Wie viele BTC hält die US-Regierung? Wird sie diese jemals verkaufen?

DAS WICHTIGSTE IM ÜBERBLICK

Da die Regierung der Vereinigten Staaten weiterhin Bitcoin durch Beschlagnahmungen im Zusammenhang mit kriminellen Aktivitäten anhäuft, stellen sich Fragen zu ihren langfristigen Plänen für diese Bestände. Es bleibt ungewiss, ob die Regierung ihre BTC behält oder sie zu einem günstigen Zeitpunkt liquidieren wird.

Die US-Regierung ist einer der größten Besitzer von Bitcoin (BTC). Durch eine Reihe von Beschlagnahmungen in Verbindung mit zahlreichen Delikten hat die Regierung eine beträchtliche Menge der Hauptkryptowährung im Wert von Milliarden von Dollar angehäuft.

Nach Angaben von Glassnode sitzen die USA auf einem Vorrat von rund 210.000 Coins im Wert von rund 5,5 $ Milliarden.

Eine bemerkenswerte Zahl, wenn man bedenkt, dass das Gesamtangebot an Bitcoin bei 21 Millionen Coins liegt.

Genauer gesagt machen die Bestände der Regierung etwa 1 % aller BTC aus, die derzeit im Umlauf sind.

Dies wirft ernsthafte Bedenken hinsichtlich des Preises der führenden Kryptowährung auf, insbesondere wenn die US-Regierung beschließt, ihre Bestände gleichzeitig loszuwerden.

Wie hat die US-Regierung BTC im Wert von 5 $ Milliarden angesammelt?

Die US-Regierung hat Bitcoin hauptsächlich durch Beschlagnahmungen bei Strafermittlungen angehäuft.

Die dezentrale Natur von BTC machte es zu einer attraktiven Wahl für Kriminelle, insbesondere in den Anfangsjahren, als es um Geldwäsche, Drogenhandel und Ransomware-Angriffe ging.

Im Kampf gegen diese Verbrecher hat die US-Regierung deren illegale Aktivitäten aufgespürt.

Dies hat es dem Land ermöglicht, kriminelle Gruppen zu zerschlagen und große Mengen an BTC zu erhalten, ohne sie auf dem offenen Markt kaufen zu müssen.

Im Laufe der Jahre hat die US-Regierung bei verschiedenen Strafverfahren eine beträchtliche Anzahl von Bitcoin konfisziert.

Die meisten Bitcoin-Bestände der Regierung stammen jedoch aus drei großen Beschlagnahmungen.

Die erste davon erfolgte 2020. Damals konfiszierte die US-Staatsanwaltschaft im nördlichen Bezirk von Kalifornien 69.370 Bitcoins von einer Person namens Individual X, die das Vermögen vom berüchtigten Darknet-Marktplatz Silk Road gestohlen hatte.

In ähnlicher Weise beschlagnahmte das Justizministerium im Februar 2022 94.636 gestohlene Bitcoins von der Kryptowährungsbörse Bitfinex.

Ilya Lichtenstein und Heather Morgan, die für den Hack verantwortlich waren, wurden verhaftet und wegen Verschwörung zur Geldwäsche angeklagt.

Ein weiterer Fall fand im November 2022 statt, als die US-Staatsanwaltschaft des südlichen Distrikts von New York die Beschlagnahmung von Kryptowährung im Wert von 3,3 $ Milliarden bei dem Betrüger James Zhong bekannt gab.

Er hatte sich unrechtmäßig mehr als 50.000 Bitcoin von Silk Road beschafft.

Haben die USA vor, ihre BTC-Bestände zu verkaufen?

In der Regel liquidiert die US-Regierung ihre konfiszierten BTC. Die Liquidation wird vom U.S. Marshals Service über öffentliche Auktionen abgewickelt.

Auf diese Weise kann die Regierung ihre Bitcoin-Bestände sicher und effizient loswerden, ohne den Märkten großen Schaden zuzufügen.

Zum Vergleich: Laut Daten des Softwareingenieurs und Forschers Jameson Lopp haben die USA zwischen 2014 und 2023 in elf Auktionen BTC im Wert von 366 $ Millionen verkauft.

Im jüngsten Fall veräußerten die USA Ende März mehr als 9.800 BTC in Verbindung mit Silk Road.

Die Regierung der Vereinigten Staaten hat zwar in der Vergangenheit beschlagnahmte Bitcoins verkauft, doch seit April hat sie nicht mehr viel davon abgegeben.

Einige haben spekuliert, dass die Regierung darauf warten könnte, ihre BTC zu höheren Preisen zu versteigern, in der Hoffnung auf weitere finanzielle Gewinne.

Dennoch ist es wichtig zu beachten, dass die Entscheidung der Regierung, ihre BTC zu verkaufen, zweifellos Auswirkungen auf den Kryptowährungsmarkt hätte.

In einem kürzlichen Reddit-Beitrag behauptete ein Nutzer, dass die Möglichkeit besteht, dass die USA mehr als 40.000 ihrer BTC-Bestände auf einmal verkaufen.

Er sagte: Ursprünglich dachte man, dass die US-Regierung klug genug wäre, dies über das ganze Jahr zu verteilen, so dass es buchstäblich keine Auswirkungen auf die Marktpreise geben würde, aber jetzt sieht es so aus, als hätten sie die SEC-Kurse über Marktmanipulation nicht besucht.

Wenn sie also diesen extremen Weg einschlagen [eine große Menge auf einmal zu verkaufen], wird sich das ganz erheblich auf die Preise auswirken, fügte der Nutzer hinzu. Hoffen wir, dass die US-Regierung ihre eigenen Gesetze kennt und diese Verkäufe vielleicht sogar auf nächstes Jahr verschiebt.

Fazit

Da die Regierung der Vereinigten Staaten weiterhin Bitcoin durch Beschlagnahmungen im Zusammenhang mit kriminellen Aktivitäten anhäuft, stellen sich Fragen zu ihren langfristigen Plänen für diese Bestände.

Ob die Regierung ihre BTC behalten oder zu gegebener Zeit liquidieren wird, bleibt ungewiss.

Diese Entscheidungen werden jedoch zweifelsohne einen erheblichen Einfluss auf den gesamten Kryptomarkt haben.

Vor allem macht man sich ernsthafte Sorgen um den Preis der führenden Kryptowährung, der abstürzen wird, sollte sich die US-Regierung für eine zeitgleiche Veräußerung ihrer Bestände entscheiden.

Verwandte Begriffe

Ruholamin Haqshanas

Ruholamin Haqshanas ist ein Kryptowährungs- und Finanzjournalist mit über drei Jahren Erfahrung in diesem Bereich. Er hat einen Bachelor-Abschluss in Mechatronik und ein starkes Interesse an der FinTech-Branche. Er begann als freiberuflicher Technologiejournalist, wandte sich aber der Kryptowährung zu, nachdem er 2019 in die Branche eintauchte. Ruholamin wurde in einer Reihe von Finanz- und Krypto-Nachrichten veröffentlicht, darunter CryptoNews, Investing.com, 24/7 Wall St, The Tokenist, Business2Community, ZyCrypto, EthereumPrice.org, Milk Road, und andere. Er hat auch mit einigen großen Krypto- und DeFi-Projekten als Inhaltsersteller gearbeitet, darunter Midas Investments, BullPerks/GamesPad und Equalizer Finance.