Wie Explainable AI die Prüfung von Blockchain-Transaktionen vereinfachen kann

Transparenz
DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Erklärbare KI ist eine Form der künstlichen Intelligenz, bei der Modelle zur Erklärung der von ihnen getroffenen Entscheidungen entwickelt werden. Unter anderem kann dies Blockchain-Prüfern helfen, Transaktionen mit Hilfe von KI zu verfolgen, zu kennzeichnen und die Gründe für getroffene Entscheidungen zu verstehen. In einer dezentralisierten Welt sind jedoch auch ethische Aspekte zu berücksichtigen.

Dank der Blockchain-Technologie kann eine Vielzahl von Branchen mit dezentralen und unveränderlichen Ledger-Systemen ausgestattet werden, die Transparenz, Sicherheit und Leistung erhöhen. Sie kann das Lieferkettenmanagement vereinfachen, Finanztransaktionen effizient verfolgen und Daten sicher über fragmentierte Systeme wie Gesundheitsnetzwerke hinweg übertragen.

Einer der Schlüsselsektoren, in denen die Technologie erhebliche Fortschritte gemacht hat, ist die Aufzeichnung von Finanztransaktionen. Doch mit der zunehmenden Komplexität von Blockchain-Ökosystemen und der Notwendigkeit der Einhaltung von Vorschriften ist die Prüfung dieser Transaktionen zu einer Herausforderung geworden.

Eine mögliche Lösung ist der Einsatz erklärbarer künstlicher Intelligenz (engl. Explainable Artificial Intelligence, XAI), die große Datenmengen verarbeiten und analysieren kann, um Prüfern und Aufsichtsbehörden dabei zu helfen, Einblicke in komplexe Transaktionsverläufe zu gewinnen und die Konformität zu kontrollieren.

Dies wirft jedoch ethische Bedenken auf, da Blockchains darauf ausgelegt sind, die Anonymität der Nutzer zu schützen.

Kann XAI auf ethisch vertretbare Weise umgesetzt werden? Was würde dies für die Branche bedeuten?

Was ist erklärbare künstliche Intelligenz?

Erklärbare KI ist eine Form der künstlichen Intelligenz (KI) und des maschinellen Lernens (ML), bei der Modelle entwickelt werden, die die von ihnen getroffenen Entscheidungen erklären.

Dadurch können Nutzer verstehen, wie und warum ein Algorithmus Entscheidungen trifft, was zu besseren Lösungen führen und das Vertrauen in das Modell erhöhen kann. Außerdem kann sie bei der Erkennung von Fehlern und der Verbesserung von Abläufen helfen.

Dies ist besonders wichtig in Branchen wie dem Gesundheits- und Finanzwesen, wo sichergestellt werden muss, dass Entscheidungen nicht auf falschen Daten oder Verzerrungen beruhen.

Unternehmen müssen ihre Entscheidungen transparent darlegen, um ihre Verpflichtung zu einem ethischen und verantwortungsvollen Datenmanagement zu demonstrieren.

Wenn KI und ML in Auditverfahren eingesetzt werden, müssen Prüfer gemäß den Standards für Auditnachweise angemessene und ausreichende Belege zur Unterstützung ihrer Schlussfolgerungen vorlegen.

Durch die Integration von XAI in den Auditprozess können Prüfer und Aufsichtsbehörden tiefere Einblicke in komplexe Transaktionsverläufe gewinnen und sicherstellen, dass diese den gesetzlichen Anforderungen entsprechen.

Die Herausforderung der Prüfung von Blockchain-Transaktionen

Der Distributed-Ledger-Ansatz von Blockchain ermöglicht sichere Transaktionen und Datenverfolgung. Die Verarbeitung der Transaktionen erfolgt über ein dezentralisiertes Peer-to-Peer-Netzwerk von Knoten.

Die Daten werden dabei kryptografisch so gespeichert und gemeinsam genutzt, dass sie nicht manipuliert oder missbraucht werden können.

Herkömmliche Finanzkontrollen sind für Prüfer relativ einfach, da sie schnell Zugang zu zentralen Aufzeichnungen und Datenbanken erhalten, die sie zur Analyse und Überprüfung von Transaktionen benötigen.

Weil eine Blockchain jedoch nicht von einer zentralen Stelle überwacht wird, kann es für Rechnungsprüfer schwierig sein, auf Informationen zuzugreifen.

Außerdem können Transaktionen, die über eine Blockchain abgewickelt werden, sehr komplex sein und mehrere Absender oder Empfänger sowie die Ausführung intelligenter Verträge umfassen.

