton University und einen J.D. von der Columbia University School of Law.

Außerdem studierte er internationales Recht und Wirtschaft am Graduate Institute of International Studies in Genf.

Bonus: Rick Kimball – 29.624.252 Aktien – 6,7 %

Ergänzend sei noch Rick Kimball erwähnt, ein renommierter Technologieinvestor und Risikokapitalgeber, der am 26. Januar 2004 rund 29.624.252 Aktien von Netflix besaß.

Es gibt jedoch keine aktuellen, öffentlich zugänglichen Daten über seine Beteiligung an Netflix.

Über seine Firma, Technology Crossover Ventures, hat Kimball auch mehrere andere bemerkenswerte Unternehmen finanziert, darunter eHarmony.com, GoDaddy.com und Shopify.com.

Darüber hinaus war er als Direktor bei Firmen wie Intel und J.P. Morgan Chase tätig.

Er ist Mitglied der prestigeträchtigen Forbes Midas-Liste. Forbes erstellt eine jährliche Rangliste für die besten Risikokapitalgeber in den Bereichen Biowissenschaften und Hochtechnologie.

Fazit

Netflix ist eines der größten und bekanntesten Streaming-Unternehmen der Welt.

Mit Stand vom 12. Februar 2024 hat es etwa 441.537.000 ausstehende Aktien, mit einem Kurs von etwa 558,5 $ und einer Marktkapitalisierung von rund 242,91 $ Milliarden.

Es gibt nur eine Aktienklasse, die Aktie A, mit einer Stimme pro Wertpapier. Mehrere Mitglieder des Top-Managements und Gründer des Unternehmens, wie Reed Hastings und Leslie Kilgore, gehören zu den Insider-Investoren des Unternehmens.

Die größten institutionellen Anleger sind hingegen Vermögensverwalter wie die Vanguard Group, BlackRock und die State Street Corporation.

FAQ

Wem gehört Netflix?

Ist Netflix ein öffentliches Unternehmen?

Seit wann bietet Netflix Streaming-Dienste an?

Wann wurde Netflix gegründet?

Wie viele NFTX-Aktien gibt es?

Wie viele Aktionäre hat Netflix?

Wer besitzt die meisten Aktien von Netflix?

Verwandte Begriffe

Indrabati Lahiri
Finanzjournalistin & Redakteurin

Indrabati verfügt über mehr als vier Jahre Erfahrung als Finanzreporterin und Redakteurin, die hauptsächlich über Aktien, Investitionen, Rohstoffe, Technologie, Schwellenländer und Makroökonomie berichtet. Sie hat zuvor bei Capital.com und IBM gearbeitet und hat vor kurzem Wealthier Moksha gegründet, das sich mit Aktien und Investitionen, Rohstoffen und Schwellenländern befasst.