Transparenz

Wer sind die Konkurrenten von ChatGPT?

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Generative KI ist für die Entwicklung intelligenter Chatbots unerlässlich. Das bekannteste Beispiel ist ChatGPT von OpenAI. Dieser KI-Chatbot kann große Datenmengen verarbeiten und komplexe Antworten auf Nutzeranfragen geben. Er hat sogar die Fähigkeit, Anschlussfragen zu stellen und damit menschenähnliche Interaktionen zu imitieren. Seine Rivalen wie Amazon, Google, DeepMind und andere sind ebenfalls bestrebt, ihre Chatbot-Systeme zu optimieren und sie effizienter, sicherer und benutzerfreundlicher zu machen.

Im November 2022 begann die Revolution in der Technologiewelt. ChatGPT brachte einen KI-gesteuerten Chatbot auf den Markt, der nicht nur Benutzeranfragen mit generiertem Text beantworten, sondern auch Artikel, Inhalte, Code und vieles mehr schreiben konnte.

In den vergangenen Monaten sind immer mehr KI-gestützte natürliche Sprachverarbeitungssysteme (engl. Natural Language Processing, NLP) aufgetaucht. Der Wettbewerb zwischen großen Sprachmodellen (engl. Large Language Models, LLMs) nimmt stetig zu.

Was ist ChatGPT?

ChatGPT ist ein KI-Chatbot. Er wurde von OpenAI, einem von Microsoft finanzierten Projekt, entwickelt und im November 2022 eingeführt.

Das System gehört zur GPT-Familie (Generative Pre-Trained Transformer) von Sprachmodellen. ChatGPT basiert auf GPT-3.5 und GPT-4 großer Sprachmodelle (Large Language Models, kurz: LLMs).

ChatGPT wurde mit Hilfe von überwachten und verstärkenden Lernmodellen trainiert. Es stellt ein Geschwisterprogramm von InstructGPT dar, das trainiert wurde, die Benutzereingaben im Detail zu verfolgen und darauf prompt zu reagieren.

Das LLM kann große Datenmengen präzise verarbeiten und wie ein Mensch auf intelligente Weise interagieren.

Generative KI und der Wettbewerb

Generative KI kann als eine Kategorie von KI-Algorithmen definiert werden, die auf Grundlage von Trainingsdaten genauere Inhalte produzieren können. 

Die Ausgangsinhalte können Text, Code, Bilder, Videos und v.m. sein. ChatGPT ist ein Beispiel für eine textbasierte generative KI-Lösung.

Der Vorteil der generativen KI besteht darin, dass Inhalte mit weniger Ressourcen erstellt werden können. Auf der anderen Seite können diese Tools urheberrechtlich geschützte Trainingsdaten verwenden und menschliche Tätigkeiten automatisieren.

Auf dem wachsenden Markt der KI-Chatbots sorgt die generative KI für einen echten Durchbruch. Dazu nutzt sie alle im Internet verfügbaren Daten und trainiert die KI-Modelle.

ChatGPT ist zwar der größte Anbieter, aber es gibt eine Reihe von Konkurrenten: von Google und Meta bis hin zu Anthropic und Amazon, die LLMs, Deep Learning und Feinabstimmung nutzen, um sich auf dem Markt durchzusetzen.

Wer sind die Wettbewerber von ChatGPT?

Es gibt eine Reihe von starken Konkurrenten auf dem Markt für LLM in KI. Unten werden wir sie alle näher kennenlernen.

Google Bard (LaMDA)

Einer der größten Konkurrenten von ChatGPT auf dem Markt ist Google Bard, ein KI-gesteuerter Chatbot, der im März 2023 auf den Markt gebracht wurde und Trainingsdaten aus dem Internet für seine Antworten nutzt.

Bard basierte ursprünglich auf Sprachmodellen für Dialoganwendungen (engl. Language Models for Dialogue Applications, LAMDA) und umfasst nun Googles nächste Generation LLM PaLM 2.

Der größte Unterschied zwischen Bard und ChatGPT besteht darin, dass Bard Daten aus aktuelleren Online-Quellen verwendet, während ChatGPT nur Zugang zu Daten bis 2021 hat.

Microsoft Bing Chat

Ein weiterer wichtiger Wettbewerber auf dem LLM-Markt ist Microsoft Bing Chat, eine KI-gestützte Version der Microsoft-Suchmaschine Bing, die im Februar 2023 vorgestellt wurde.

Laut Satya Nadella, dem Vorstandsvorsitzenden und Geschäftsführer von Microsoft, „wird KI jede Softwarekategorie grundlegend verändern, und das fängt bei der größten Kategorie von allen an der Suche“.

Bei Bing Chat kommt GPT-4 als das zugrunde liegende LLM zum Einsatz, was ihm einen Vorteil gegenüber ChatGPT verschafft, das auf dem weniger leistungsfähigen GPT-3.5 basiert. Bing Chat beantwortet Suchanfragen besser und liefert zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels relevantere Ergebnisse.

Meta Llama 2

Llama 2 ist ein quelloffenes, großes Sprachmodell von Meta, das bis zu 70 Milliarden Parameter unterstützt und mit 40 % mehr Daten trainiert wurde als die ursprüngliche Version von Llama.

Dieses LLM verwendet Trainingsdaten, die erst im Juli 2023 entstanden sind, und hat im Rahmen des MMLU-Bewertungssystems (engl. Massive Multitask Language Understanding) vergleichbare Werte wie GPT-3.5.

Eines der wichtigsten Vorteile von Llama 2 ist jedoch die Tatsache, dass es für Forschung und kommerzielle Nutzung kostenlos ist.