Blockchains bieten Transparenz, da die Details jeder Transaktion öffentlich gespeichert werden und für jeden Netzwerknutzer sichtbar sind. Dies stellt eine Herausforderung für Rechnungsprüfer dar, die Transaktionen kontrollieren und gleichzeitig sensible Daten schützen müssen.

Die fehlende Standardisierung in der Blockchain-Branche für die Berichterstattung und Dokumentation stellt ebenfalls eine Herausforderung dar. Jede Blockchain kann ihr eigenes einzigartiges Protokoll und ihre eigene Datenstruktur haben, was den Zugriff auf und die einheitliche Analyse von Transaktionsdaten für Prüfer erschwert.

Wie erklärbare KI bei der Blockchain-Prüfung helfen kann

Die Einführung von erklärbarer KI in die Blockchain-Technologie kann die Automatisierung von Rechnungsprüfung und Compliance verändern.

Die Blockchain-Technologie bietet ein sicheres Mittel zur Nachverfolgung von Transaktionen und Daten in einem unveränderlichen und fälschungssicheren System.

XAI kann dazu beitragen, die Prüfung mit Effizienz und Transparenz zu automatisieren, wobei sie die folgenden Werkzeuge bereitstellt:

Verarbeitung komplexer Muster bei Transaktionen

ML-Algorithmen können große Mengen von Blockchain-Daten innerhalb von Minuten verarbeiten. Dies ist nützlich für komplexe Transaktionen und Aufzeichnungen, bei denen Vertrauen entscheidend ist.

Zudem wird der Zeit- und Arbeitsaufwand für die Durchführung von Prüfungen reduziert und gleichzeitig die Aufdeckung und Genauigkeit verbessert.

Erklärung der Ergebnisse

XAI kann Prüfern detaillierte Erklärungen liefern, damit sie verstehen, warum eine Transaktion als nicht konform oder vorschriftswidrig eingestuft wurde.

Die Prüfer können die Schlussfolgerungen des Algorithmus validieren und sicherstellen, dass keine wichtigen oder relevanten Aspekte übersehen wurden.

Aufdeckung und Verhinderung von Betrug

XAI-Algorithmen können Blockchain-Transaktionen analysieren, um verdächtige Aktivitäten, Unstimmigkeiten und potenziellen Betrug zu erkennen. Anschließend können sie erklären, wie das Modell diese erkannt hat.

So entsteht ein transparenter und nachvollziehbarer Ansatz zur Betrugserkennung, der Unternehmen helfen kann, finanzielle Verluste zu vermeiden und ihre Compliance-Systeme zu verbessern.

Erkennung von Fehlern

XAI kann potenzielle Systemfehler erkennen und Benutzer warnen, bevor ein Schaden entsteht.

Dies kann zur Verringerung des Risikos von bösartigen Angriffen beitragen.

Gemeinsame Nutzung von Prüfprotokollen

Prüfer können die Blockchain-Technologie zur Speicherung und Freigabe von Prüfprotokollen in einer sicheren Umgebung nutzen. So wird sichergestellt, dass sie korrekt bleiben und alle Änderungen nachvollzogen werden können.

Die Überschneidung von XAI und Blockchain hat in verschiedenen Branchen Potenzial. Im Gesundheitswesen kann sie zum sicheren Austausch von Patientendaten und zum Verständnis medizinischer Entscheidungen eingesetzt werden.

Im Finanzwesen kann sie Finanzinstituten helfen, Transaktionen zu verfolgen und den Kunden sichere Dienstleistungen anzubieten.

Ethische Aspekte: Abwägen zwischen Transparenz und Anonymität

Die Implementierung von XAI zur Verfolgung von Blockchain-Transaktionen bietet zwar eindeutige Vorteile, wirft jedoch wichtige ethische Fragen auf, insbesondere im Zusammenhang mit den Grundprinzipien der Blockchain, nämlich Dezentralisierung und Anonymität.

Die Blockchain-Technologie wurde entwickelt, um Einzelpersonen die Möglichkeit zu geben, Transaktionen dezentral und unveränderlich aufzuzeichnen, die Privatsphäre der Nutzer zu schützen und die Abhängigkeit von zentralisierten Dritten zu verringern. 

Die Einführung von KI zur Verfolgung und Prüfung von Blockchain-Transaktionen könnte diese Grundsätze gefährden. KI könnte zu einer verstärkten Überwachung führen und möglicherweise die Datenschutzrechte der Nutzer verletzen. 

Darüber hinaus würde eine zentralisierte Aufsicht über Transaktionen durch KI-Modelle dem Gedanken der Dezentralisierung widersprechen, der der Blockchain-Technologie zugrunde liegt.

Um diese Bedenken auszuräumen, muss jede Implementierung von KI bei der Prüfung von Blockchain-Transaktionen mit Vorsicht angegangen werden, wobei der Fokus auf der Wahrung der Grundprinzipien der Technologie bleiben muss.

Entscheidend ist es, ein Gleichgewicht zwischen Transparenz und Anonymität zu finden. So muss sichergestellt werden, dass KI-gesteuerte Prüfungen die Sicherheit und die Einhaltung von Vorschriften verbessern, ohne dabei die Merkmale der von zentralisierten Systemen abweichenden Blockchain-Systeme zu beeinträchtigen.

Die Auswirkungen der KI-gesteuerten Blockchain-Prüfung

Die Einführung von XAI-basierten Audit-Lösungen für Blockchain-Transaktionen könnte weitreichende Auswirkungen auf die Branche haben:

  • Verbesserte Compliance: Die Implementierung von KI kann den Überprüfungsvorgang für die Einhaltung von Vorschriften und Normen optimieren.
  • Effizienz: Durch die Automatisierung der Analyse großer Mengen von Transaktionsdaten können sich Prüfer auf höherwertige Aufgaben konzentrieren, wie z. B. die Untersuchung komplexer Fälle und die Abgabe strategischer Empfehlungen.
  • Neue Anwendungen: Entwickler könnten die Möglichkeiten von XAI- und Blockchain-Systemen zur Erstellung umfassenderer Datenvisualisierungen und Algorithmen nutzen, neue Funktionen bereitstellen und den Nutzern ein besseres Verständnis der Prozesse ermöglichen.
  • Standardisierung: Die Entwicklung von KI-gestützten Audit-Tools könnte die Schaffung von Standardrahmen für die Rechnungslegung und Dokumentation über verschiedene Blockchain-Plattformen hinweg vorantreiben. Dies würde konsistente und genaue Kontrollen zum Nutzen von Prüfern und Unternehmen erleichtern.
  • Vertrauen und Akzeptanz: Die Implementierung von XAI im Bereich der Rechnungsprüfung könnte das Vertrauen der Beteiligten, einschließlich der Regulierungsbehörden, Unternehmen und Verbraucher, stärken. Je mehr die Technologie ihre Fähigkeit unter Beweis stellt, betrügerische Aktivitäten zu erkennen und zu verhindern, desto mehr könnte sie die Akzeptanz von Blockchain-Lösungen fördern.
  • Ethikorientierte Innovation: Die Entwicklung und der Einsatz von KI-Tools, die den Datenschutz und die Grundsätze der Dezentralisierung respektieren, wären ein positives Beispiel dafür, wie Technologie mit den Ethikstandards in Einklang gebracht werden kann.

Fazit

Die Prüfung von Blockchain-Transaktionen ist angesichts der dezentralen und komplexen Natur der Technologie eine klare Herausforderung.

Die Implementierung erklärbarer KI kann dazu beitragen, diese Schwierigkeiten zu bewältigen, indem sie Prüfern und Regulierungsbehörden Einblicke in komplexe Datensätze gewährt.

Die ethische Komponente muss sorgfältig abgewogen werden, aber eine verantwortungsvolle Integration von XAI in den Prüfungsprozess könnte eine neue Ebene der Transparenz und Verantwortlichkeit in das Blockchain-Ökosystem einführen.

Dadurch würden Unternehmen Zeit und Geld sparen und gleichzeitig sicherstellen, dass sie die Branchenvorschriften einhalten.

XAI kann eine wichtige Rolle dabei spielen, den Einsatz der Blockchain-Technologie bei kritischen Transaktionen vertrauenswürdiger zu machen.

Außerdem besteht das Potenzial, XAI und Blockchain-Technologien zu kombinieren, um Innovationen bei der Entwicklung neuer Anwendungen voranzutreiben. 

Verwandte Begriffe

Nicole Willing
Editor

Nicole Willing verfügt über zwei Jahrzehnte Erfahrung im Schreiben und Redigieren von Inhalten über Technologie und Finanzen. Sie hat Erfahrung in der Berichterstattung über Rohstoff-, Aktien- und Kryptowährungsmärkte sowie über die neuesten Trends im gesamten Technologiesektor, von Halbleitern bis hin zu Elektrofahrzeugen. Ihr Hintergrund in der Berichterstattung über Entwicklungen bei Telekommunikationsnetzwerken und -diensten sowie der industriellen Metallproduktion gibt ihr eine einzigartige Perspektive auf die Konvergenz von Internet-of-Things-Technologien und Fertigung.