Claude

Der KI-Assistent der nächsten Generation von Anthrophic nutzt die Verarbeitung natürlicher Sprache, um Konversationstexte auf der Grundlage von Trainingsdaten bis Dezember 2022 zu erstellen.

Claude kann Inhalte und kreative Texte zusammenfassen, suchen und erstellen, und zwar in einem Format, das mehr auf Konversation ausgerichtet ist als ChatGPT.

Weitere wichtige Unterschiede sind, dass es auch vom Nutzer hochgeladene Dateien verarbeiten kann. Außerdem unterstützt es eine große Anzahl von Wörtern pro Eingabeaufforderung mit 100.000 Kontext-Token im Vergleich zu ChatGPTs 8.000 (beim GPT4-Einsatz).

GitHub CoPilot

GitHub Copilot ist ein KI-gesteuerter Programmierassistent, der Softwareentwickler bei der Erstellung von Code unter Verwendung des Codex LLM unterstützt.

Die Lösung ist so konzipiert, dass sie automatisch Vorschläge für Code und Syntax ausfüllt, während der Benutzer tippt.

Im Gegensatz zu ChatGPT wurde GitHub Copilot speziell für Entwickler konzipiert, die schneller Code erstellen wollen.

Jasper AI

Jasper ist ein virtueller KI-Assistent und Co-Pilot-Assistent, der speziell für die Erstellung von Marketinginhalten mit GPT-3.5 entwickelt wurde.

Mit Jasper kann ein Benutzer seine Website sowie Ressourcen wie Styleguides und Produktkataloge scannen, um dem Chatbot ein Verständnis für die Markensprache des Unternehmens zu vermitteln.

Die Fähigkeit von Jasper, Marketinginhalte zu erstellen, die auf den Sprachstil ausgerichtet sind, unterscheidet es von ChatGPTs allgemeiner Texterstellung.

Das neue Sprachmodell von Amazon

Amazon ist ein weiterer großer Akteur auf dem Markt für generative KI. Anfang dieses Jahres hat das Unternehmen die multimodale Gedankenkette LLM vorgestellt, die Berichten zufolge deutlich effizienter als GPT 3.5 ist.

Beim ScienceQA-Benchmark übertrifft dieses neue Amazon-Sprachmodell GPT 3.5 um 16 Prozentpunkte (75,17 %).  ScienceQA ist eine große Sammlung von kommentierten Antworten auf multimodale wissenschaftliche Fragen.

Dies deutet darauf hin, dass Amazons LLM effizienter bei der Bearbeitung komplexer Fragestellungen ist.

CodeWhisperer von Amazon

Das KI-Tool CodeWhisperer von Amazon wurde speziell für Programmierer entwickelt.

Die Software nutzt NLP- und ML-Algorithmen, mit denen sie den Code überprüft und Empfehlungen in Echtzeit gibt. 

Im Großen und Ganzen hilft es Entwicklern, ihre Produktivität zu verbessern, indem es Code-Empfehlungen generiert. Dieses leistungsstarke Instrument ist zum Zeitpunkt der Erstellung dieses Artikels für Programmierer kostenlos erhältlich.

Character AI

Character AI ist ein Chatbot, der von ehemaligen LaMDA-Entwicklern von Google programmiert wurde und ein neuronales Sprachmodell verwendet, um historische Persönlichkeiten wie Charlie Chaplin und William Shakespeare oder fiktive Charaktere wie Oliver Twist und Sherlock Holmes zu verkörpern.

Dieser Chatbot dient der Unterhaltung der Benutzer und hat damit einen anderen Schwerpunkt als ChatGPT, der für eine Reihe von Unternehmensanwendungen eingesetzt werden kann.

Perplexity AI

Perplexity AI ist ein KI-Chatbot auf der Grundlage von GPT-3 und GPT-4, der wie eine Suchmaschine das Internet durchsucht, um auf Benutzeranfragen zu antworten. Perplexity AI wurde ursprünglich im August 2022 veröffentlicht.

Eine Besonderheit von Perplexity AI ist, dass er auch die Quelle der Informationen anzeigt, die er dem Nutzer liefert.

In diesem Sinne bietet Perplexity AI im Vergleich zu ChatGPT mehr Transparenz über seine Ressourcen und kann Daten aus dem gesamten Internet in Echtzeit bereitstellen.

Fazit

Aus den oben genannten Argumenten kann man die Schlussfolgerung ziehen, dass generative KI-Tools viele Aspekte des menschlichen Lebens umwälzen werden.

Derzeit ist ChatGPT der beliebteste KI-Chatbot. Aber auch seine Konkurrenten kommen mit neuen, einzigartigen Funktionen und Initiativen auf den Markt.

Einige Chatbots sind allgemeiner Art, während andere auf spezifische Anwendungsfälle abzielen. Obwohl es sehr schwierig ist, die Zukunft von KI-Chatbots vorherzusagen, ist es wahrscheinlich, dass sie unser Leben in naher Zukunft erheblich verändern werden.

Verwandte Begriffe

Kaushik Pal
Technischer Redakteur

Kaushik ist technischer Architekt und Softwareberater und verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung in den Bereichen Softwareanalyse, -entwicklung, -architektur, -design, -prüfung und -schulung. Er interessiert sich für neue Technologien und Innovationsbereiche. Er konzentriert sich auf Webarchitektur, Webtechnologien, Java/J2EE, Open Source, WebRTC, Big Data und semantische Technologien. Kaushik ist auch der Gründer von TechAlpine, einem Technologie-Blog/Beratungsunternehmen mit Sitz in Kolkata. Das Team von TechAlpine arbeitet für verschiedene Kunden in Indien und im Ausland. Das Team verfügt über Fachwissen in den Bereichen Java/J2EE/Open Source/Web/WebRTC/Hadoop/Big Data-Technologien und technisches Schreiben.